Stellvertretender Intendant und Direktor des Landesfunkhauses Niedersachsen

Dr. Arno Beyer

Bild vergrößern
Dr. Arno Beyer Stellvertretender Intendant und Direktor Landesfunkhaus Niedersachsen

Dr. Arno Beyer wurde am 08.01.1955 in Bottrop geboren. Dort besuchte er auch die Schule. Ab 1973 studierte Arno Beyer Germanistik, Sprachwissenschaften, Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum und ab 1975 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Während dieser Zeit arbeitete er zwischen 1973 und 1978 auch als freier Mitarbeiter bei den "Ruhr-Nachrichten". Nach seiner Promotion zum Dr. phil. 1980 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Institut der Universität Münster.

Danach folgte von 1981 bis 1982 ein Volontariat beim NDR. Im Anschluss daran wurde er zunächst Redakteur für Landespolitik bei der NDR Hamburg-Welle 90,3, arbeitete zwischen 1985 und 1989 als Zeitfunkredakteur in der Hauptabteilung Politik, ab 1989 als Hauptredaktionsleiter bei NDR 2, ab 1992 als Hörfunkleiter und Stellvertreter des Direktors NDR Landesfunkhaus Schleswig-Holstein und ab 1993 als Hörfunkleiter und Stellvertreter der Direktorin des NDR Landesfunkhaus Niedersachsen. Am 01.02.1997 wurde Dr. Arno Beyer Direktor des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen. Seit 01.09.2007 ist Dr. Arno Beyer in Personalunion Stellvertretender Intendant und Direktor des Landesfunkhauses Niedersachsen.

Veröffentlichungen:

  • 1981 "Deutsche Einflüsse auf die englische Sprachwissenschaft im 19. Jahrhundert", Göppingen
  • 1983 "Verfassung und Taktik", Landeszentrale für politische Bildung, Hamburg
  • 2008 Die Medien als Sündenbock. In: Die Krise der politischen Repräsentation, Weilerswist
  • 2011 Andor der Spielmann. Ein jüdisches Musikerleben, Hildesheim

Wegweiser zum NDR

Hamburg-Rothenbaum

Mitten in Hamburg und ganz in der Nähe der Außenalster sind der Hörfunk und das Landesfunkhaus Hamburg zu Hause. mehr

Landesfunkhaus Niedersachsen

Am Ufer des Maschsee liegt das Landesfunkhaus Niedersachsen. Von hier aus berichten Hörfunk und Fernsehen aus der Region für die Region. mehr