Der Talk

Hartmut Hahn in Israel: Seine Lebensgeschichte steht für das Land

Sonntag, 24. September 2017, 16:05 bis 17:00 Uhr, NDR Info

Hartmut Hahn © Hartmut Hahn

Hartmut Hahn im Gespräch

NDR Info - Der Talk -

Der gebürtige Hamelner Hartmut Hahn arbeitet seit 21 Jahren als Reiseleiter in Israel. In seiner Lebensgeschichte spiegelt sich die Spannung einer ganzen Region.

4,43 bei 30 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Hartmut Hahn, deutscher Reiseleiter in Israel

Er kennt die heißen Quellen des Sees Genezareth im Norden und die kalten Nächte der Negev-Wüste im Süden. Der gebürtige Hamelner Hartmut Hahn arbeitet seit 21 Jahren als Reiseleiter in Israel. Sein Lebensweg war dabei kurvenreich wie eine Bergstraße durch das Judäische Wadi Qelt. Aufgewachsen an der Weser, Examen in Evangelischer Theologie, dann wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Judaistik in Frankfurt a.M. Es folgte ein Physik-Studium in Tel Aviv und die Arbeit als Kernphysiker an der dortigen Universität. Die Heirat mit seiner jüdischen Frau vor 52 Jahren war für den Niedersachsen ein Abenteuer. Am Ende siegte die Liebe über alle bürokratischen Hindernisse. In seiner Lebensgeschichte spiegelt sich die Spannung einer ganzen Region. Eine seiner Töchter ist jüdisch-orthodox, die andere mit einem Muslim verheiratet. Im Gespräch mit Florian Breitmeier erzählt Hartmut Hahn von der Faszination Israels, aber auch von dessen Schattenseiten.