Stand: 25.03.2013 15:52 Uhr

NDR Radiophilharmonie: Andrew Manze wird ab 2014 neuer Chefdirigent

Unter neuer Führung wird die NDR Radiophilharmonie in die Spielzeit 2014/15 gehen: Andrew Manze wird neuer Chefdirigent des Orchesters aus Hannover. Manze, NDR Intendant Lutz Marmor und NDR Programmdirektor Hörfunk Joachim Knuth unterzeichneten den Vertrag am Montag, 25. März, in Hamburg.

Lutz Marmor: "Inspiration, Kommunikation und außergewöhnliche Energie zeichnen Andrew Manze aus. Die NDR Radiophilharmonie und das Publikum können sich auf einen Dirigenten freuen, der mit seiner internationalen Erfahrung eine große Bereicherung für die Musikszene in Hannover und weit darüber hinaus sein wird. Vielen Dank an Eivind Gullberg Jensen, der auch in der kommenden Spielzeit weitere musikalische Akzente setzen wird."

Andrew Manze: "Ich bin hocherfreut und fühle mich geehrt, im kommenden Jahr Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie zu werden. Das Orchester und ich haben in den vergangenen Jahren fünf Mal zusammengearbeitet. Das Repertoire reichte dabei von Bach bis Hindemith. Ich war immer wieder beeindruckt von der tiefen Musikalität der Musiker und ihrer Fähigkeit, sich mit großer Flexibilität in verschiedenste musikalische Stile einzufinden."

Seit September 2006 ist Andrew Manze Chefdirigent des Helsingborg Symphony Orchestra, Schweden. Zudem ist er seit der Saison 2010/11 Assoziierter Gastdirigent des BBC Scottish Symphony Orchestra und von 2008 bis 2011 war er Erster Gastdirigent des norwegischen Radiosinfonieorchesters. Als Gastdirigent ist Andrew Manze auf den bedeutenden Bühnen der Welt zu Hause. So verbindet ihn eine regelmäßige Zusammenarbeit mit Orchestern wie u. a. den Münchner Philharmonikern, dem Leipziger Gewandhausorchester, dem London Philharmonic Orchestra, dem BBC Symphony Orchestra, dem Orchester der Königlichen Philharmonie Stockholm, dem New York Philharmonic Orchestra oder dem Los Angeles Philharmonic Orchestra.

Nach dem Studium der Altphilologie an der Universität Cambridge wandte sich der 1965 in Beckenham/London geborene Andrew Manze dem Violinstudium zu. Schnell wurde er zu einem der führenden Spezialisten auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis. 1996 wurde er Direktor des Orchesters The Academy of Ancient Music und übernahm von 2003 bis 2007 die künstlerische Leitung von The English Concert. Andrew Manze hat als Violinist zahlreiche CDs herausgegeben, viele davon erhielten Preise.

Andrew Manze ist auch als Lehrer aktiv: Er ist Gastprofessor an der Royal Academy of Music, London, und an der Oslo Academy. Zudem war er an den neuen Editionen der Sonaten und Konzerte von Mozart und Brahms beteiligt, die von Bärenreiter und Breitkopf & Härtel herausgebracht wurden. Im November 2011 erhielt Andrew Manze in Stockholm den "Rolf Schock Preis", mit dem auch schon György Ligeti, Mauricio Kagel und Gidon Kremer ausgezeichnet worden sind.

25. März 2013/RC

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr11949.html