Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU), Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) kommen zur Pressekonferenz nach der Ministerpräsidentenkonferenz im Bundeskanzleramt. © picture alliance/dpa | Kay Nietfeld Foto: Kay Nietfeld

Bund und Länder einigen sich endgültig beim 49-Euro-Ticket

Die letzten Hürden bei der Finanzierung seien beseitigt worden, so Kanzler Scholz. Einen konkreten Starttermin nannte er nicht. mehr

Eine Sirene in einem Dorf © picture alliance/dpa | Patrick Pleul Foto: Patrick Pleul

Bundesweiter Warntag: Behörden sind zufrieden

Sind die Alarmsysteme bereit für den Katastrophenfall? Das wurde am Donnerstag per Radio, TV, Apps und Sirenen getestet. Erstmals kam auch Cell Broadcast zum Einsatz. mehr

Der Gebäudeeingang vom Städtischen Krankenhaus Kiel.  Foto: Samir Chawki

Kliniken in Schleswig-Holstein schränken Regelbetrieb ein

Im Städtischen Krankenhaus in Kiel werden bis Montag nur noch Notfälle behandelt. Auch die Westküstenkliniken nehmen nur dringende Fälle auf. mehr

Corona-Infos für den Norden

Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, bei einer Pressekonferenz © picture alliance/dpa | Kay Nietfeld Foto: Kay Nietfeld

Corona-News-Blog: Lauterbach sieht Virus "in einer Sackgasse"

Der Gesundheitsminister bezieht sich dabei auf neue Mutationen. Laut RKI-Daten gibt es derzeit keine Winterwelle. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen © NDR

Corona: Inzidenz, Impfquote und weitere aktuelle Zahlen

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

Energie-Krise

Hooksiel: Boris Pistorius (M, SPD), Innenminister in Niedersachsen, sitzt vor dem Start zu einem Rundflug über das LNG-Terminal in einem Hubschrauber der niedersächsischen Polizei. © picture alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Pistorius besucht LNG-Terminal: Wie ist die Sicherheitslage?

Der Innenminister machte sich vor Ort ein Bild. Für den Schutz der Anlagen ist eine hohe Zahl an Polizisten im Einsatz. mehr

Strompreis aktuell © NDR

Strompreis aktuell: So viel kostet die Kilowattstunde

Durch den Krieg in der Ukraine sind die Stromkosten gestiegen. Aktuelle Daten zeigen die Preise im Vorjahresvergleich. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 04:30 Uhr

Weg für 49-Euro-Ticket geebnet

Der Weg für die Einführung des sogenannten Deutschland-Tickets für den Nahverkehr mit Bussen und Bahnen ist frei. Die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten hat bei einem Treffen mit Bundeskanzler Scholz letzte Finanzfragen geklärt. Das Ticket zum Preis von monatlich 49 Euro werde jetzt sehr zügig kommen, sagte Scholz nach den Gesprächen. Einen genauen Termin ließ er offen. Die Länder peilen bisher den 1. April an. Der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz, Niedersachsens Regierungschef Weil sagte, es herrsche Einvernehmen, dass alle Kosten für das Vorhaben im kommenden Jahr jeweils zum Hälfte von Bund und Länder getragen werden. Beide Seiten einigten sich in ihrer Spitzenrunde außerdem auf Details eines Härtefallfonds für Firmen in der Energiekrise.

Link zu dieser Meldung

Bundestag prüft nach Razzia Sicherheitsvorkehrungen

Nach der Reichsbürger-Razzia gibt es Diskussionen über die Sicherheit im Bundestag. Laut Bundestags-Vizepräsidentin Göring-Eckardt soll geprüft werden, welche Vorkehrungen angepasst werden müssen. Im Gespräch mit der Funke-Mediengruppe verwies die Grünen-Politikerin darauf, dass bei der Razzia auch die frühere AfD-Bundestagsabgeordnete Malsack-Winkemann festgenommen wurde. Der SPD-Innenexperte Hartmann forderte, die Kontakte der Politikerin in das Parlament zu überprüfen. Er gehe davon aus, dass Malsack-Winkemann bei ihren Umsturzplänen auf Hilfe von innen gehofft habe, so Hartmann.

Link zu dieser Meldung

Bundesweiter Probealarm wohl erfolgreich verlaufen

Der bundesweite Warntag für einen Katastrophenfall in Deutschland ist wohl weitgehend positiv verlaufen. Das zuständige Bundesamt spricht von einem System, das gut funktioniert habe. Allerdings müssten noch Daten ausgewertet werden, vermutlich gebe es noch an der einen oder anderen Stelle Verbesserungsbedarf. Gestern hatte es bundesweit Warnmitteilungen auf verschiedenen Kanälen gegeben - auf dem Smartphone, im Internet oder per Sirene.

Link zu dieser Meldung

Stromausfall trifft 125.000 Haushalte in Paris

In Paris ist es am Abend zu einem großflächigen Stromausfall gekommen. Nach Angaben des Netzbetreibers RTE waren zeitweise 125.000 Haushalte ohne Strom. Grund für den Ausfall sei eine Panne in einem Transformator gewesen. Der Ausfall ereignete sich am Vorabend einer Übung der französischen Behörden, bei der heute das zeitlich und regional begrenzte Abschalten der Stromversorgung simuliert werden soll. Weil zurzeit zahlreiche Atomkraftwerke in Frankreich gewartet werden, wird im Januar mit Versorgungsengpässen gerechnet.

Link zu dieser Meldung

Deutschland bestellt iranischen Botschafter ein

Nach der Hinrichtung eines Demonstranten Iran hat Deutschland den Botschafter der islamischen Republik einbestellt. Das hat das Auswärtige Amt in Berlin bestätigt, ohne weitere Einzelheiten zu nennen. Der 23-Jährige war gestern hingerichtet worden, weil er im September bei einer Straßenblockade in Teheran ein Mitglied einer paramilitärischen Miliz verletzt haben soll. Es war die erste Vollstreckunng des Todesurteils gegen einen Demonstranten seit Beginn der regimekritischen Proteste im Iran vor fast drei Monaten. Bundesaußenministerin Baerbock sprach von einem perfiden Schnellverfahren und warf der Führung in Teheran Menschenverachtung vor.

Link zu dieser Meldung

Wirecard-Manager stehen vor Gericht

Vor dem Landgericht München hat der Prozess gegen Führungskräfte des insolventen Finanzdienstleisters Wirecard begonnen. Dem früheren Vorstandschef Braun und zwei weiteren Manager werden unter anderem gewerbsmäßiger Bandenbetrug, Untreue und Marktmanipulation vorgeworfen. Die Wirecard-Führung soll jahrelang Scheingeschäfte in Milliardenhöhe verbucht und so hohe Kredite erschwindelt haben. Braun bestreitet bislang, etwas von den Fehlbuchungen gewusst zu haben. Für den Prozess sind zunächst 100 Verhandlungstage angesetzt.

Link zu dieser Meldung

Tesla darf Werk in Brandenburg erweitern

Der Autobauer Tesla kann seine Produktionsstätte in Grünheide bei Berlin erweitern. Die Gemeindevertretung hat dafür den Weg frei gemacht - sie stimmte der Aufstellung eines neuen Bebauungsplans zu. Damit kann der US-Elektroautobauer eine Fläche von mehr als 100 Hektar Wald kaufen und das Gelände bebauen. Nach Gemeindeangaben will Tesla dort Logistikflächen, ein Servicecenter für Kunden, einen Betriebskindergarten und Schulungsräume errichten. Zudem ist ein eigener Güterbahnhof des Unternehmens geplant.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter für Norddeutschland

In der Nacht stark bewölkt, örtlich etwas Schnee oder Schneeregen. Nebelneigung und Glätte möglich. Tiefstwerte von +1 bis -6 Grad. Am Tag wolkig mit Auflockerungen, überwiegend trocken, maximal -1 bis +5 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend nach Nebel viele Wolken, etwas Sonne, an der Nordsee Schauer, -1 bis +3 Grad. Am Sonntag wolkig, an der Ostsee Schauer, zwischen Südniedersachsen und Vorpommern Schnee möglich, sonst trocken, -2 bis +2 Grad.

Link zu dieser Meldung

Krieg in der Ukraine

Die Ukrainerin Tanja Koktash schmückt zusammen mit ihrer Tochter Iryna den Tannenbaum. © Sabine Hausherr / NDR

Tanja Koktash: Adventszeit fernab der Heimat

Seit fast einem Dreivierteljahr lebt die Ukrainerin Tanja Koktash in Niedersachsen. Nun erlebt sie die erste Adventszeit außerhalb ihres Heimatlandes. mehr

Russlands Präsident Wladimir Putin © picture alliance/dpa/POOL | Mikhail Metzel Foto: pMikhail Metzel
4 Min

Putin geht von langem Krieg gegen die Ukraine aus

"Es kann ein langer Prozess werden", so Russlands Präsident bei einem Treffen mit Vertretern eines von ihm selbst eingesetzten Menschenrechtsrats. 4 Min

Bombenschäden in Donetsk © ALEXANDER ERMOCHENKO

Krieg in der Ukraine: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

Deutschland und die Welt

Justitia mit einem VW Logo (Montage) © PantherMedia Foto: manfredxy

Greenpeace gegen VW: Termin für Klimaklage steht fest

Am 10. Januar treffen der Autobauer und die Umweltschutzorganisation am Landgericht Braunschweig aufeinander. mehr

Bild einer größeren Baustelle: In der aufgebaggerten Erde sieht man verschiedene, dicke gelbe Rohre, am Rand der Grube steht ein grüner Kran. © Screenshot
3 Min

Fast fertig: Pipeline für LNG-Terminal Brunsbüttel

Damit das Netz die Gasmengen aufnehmen kann, mussten Techniker eine bestehende Leitung öffnen und einen Abzweig installieren. 3 Min

Niedersachsen

Boris Pistorius (SPD, M), Innenminister von Niedersachsen, auf einer Pressekonferenz zum Thema "Organisierte Kriminalität in Niedersachsen 2021". © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Pistorius: Polizei vor extremistischem Gedankengut geschützt

Bei der bundesweiten Aktion gegen Reichsbürger war auch ein ehemaliger Polizist aus Niedersachsen festgenommen worden. mehr

Ein Schild weist auf eine Notaufnahme hin. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Kliniken in Niedersachsen leiden unter hohen Kosten

Viele Kliniken in Niedersachsen machen Verluste. Auch Landeshilfen in Höhe 600 Millionen Euro dürften nicht reichen. mehr

Schleswig-Holstein

Symbolfoto Kinderpornografie © dpa

Projekt soll sexuellen Missbrauch an Kindern verhindern

"Kein Täter werden" - so heißt ein vom Land unterstütztes Projekt, das sexuelle Übergriffe auf Kinder verhindern soll. mehr

Eine rote Warnleuchte hängt an einer Baustelle vor einem Verkehrsschild, das auf die verbotene Durchfahrt für Fahrzeuge aller Art hinweist. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ausbau der B5 Tönning-Husum verzögert sich

Grund sind Lieferproblemen beim Absperrmaterial. Die Arbeiten an der Bundestraße können deswegen erst am 12. Dezember beginnen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Ein ICE-Zug steht im Bahnhof von Stralsund. © picture alliance/dpa | Stefan Sauer Foto: picture alliance/dpa | Stefan Sauer

Bahn-Fahrplanwechsel in MV: Teurere Tickets, mehr Züge

Vom Frühjahr an wird es fast täglich ICE-Verbindungen auf der Strecke Stralsund-Berlin geben. Allerdings werden Fernverkehr-Tickets im Schnitt rund fünf Prozent teurer. mehr

Mit Schnee "eingezuckert" sind die Straßen und Fußwege in Stralsund. © Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Schnee und Glätte sorgen für Dutzende Unfälle in MV

Bis zum Donnerstagnachmittag nahm die Polizei landesweit mehr als 40 Unfälle auf. Mehrere Menschen wurden verletzt. mehr

Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD). © picture alliance Foto: Flashpic | Jens Krick

Tschentscher begrüßt Beschlüsse von Bund und Ländern

Die Konferenz habe in drei Punkten "ein gutes Ergebnis erzielt", sagte der Bürgermeister. Das 49-Euro-Ticket soll nun schnellstmöglich kommen. mehr

Das Kreuzfahrtschiff "AIDAbella" ist in Hamburg gegen eine Kaimauer gefahren und wurde dabei beschädigt. © picture alliance/dpa/TNN | Steven Hutchings Foto: Steven Hutchings

Kreuzfahrtschiff "AIDAbella" rammt Kaimauer in Hamburg

Der Unfall ist beim Anlegen am Kreuzfahrtterminal Steinwerder passiert. Das Schiff wird nun untersucht und darf vorerst nicht weiterfahren. mehr