Die Reportage

Nu geiht' los: Plattdütsch bet taun "Plattinum"!

Sonntag, 05. November 2017, 06:30 bis 07:00 Uhr, NDR Info

Moin Moin auf einem blauen Schild. © fotolia Fotograf: Dieter Pregizer

Plattdeutsch als Abiturfach

NDR Info -

Seit September ist Plattdeutsch an sechs Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Abiturfach. Die plattdeutsche Sprache wird wie eine Fremdsprache gelehrt.

bei Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

In Mecklenburg-Vorpommern wird Plattdeutsch Abiturfach
Von Wolfgang Heidelk

Es ist ein Experiment: Seit September ist Plattdeutsch an sechs Gesamtschulen und Gymnasien in Mecklenburg-Vorpommern Abiturfach. Weil sie den meisten jungen Leuten fremd geworden ist, wird die plattdeutsche Sprache als Fremdsprache gelehrt. So können Schülerinnen und Schüler im Nordosten nicht nur das Latinum, sondern auch das "Plattinum" erwerben, wie manche scherzhaft sagen.

Jüngere Kinder sind besser für die Sprache zu begeistern

Bild vergrößern
Wenn das Fach Plattdeutsch bis zum Abitur unterrichtet werden soll, fehlen noch die genau darauf abgestimmten Lehrbücher.

Ein Septembermontag im Goethe-Gymnasium Demmin, knapp zwei Autostunden östlich der Landeshauptstadt Schwerin. Ein Projektor wirft Noten und plattdeutschen Text an die Stirnwand des fast bis auf den letzten Platz gefüllten Raums. 27 Mädchen und Jungen aus zwei siebten Klassen sind zum Mitsingen eingeladen. Kristin Studier, 28, schwarzer Pullover und schwarze Haare mit rötlichem Schimmer, wird diese Klasse zusammen mit Katrin Werner unterrichten. Letzere erzählt, dass sie schon seit den 90er Jahren in Demmin Plattdeutsch unterrichtet, bisher allerdings nur in den neunten Klassen und nur für ein halbes Jahr: "Für unsere Begriffe war der Beginn des Plattdeutsch-Unterrichts mit einer neunten Klasse viel zu spät. Erfahrungsgemäß sind jüngere Kinder da viel besser zu begeistern. Deshalb freuen wir uns jetzt sehr, dass wir hier im Haus ab Klasse sieben mit dem Plattdeutsch-Unterricht anfangen können. Wir sind natürlich vorbereitet. Ich hab an dem Plan selber mitgearbeitet."                       

"Das wird schon"

Dieser Rahmenplan gibt vor, was im Fach Plattdeutsch bis zum Abitur unterrichtet werden soll. Was noch fehlt, sind die genau darauf abgestimmten Lehrbücher: "Da sind wir natürlich auch noch in den Anfängen. Es gibt ein Lehrbuch, eher für Erwachsene gedacht. Das müssen wir dann natürlich adaptieren. Wir werden Lehrbücher haben. Ansonsten gibt es eine Fülle von Material, aus dem wir uns bedienen können. Das wird schon."

Aber wird dieser ehrgeizige Plan wirklich erfolgreich sein? Gibt es die richtigen Lehrbücher und Lehrpläne? Haben sich in Demmin, Stavenhagen, Crivitz, Laage, Dömitz und Wismar genügend Interessenten für das Fach gefunden? Und genügend Lehrer? Für viele ist das Plattdeutsche eine Sprache ohne Zukunft. Vom Start der Rettungsmission für eine Totgesagte.