The Green Garage: Neue Reihe zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Wie können wir unseren Alltag so verändern, dass das Klima möglichst bald weniger leidet durch unseren Konsum? Marianus von Hörsten brennt für das Thema Nachhaltigkeit und will mit der neuen Reihe The Green Garage aus einer kleinen grünen Garage heraus die Welt ein bisschen besser machen. Mit der Unterstützung von Expertinnen und Experten startet er in ein neues, weniger verschwenderisches Zeitalter. In The Green Garage wirft Marianus einen frischen Blick auf die Klima-Themen unserer Zeit, präsentiert spannende Fakten, erklärt komplizierte Sachverhalte mithilfe von einfachen Cartoons und scheut dabei auch eine hohe Informationsdichte nicht.

Marianus von Hörsten © Screenshot
4 Min

The Green Garage: Nachhaltig leben, aber wie?

Koch und Geografiestudent Marianus von Hörsten setzt sich mit The Green Garage für Nachhaltigkeit ein. Hier erzählt er, warum. 4 Min

Alle Folgen

Rindfleisch: Genuss ohne Gewissensbisse?

Kühe der Rasse Simmentaler Fleckvieh auf einer Weide in Mecklenburg-Vorpommern. © picture alliance / ZB Foto: Jens Büttner

Die Kuh als Klimakiller?

Die Kuh steht am Klimapranger, weil sie Methan ausstößt. Doch bei richtiger Haltung wird aus der Kuh eine Klimaschützerin. mehr

Ein aufgeschnittenes gegrilltes Rinderfiletsteak mit rotem Kern und Gewürzen. © fotolia.com Foto: Dani Vincek

Klimawandel: Kann man Rindfleisch mit gutem Gewissen essen?

Die Deutschen essen gern Rindfleisch, aber die Produktion ist meist klimaschädlich. Auch um das Tierwohl steht es nicht gut. mehr

Hans-Otto Pörtner ist Klimaforscher und Mitglied im Weltklimarat © AWI Foto: Kerstin Rolfes
6 Min

Klimaforscher: "Ausmaß der Landnutzung ist nicht tragfähig"

Die unnatürliche Nahrungskette für die Tierbestände ist ein großes Problem. Hans-Otto Pörtner vom Weltklimarat erklärt warum. 6 Min

Dr. Marco Springmann forscht an der Oxford University zu gesundheitlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Dimensionen der globalen Ernährungssysteme. © NDR
7 Min

"The Future of Food": Ernährungsweise muss sich drastisch verändert

Um den Klimawandel muss sich der Anteil an pflanzlicher Ernährung erhöhen, erklärt der Forscher Marco Springmann. 7 Min

Geerntete Sojabohnen werden in einen großen Container gefüllt. © Imago/Fotoarena

Soja statt Gras: Wie Futtermittel den Klimawandel beeinflussen

Statt Gras fressen Kühe und andere Nutztiere heute Sojaschrot, vor allem aus Südamerika. Das belastet Umwelt und Klima. mehr

Eine Packung mit Hähnchenfleisch mit aufgedrucktem Label der "Initiative Tierwohl". © Imago Foto: Steinach

Tierwohl-Label: Welche gibt es? Was bedeuten sie?

Die Bundesregierung plant ein verbindliches staatliches Tierwohl-Siegel. Welche Kriterien gelten bei den bisherigen Labeln? mehr

Mode: Killen unsere Klamotten das Klima?

Aus Zellulose entstehen in einem ungiftigen Produktionsprozess textile Fasern. Forschungsprojekt der Universität Aalto. © Aalto University Foto: Joanna Witos

Birke, Pilze und CO2 - Die Mode der Zukunft

Weniger Schadstoffe und mehr Recycling: Umweltschonende Stoffe und vegane Materialien sind in der Modebranche im Kommen. mehr

Die Unternehmerin und Modedesignerin Madeleine Alizadeh © Franziska Liehl

"Dariadaria": "Einen Strickpulli muss ich nicht jeden Tag waschen"

Emissionen sind ein großes Problem in der Textilindustrie. "Ein Teil entsteht schon bei der Pflege", sagt die Gründerin eines nachhaltigen Labels. mehr

Weiße Hemden auf jedem zweiten Bügel an einer Kleiderstange. © photocase Foto: Annebel146

Nachhaltige Mode: Kleidung bewusst kaufen

Fast Fashion hat massive ökologische und soziale Folgen. Tipps zum Modekonsum für den Schutz von Mensch und Umwelt. mehr

Dion Vijgeboom von der Jeansmarke MUD Jeans steht vor einem Regal voller Jeans. © NDR Foto: Lia Gavi

Wie eine Jeans-Marke die Mode-Industrie revolutionieren will

Die Textil-Industrie ist ein großer Klimakiller. Eine niederländische Jeans-Firma geht nun neue Wege: Sie setzt auf Recycling und Hosen-Leasing. mehr

Thekla Wilkening ist Beraterin in der Textilindustrie. © Denys Karlinskyy Foto: Denys Karlinskyy
13 Min

Massenproduktion an Kleidung kann nicht nachhaltig sein

Thekla Wilkening ist Beraterin in der Textilindustrie. Für sie sind die Unmengen an Kleidung das Hauptproblem in der Branche. 13 Min

Auf dem Bild ist die Designerin Christina Fassbender zu sehen, die gerade in ihrem Pop-Up-Store in der Hamburger Innenstadt über einer Zeichnung sitzt. © NDR Foto: Susanne Baade

Designerinnen aus Hamburg stellen sich gegen Fast-Fashion-Trend

Für Christina Fassbender und Alina Klemm war klar: Die schnelllebige Modebranche ist nicht ihre Welt. Sie machten sich mit Labels selbstständig. mehr

Kleiderbügel hängen an der Kleiderstange. © fotolia Foto: FSEID

Chemie und Mikroplastik: Kleidung als Umweltproblem

Die Textilindustrie ist ein Umweltsünder: Bis zu 3.000 Chemikalien werden bei der Produktion von Kleidung eingesetzt. Forscher und Modemacher suchen nach ökologisch verträglichen Stoffen. mehr

Modekonsum © photocase Foto: Eliza
2 Min

"Textilindustrie ist einer der größten Klimakiller"

Viola Wohlgemuth, Konsumexpertin von Greenpeace, fordert deshalb mehr attraktive Secondhandläden für Innenstädte. 2 Min

Lebensmittelverschwendung: Tonne statt Teller?

Lebensmittel in einer Mülltonne © fotolia.com Foto: highwaystarz

Lebensmittel-Verschwendung stoppen - so geht's

Jeden Tag landen tonnenweise Lebensmittel im Müll. Wer richtig plant und lagert, kann das vermeiden und spart Geld. mehr

Gemüse und Baguette liegen in einer Küche, daneben eine Papiertüte mit dem Logo der Organisation "Too Good To Go". © Too Good To Go

Diese Initiativen helfen Lebensmittel zu retten

Wer etwas gegen Lebensmittelverschwendung unternehmen möchte, kann verschiedene Initiativen unterstützen. Ein Überblick. mehr

Elena Tzara ist Mitbegründerin der Organisation "Foodsharing" © Ralf Biehler Foto: Ralf Biehler
8 Min

Lebensmittelverschwendung: Ein Drittel der Produkte landet im Müll

"Foodsharing"-Mitbegründerin Elena Tzara kritisiert, dass die Verschwendung und Vernichtung von Lebensmitteln nicht gut dokumentiert ist. 8 Min

Eine Packung Milch mit Mindesthaltbarkeitsdatum. © NDR

Abgelaufene Lebensmittel: Oft zu schade für die Tonne

Verpackte Lebensmittel haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum, müssen nach Ablauf aber meist nicht weggeworfen werden. mehr

Eine Supermarktkundin legt Äpfel in ein Mehrwegnetz © Picture-Alliance / Real GmbH

Plastikmüll beim Einkauf und zu Hause vermeiden

Wer Stofftaschen, Mehrwegnetze, Boxen und Bienenwachstücher nutzt, kann seinen Plastikvebrauch deutlich senken. mehr

Der verpackungsfreie Laden "Unverpackt" in Kiel. © NDR Foto: Plaß/Latz

Umweltinitiative "Einmal ohne, bitte" erobert Itzehoe

Dort beteiligen sich bisher 15 Geschäfte mit 48 Filialen, damit weniger Verpackungsmüll anfällt. mehr

Fisch: Essen trotz Überfischung?

Eine rohe Scholle auf einem Teller © colourbox Foto: -

Nachhaltig essen: Welcher Fisch darf noch auf den Tisch?

Weltweit schrumpfen die Fischbestände. Broschüren und Apps helfen beim Einkauf von Fisch aus nachhaltigen Beständen. mehr

Ein Fischstäbchen in einer Pfanne. © picture alliance / dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand
9 Min

Vegane Fisch-Alternativen: Wie gut sind sie wirklich?

Fischstäbchen und Lachs gibt es in vielen Supermärkten als vegane Alternativen zu kaufen. Doch was steckt da drin? 9 Min

Dr. Rainer Froese, Meeresbiologe am GEOMAR-Institut Kiel © Rainer Froese
11 Min

Selbst in Schutzgebieten wird gefischt

Der Meeresbiologe Rainer Froese kritisiert, dass die meisten Fische gefangen werden, bevor sie sich fortpflanzen konnten. 11 Min

Fischhaut des Tilapiafisches © panthermedia Foto: silatip

Wundheilung mit Fischhaut vom Kabeljau

Die Fischhaut vom Kabeljau wird vor allem bei problematischen Wunden von Diabetikern erfolgreich eingesetzt. mehr

Mehr Verbrauchertipps

Eine Sanduhr und Münzstapel vor einem Laptop. © panthermedia Foto: Andrey Popov

Frist für Steuererklärung 2021 läuft Ende Oktober ab

Wer seine Steuererklärung für 2021 selbst macht, muss die Frist zum 31. Oktober einhalten. Was gilt für das Corona-Jahr? mehr