"Ünner de Sünn": Schreibwettbewerb "Vertell doch mal" geht wieder los

Stand: 28.01.2024 06:00 Uhr

Der plattdeutsche Schreibwettbewerb von NDR, Radio Bremen und dem Ohnsorg-Theater geht in die 36. Ausgabe und steht dieses Mal unter dem Motto "Ünner de Sünn" (Unter der Sonne). Bestsellerautorin Dörte Hansen übernimmt die Rolle der Botschafterin.

von Lina Bande

Ihre Muttersprache Plattdeutsch liegt der Husumerin am Herzen. Zwar schreibe sie selbst nur auf Hochdeutsch, aber: "Plattdüütsch to schrieven is nochmal wat anneres. Man mutt even - oder man dörff even - ok genau so schrieven, as een snacken deit. Un dorüm kummt dor meist ok wat Goodes bi rut", sagt Dörte Hansen.

Auch Bestsellerautorinnen haben Schreibblockaden

Und als Autorin weiß sie eben auch, wie schwer es sein kann, zwei leere weiße Seiten mit einer Geschichte zu füllen. Dort zu sitzen und auf die rettende Idee zu warten, das kenne sie selbst sehr gut. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern von "Vertell doch mal" gibt sie deshalb Tipps gegen Schreibblockaden mit auf den Weg:

"Sitten blieven! Nich opstahn, nich utneihn, nich hensmieten - sitten blieven. Un wenn dat gor nich geiht, denn Schoh antrecken, Jack antrecken, rut - un lopen, lopen, lopen. Mi helpt ok ganz sinnig Radfohrn. Un, wat tatsächlich ok hölpt, wenn gor nix mehr geiht: Ünner de Dusche stellen, Water över de Kopp lopen laten." Dörte Hansen, Autorin

Die besten Ideen kommen einem gar nicht am Schreibtisch

Tatsächlich kann ein Spaziergang in der kalten Winterluft oder bei Nieselregen sogar mit dem Motto helfen, meint Dörte Hansen: "Just, wenn överhaupt gor kien Sünn to sehen is, kann een an allerbesten över de Sünn schrieven." Ihr erster Impuls zum Motto sei etwas zum Klimawandel gewesen, so die Wettbewerbs-Botschafterin, aber das müsse noch gar nichts heißen. Immerhin sei die erste Idee nicht immer die Beste.

Grundsätzlich gilt auch dieses Jahr wieder: Ganz egal ob lustig, komisch, klamaukig, ob ironisch, spitz, zynisch, ob ernst, traurig, nachdenklich - alles ist möglich. Hauptsache, die Geschichte ist neu, auf Plattdeutsch, passt auf maximal eineinhalb Seiten und zum Motto.

Weitere Informationen
Auf einem Block stehen handschriftliche Notizen und darauf liegt ein Kugelschreiber. © imago Foto: allOver-MEV

Hier mitmachen! Teilnahmebedingungen für "Vertell doch mal" 2024

Alles, was Sie zu unserem plattdeutschen Schreibwettbewerb wissen müssen, können Sie hier ausführlich nachlesen. mehr

Preisgelder in Höhe von mehr als 5.000 Euro gibt's zu gewinnen

Der NDR, Radio Bremen und das Ohnsorg-Theater richten den Wettbewerb schon zum 36. Mal gemeinsam aus. Nach dem Einsendeschluss am 15. März sichtet eine Jury alle Geschichten und wählt die 25 besten aus. Diese werden wieder in einem Buch zum Wettbewerb veröffentlicht, außerdem werden aus diesen Beiträgen die fünf Siegergeschichten ausgewählt.

Die werden dann bei der großen Gala im Ohnsorg-Theater am 16. Juni mit insgesamt 5.400 Euro Preisgeld prämiert, gemeinsam mit der besten Ü18-Geschichte - also "Ünner 18", unter 18. Übrigens sei sie selbst vor vielen Jahren auch mal Teil der Jury gewesen, erinnert sich Dörte Hansen, und hat damals schon etwa bewundert: "Dat vun so vele Kanten un so vele Öllersgruppen Lüüd kamen un sik wat utdenken to een Thema op Plattdüütsch!"

Anregungen zum Thema in den kommenden Wochen im Programm

Und wenn Sie nun auf der Suche nach Inspiration zum Thema "Ünner de Sünn" sind, dann hören Sie ab Montag, 29. Januar, doch bei "Hör mal 'n beten to" rein: Die Autorinnen und Autoren unserer plattdeutschen Kolumne dürfen am Wettbewerb natürlich nicht teilnehmen - liefern in ihren Beiträgen in den kommenden Wochen aber immer wieder auch ihre Ideen zum Thema.

Oder sie machen es wie die Botschafterin: Spazierengehen, Fahrrad fahren und vor allem keine Angst haben vor leeren Seiten - die zündende Idee kommt bestimmt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Moin! Schleswig-Holstein – Von Binnenland und Waterkant | 29.01.2024 | 20:10 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Plattdeutsch

Ein Gewinner des plattdeuschen Wettbewerbs Vertell doch mal steht auf der Bühne neben einer Frau. © NDR Foto: Lornz Lorenzen

"Vertell doch mal": Wolfgang Krischke siegt erneut

Im Hamburger Ohnsorg-Theater wurden die besten Geschichten zum Motto "Tohuus" prämiert. mehr

Auf einem Schild, das an einer Hauswand hängt, steht "MOIN". © Christine Raczka / Colourbox Foto: Christine Raczka / stockwerk fotodesign

Die Welt snackt Platt: Alles rund um das Thema Plattdeutsch

Plattdeutsche Sendungen in Radio und Fernsehen im Überblick, das Wörterbuch oder aktuelle Norichten op Platt. mehr

Eine Flaschenpost mit eine Zettel und @-Zeichen steckt halb im Sand an einem Strand. © Don Bayley Foto: RapidEye

För Dien digitalen Breefkasten: De NDR Platt-Post

Mit de NDR Platt-Post kriegt Ji mehrmals in't Johr Post vun'n NDR in Form vun en E-Mail. Dor steiht denn allens dat binnen, wat dat Nees an Platt geven deit bi uns. mehr

Livestream NDR 1 Welle Nord

NDR 1 - Die beste Musik für den Norden

21:00 - 23:00 Uhr
Live hörenTitelliste
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Wie sinnvoll ist die Cannabis-Legalisierung?