So schön ist die Lüneburger Heide

Die Lüneburger Heide liegt im Städtedreieck Hamburg, Bremen und Hannover. Mit ihren ausgedehnten Wald-, Wiesen- und Heideflächen ist sie ein beliebtes Urlaubsziel und wichtiger Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Nicht nur zur Heideblüte im Spätsommer ist die Landschaft reizvoll. Zahlreiche Rad- und Wanderwege laden ganzjährig zu Touren ein. Zudem bietet die Region malerische Dörfer, attraktive Städte wie Lüneburg und Celle sowie Freizeit- und Tierparks.

Heidschnucken in der Misselhorner Heide © NDR / Axel Franz Foto: Axel Franz

Lüneburger Heide: So vielfältig ist die Region

Die dünn besiedelte Landschaft mit zwei Naturparks bietet viel mehr als große Flächen lila blühender Heide. Ein Überblick. mehr

Natur

Blühende Landschaft in der Lüneburger Heide. © Picture-Alliance / Bildagentur Huber Foto: F. Damm

Lüneburger Heide: Wo blüht sie am schönsten?

Im August und September lohnt ein Ausflug in die Lüneburger Heide besonders. Dann blüht ein großer Teil der Heideflächen. mehr

Ein Fachwerkhaus zwischen typischen Pflanzen in der Lüneburger Heide © picture-alliance / dpa Foto: Uwe Walz

Lüneburger Heide: Naturpark aus Menschenhand

Natürliche Heideflächen sind in Mitteleuropa selten. Der Naturpark Lüneburger Heide wurde von Menschen geschaffen. mehr

Blick ins Pietzmoor mit Gras- und Wasserflächen. © picture alliance Foto: Jochen Tack

Pietzmoor: Stilles Naturparadies in der Lüneburger Heide

Ein Naturerlebnispfad führt über Bohlen direkt durch das Hochmoor, in dem bis in die 1960er-Jahre Torf abgebaut wurde. mehr

Sehenswerte Orte

Die St.-Johannis-Kirche in Lüneburg, im Vordergrund histsorische Giebelhäuser am Sande © imago images/teutopress

Lüneburgs Altstadt lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten

Mittelalter trifft Moderne: Gotische Kirchen und Giebelhäuser prägen Lüneburg ebenso wie die noch junge Universität. mehr

Fachwerkhäuser in der Celler Altstadt © Tourismus und Stadtmarketing Celle GmbH

Celle: Malerische Fachwerkstadt in der Heide

Ein Barockschloss, Hunderte Fachwerkhäuser und ein Museum für Bauhaus-Architektur: Celle in der Südheide lohnt einen Besuch. mehr

Stein mit der Aufschrift Totengrund bei Wilsede © NDR.de Foto: Janine Kühl

Wilsede und Wilseder Berg: Ausflug ins Heidedorf und Museum

Das autofreie Dorf und der gleichnamige Berg in der Lüneburger Heide sind ein schönes Wanderziel. Wer nicht laufen mag, fährt Kutsche. mehr

Der Heidegarten in Schneverdingen. © Schneverdingen Touristik Foto: Andreas W. Kögel

Schneverdingen: Stadt der Heideblüte

Schneverdingen liegt im Naturpark Lüneburger Heide und ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren. mehr

Das Alte Rathaus mit Ratsweinkeller in Gifhorn. © picture alliance/Bildagentur-online/Klein

Gifhorn in der Südheide: Mühlen, Fachwerk und ein Schloss

Fachwerkhäuser prägen die hübsche Altstadt, ein Palast mit "Freiheitsglocke" erinnert an die Auflösung des Ostblocks. mehr

Historische Gebäude im Freilichtmuseum Rischmannshof in Walsrode © imago/alimdi

Walsrode: Traditionelles Heidestädtchen mit Vogelpark

Der Vogelpark hat Walsrode bekannt gemacht. Doch auch das mittelalterliche Kloster und das Heidemuseum lohnen einen Besuch. mehr

Der Hundertwassser-Bahnhof in Uelzen von außen. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Bunt und heiter: Der Hundertwasser-Bahnhof Uelzen

Goldene Kugeln, bunte Säulen und Mosaiken: Der Wiener Künstler gestaltete den alten Bahnhof in Uelzen zur Expo 2000 um. mehr

Der mittelalterliche Dom in Bardowick. © imago images / imageBROKER Foto: Helmut Meyer zur Capellen

Auf den Spuren des Mittelalters in Bardowick

Wahrzeichen des Ortes bei Lüneburg ist der Dom. Ein sechs Kilometer langer Rundweg führt durch 1.200 Jahre Geschichte. mehr

Das "Museum Deutsche Einheit" (ehemals: Grenzmuseum) im ehemaligen Brauhaus der Burg Bodenteich. © PantherMedia Foto: Liane Matrisch

Bad Bodenteich: Beschaulicher Heide-Kurort mit Burg

Im Osten der Lüneburger Heide: Zwischen Burg, Seepark und Wanderwegen bietet der Ort viele Freizeitmöglichkeiten. mehr

Das Winsener Schloss mit Schlossteich und Fontäne. © NDR Foto: Petra Volquardsen

Winsen an der Luhe: Ein Schloss und viel Grün

Eine Backsteinkirche, ein Schloss und eine gepflegte Parkanlage: Das bietet die Stadt südöstlich von Hamburg. mehr

Audios & Videos

Wandern, Rad und Kanu fahren

Wanderer an einer Infotafel in der Misselhorner Heide © NDR / Axel Franz Foto: Axel Franz

Wandern auf dem Heide-Panoramaweg

Im Naturpark Südheide bei Hermannsburg bietet der Wanderweg schöne Ein- und Ausblicke, besonders zur Heideblüte. mehr

Eine Frau wandert entlang des Heidschnuckenwegs durch die Fischbeker Heide. © Picture-Alliance / Dumont Bildarchiv Foto: Gerald Haenel

Die Heide zu Fuß erkunden

Der Heidschnuckenweg verbindet die schönsten Regionen der Lüneburger Heide. Auf 13 Teilstrecken geht es von Hamburg nach Celle. mehr

Heidschnucken im Naturschutzgebiet Fischbeker Heide in Hamburg © NDR Foto: Irene Altenmüller

Fischbeker Heide: Wanderung zu Schafen und Segelfliegern

In der Fischbeker Heide im Süden Hamburgs beginnt der Heidschnuckenweg. Zur Blüte im August wirkt die Landschaft wie verzaubert. mehr

Zwei Frauen mit Fahrradhelmen sitzen auf einer Bank und blicken auf eine Heidelandschaft. © NDR Foto: Axel Franz

Mit dem Fahrrad die idyllische Südheide entdecken

Kleine Dörfer und stille Seen: Die 40 Kilometer lange Rundstrecke Große Heidetour führt zu den schönsten Stellen im Naturpark. mehr

Radfahrer an der Bothmer Mühle im Aller-Leine-Tal. © Zweckverband Aller-Leine-Tal

Das Aller-Leine-Tal mit dem Rad oder Boot entdecken

Die Flusslandschaft in der Lüneburger Heide lädt zum Rad- und Wasserwandern ein. Zudem lockt sie mit Freizeitparks und Museen. mehr

Eine alte Wassermühle an der Luhe bei Wohlenbüttel. © NDR.de Foto: Janine Kühl

Der Luhe-Radweg: Idyllisch und immer anders

Auf 60 Kilometern führt der Radweg durch viel Natur von der Quelle in der Lüneburger Heide bis zur Luhe-Mündung in die Elbe. mehr

Radfahrer auf  der Werrabrücke in Hann. Münden. © picture alliance / Bildagentur-online/Schoening

Mit dem Rad von der Weser durch den Harz in die Heide

Schöne Städte und spektakuläre Landschaften: Der Weser-Harz-Heide-Radweg führt rund 420 Kilometer durch Niedersachsen. mehr

Radfahrer auf dem Radfernweg Alte Salzstraße am Elbe-Lübeck-Kanal © HLMS GmbH / Markus Tiemann

Radfernweg Alte Salzstraße: Von Lüneburg nach Lübeck

Auf der Spur des "weißen Goldes": Radfahrer können den alten Handelsweg des Salzes entlang des Elbe-Lübeck-Kanals erkunden. mehr

Die Lopau bei Amelinghausen © NDR Foto: Janine Kühl

Wandern und Radfahren auf dem Königinnen-Weg

Der Königinnen-Weg führt durch abwechslungsreiches Gelände rund um das Dorf Amelinghausen in der Lüneburger Heide. mehr

Blick auf die Seeve bei Holm-Seppensen © NDR Foto: Irene Altenmüller

Mit dem Kanu auf der Seeve durch Wiesen und Wald paddeln

Mit Windungen und kleinen Stromschnellen ist der Heidefluss Seeve sowohl für sportliche als auch gemütliche Paddeltouren ideal. mehr

Kajaks an einem Sommertag auf der Örtze © dpa Foto: Susann Prautsch/dpa

Im Kanu auf der Örtze durch die Lüneburger Heide

Die Flüsse der Region eignen sich gut für eine Paddeltour. Als schönste Strecke gilt die Örtze zwischen Müden und der Aller. mehr

Vanessa Kossen und Britta von Lucke paddeln auf der Ilmenau. © NDR/dmfilm Foto: Jonny Müller-Goldenstedt

Mit dem Kanu auf der Ilmenau durch die Lüneburger Heide

Die Ilmenau fließt von Uelzen bis zur Elbe und ist ein gutes Paddelgebiet auch für Einsteiger. Tipps für schöne Touren. mehr

Ausflugstipps

Eine Dampflok der Museumsbahn Walsrode fährt über eine Brücke über den Fluss Jordan © Museumsbahn Walsrode

Museumsbahn Walsrode: Auf schmaler Spur durchs Böhmetal

Die Böhmetal-Kleinbahn fährt auf neun Kilometern gemächlich durch die Landschaft - das ganze Jahr hindurch jeden Sonntag. mehr

Die Bohr-Abteilung in der Ausstellung des Deutschen Erdölmuseums Wietze © Deutsches Erdölmuseum Wietze Foto: Jörg Kalwa

Erdölmuseum Wietze: Als in der Heide der Ölrausch ausbrach

1858 wurde in Wietze Erdöl entdeckt. Das Deutsche Erdölmuseum dokumentiert die Geschichte des Schwarzen Goldes in der Südheide. mehr

Der Baumwipfelpfad im Wildpark Lüneburger Heide schlängelt sich durch die Baumkronen. © NDR Foto: Katrin Schwier

Baumwipfelpfad: Hoch über der Lüneburger Heide

Die Lüneburger Heide einmal anders erleben: Der Baumwipfelpfad in Hanstedt bietet einen tollen Blick über die Landschaft. mehr

Ansicht des Kloster Lüne, im Bordergrund der Friedhof mit blühenden Rosen. © picture alliance / dpa Foto: Philipp Schulze

Kloster Lüne - Lüneburgs stille Oase

Das Kloster bei Lüneburg beherbergt kostbare Kunstschätze und Textilien. Einen Abstecher lohnen auch die Klostergärten. mehr

Bauhaus-Architektur in Celle, Siedlung "Italienischer Garten" © NDR Foto: Axel Franz

Bauhaus-Architektur in der Fachwerk-Stadt Celle

Celle hat mehr zu bieten als Fachwerkhäuser: Der Architekt Otto Haesler schuf in den 1920er-Jahren Gebäude im Bauhaus-Stil. mehr

Der Heideshuttle mit Fahrradanhänger in Undeloh. © Lüneburger Heide GmbH Foto: Frederic Wolf

Lüneburger Heide: Mit dem Heide-Shuttle zum Ausflugsziel

Von Juli bis Oktober verbinden fünf kostenlose Buslinien zahlreiche attraktive Orte der Heide mit Regionalbahnhöfen. mehr

Blick auf das Herzogschloss in Celle. © picture-alliance/dpa Foto: Poguntke

Celles weißes Schloss auf dem grünen Hügel

In Celle steht eines der schönsten Schlösser des Adelsgeschlechts der Welfen. Das Gebäude hat viele Jahrhunderte überdauert. mehr

Das Schiffshebewerk Lüneburg-Scharnebeck. © dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz/dpa

Schiffshebewerk Scharnebeck: Wo Schiffe abheben

Mit dem Hebewerk bei Lüneburg überbrücken Schiffe 38 Höhenmeter. Eine Schifffahrt durch die Anlage ist ein besonderes Erlebnis. mehr

Mann beim Salzsieden © Deutsches Salzmuseum Lüneburg

Deutsches Salzmuseum in Lüneburg: Salz als "Weißes Gold"

Salz machte Lüneburg im Mittelalter zu einer reichen Stadt. Wie es gefördert wurde, zeigt die Ausstellung des Salzmuseums. mehr

Historisches landwirtschaftliches Gerät steht vor einer alten Scheune im Freilichtmuseum Hösseringen bei Uelzen. © picture-alliance Foto: Simone M. Neumann

Museumsdorf Hösseringen: Ausflug in die Lüneburger Heide

Ein ganzes Dorf zum Entdecken: In dem Freilichtmuseum bei Uelzen können Besucher in drei Jahrhunderte Landleben eintauchen. mehr

Besucher betrachten ein schwein auf dem Gelände des Freilichtmuseums am Kiekeberg © Freilichtmuseum am Kiekeberg

Freilichtmuseum am Kiekeberg: Landleben damals erleben

Bei einem Rundgang können Besucher in die Vergangenheit in Heide und Marsch eintauchen - und selbst aktiv werden. mehr

Das Kloster Walsrode © picture-alliance / Helga Lade Fotoagentur GmbH, Ger | Ott

Kloster Walsrode: Ort der Stille mit besonderem Schatz

Das Heidekloster ist Damenstift und Pilgerkirche und beherbergt einen seltenen Kunstschatz: eine Holzfigur aus dem Mittelalter. mehr

Eine portugiesische und eine griechische Windmühle im Mühlenmuseum in Gifhorn. © Südheide Gifhorn GmbH Foto: Frank Bierstedt

Mühlenmuseum: In Gifhorn klappern Mühlen aus aller Welt

Mühlen aus Mallorca, Korea oder Portugal, außerdem zahlreiche Modelle: Das bietet die Freiluftausstellung in der Südheide. mehr

Das Kloster Medingen in Bad Bevensen © Picture-Alliance / imageBROKER / Bildverlag Bahnmüller

Kloster Medingen: Barock statt Backsteingotik

In Medingen können Besucher den einzigen Klosterneubau Norddeutschlands bewundern. Die Anlage entstand im 18. Jahrhundert. mehr

Blick auf das  Kloster Isenhagen und seinen Garten mit Besuchern. © imago images Foto: Wolf Winter

Kloster Isenhagen und seine Schätze erkunden

In dem mittelalterlichen Kloster bei Hankensbüttel locken viele Kunstschätze und ein idyllischer Nutz- und Ziergarten. mehr

Tierparks

Ein offener Kleinbus mit Besuchern fährt durch den Serengeti-Park. © Serengeti-Park Hodenhagen

Serengeti-Park Hodenhagen: Zur Safari in die Heide

Safari-Land und Freizeitpark: Im Tierpark in der Lüneburger Heide treffen Besucher auf Giraffen, Nashörner und Löwen. mehr

Ein kleiner Tukan sitzt auf dem Arm eines Mädchens im Vogelpark Walsrode © Weltvogelpark Walsrode

Vogelpark Walsrode: Die Welt der Vögel hautnah erleben

Am Rand der Lüneburger Heide leben im Weltvogelpark Hunderte Arten, darunter eine Harpyie, der stärkste Greifvogel der Welt. mehr

Im Wildpark Lüneburger Heide sind Mufflon-Zwillinge zur Welt gekommen. © Wildpark Lüneburger Heide

Wildpark Lüneburger Heide: Zu Gast bei Bären und Mufflons

Neben heimischen Tieren leben Schneeleoparden und Tiger im Park. Highlights sind Greifvogel-Shows und ein Baumwipfelpfad. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage zur Fußball-EM: ein neues Sommermärchen?