Stand: 25.09.2015 17:11 Uhr

NDR Rundfunkrat stimmt neuem Vertrag für Anne Will zu

Der NDR Rundfunkrat hat der Fortsetzung der Gesprächssendung "Anne Will" zugestimmt. Das Gremium billigte am Freitag, 25. September, in Hamburg die Verlängerung des Produktionsvertrags zwischen dem NDR und der Will Media GmbH. Der neue Vertrag läuft bis Ende 2017.

Mit Beginn des kommenden Jahres wird das Talkformat im Ersten vom späten Mittwochabend auf Sonntag, 21.45 Uhr, wechseln. Lutz Marmor, NDR Intendant: "Anne Will versteht es, als sympathische und kompetente Gastgeberin einem Millionenpublikum auch schwierige Themen nahezubringen. Sie steht für exzellenten Journalismus."

Bild vergrößern
Dagmar Pohl-Laukamp, Landesnaturschutzverband Schleswig-Holstein e.V.

Dagmar Pohl-Laukamp, Vorsitzende des NDR Rundfunkrats: "Die Sendung 'Anne Will‘ hat ein klares Profil. Sie zeichnet sich aus durch aktuelle politische Themen und eine sorgfältige Gästeauswahl. Aus Sicht des Rundfunkrats ist 'Anne Will‘ ein adäquates Angebot für den Sonntagabend. Deshalb hat das Gremium der Vertragsverlängerung einstimmig zugestimmt."