Ausbildungsgemeinschaft für Medienberufe (AGM)

Wer oder was ist die AGM?

Die Ausbildungsgemeinschaft für Medienberufe (AGM) ist ein Zusammenschluss von öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und Studio Hamburg mit dem Ziel, eine praxisorientierte und betriebsübergreifende Ausbildung von Nachwuchskräften anzubieten. Gegenwärtig werden Aufnahmeleiter/innen (Ausbildungsdauer zwei Jahre) in Form eines betrieblichen Volontariats ausgebildet.

Geschäftsführung und Vorsitz der AGM liegen seit Gründung im Jahr 1959 beim Norddeutschen Rundfunk. Bis 2001 hieß sie "Arbeitsgemeinschaft zur Nachwuchsförderung für Film und Fernsehen". Seit dem 01.01.2002 firmiert sie unter dem Namen "Ausbildungsgemeinschaft für Medienberufe". Bis zum Jahresende 2015 haben in den Mitgliedsbetrieben der Ausbildungsgemeinschaft 958 technische, künstlerische und kaufmännisch-organisatorische Fachkräfte eine Ausbildung absolviert, davon erhielten 560 Aufnahmeleiter/innen ihre Abschlussurkunden.

Die Ausbildung zum/r Aufnahmeleiter/in beginnt jeweils am 01. Januar.
Bewerbungsschluss ist der 31. August des Vorjahres.

Anfragen und Bewerbungen sind zu richten an:

Ausbildungsgemeinschaft für Medienberufe
c/o Norddeutscher Rundfunk
Hugh-Greene-Weg 1, 22529 Hamburg
Tel.: (040) 41 56 43 23/13
Fax: (040) 41 56 54 50

Der Ausbildungsgemeinschaft gehören zurzeit folgende Mitgliedsbetriebe an:

  • Hessischer Rundfunk
  • Bayerischer Rundfunk
  • Norddeutscher Rundfunk
  • Rundfunk Berlin-Brandenburg
  • Saarländischer Rundfunk
  • Südwestrundfunk
  • Westdeutscher Rundfunk
  • Radio Bremen