Maskierte Polizisten bei einer Razzia gegen sogenannte Reichsbürger © dpa Foto: Boris Roessler

Razzia bei Reichsbürgern: Drei Festnahmen in Niedersachsen

Eine als terroristisch eingestufte Gruppe wollte offenbar den Staat stürzen. Auch Ex-Polizist Michael F. gehört dazu. mehr

Eine auf "Grün" geschaltete Ampel in der Dunkelheit. © NDR

Kritische Infrastruktur: Wie leicht Ampeln manipuliert werden können

Viele Ampelsysteme im Norden können offenbar manipuliert werden. Denn fast alle Städte setzen auf eine Technik, die 40 Jahre alt ist. mehr

Das NDR Landesfunkhaus Schleswig-Holstein in Kiel. © Chrisitan Spielmann Foto: Chrisitan Spielmann

NDR Kiel: Keine systematischen Verstöße gegen Programmgrundsätze

Die Beratungsfirma Deloitte hat ihren Prüfbericht vorgelegt. Demnach gab es mangelhafte Kommunikation, aber keinen politischen Filter. mehr

Corona-Infos für den Norden

Eine Pflegekraft kümmert sich um einen Covid-19-Patienten im UKSH © dpa Foto: Frank Molter

Corona-News-Ticker: Frust bei Pflegekräften über Prämien

Viele warten nach Verbandsangaben immer noch auf die Auszahlung. Zudem sei das System ungerecht. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen © NDR

Corona: Inzidenz, Impfquote und weitere aktuelle Zahlen

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

Energie-Krise

Hooksiel: Boris Pistorius (M, SPD), Innenminister in Niedersachsen, sitzt vor dem Start zu einem Rundflug über das LNG-Terminal in einem Hubschrauber der niedersächsischen Polizei. © picture alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Pistorius besucht LNG-Terminal: Wie ist die Sicherheitslage?

Der Innenminister machte sich vor Ort ein Bild. Für den Schutz der Anlagen ist eine hohe Zahl an Polizisten im Einsatz. mehr

Strompreis aktuell © NDR

Strompreis aktuell: So viel kostet die Kilowattstunde

Durch den Krieg in der Ukraine sind die Stromkosten gestiegen. Aktuelle Daten zeigen die Preise im Vorjahresvergleich. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 15:35 Uhr

Erste mutmaßliche Reichsbürger in U-Haft

Nach den Razzien in der Reichsbürgerszene sitzen inzwischen acht der 25 Festgenommenen in Untersuchungshaft. Das hat Generalbundesanwalt Frank mitgeteilt. Unter ihnen sei auch der mutmaßliche Rädelsführer. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, Mitglied in einer terroristischen Vereinigung zu sein oder sie zu unterstützen. Die Polizei war heute früh mit einem Großaufgebot gegen mutmaßliche Reichsbürger in Deutschland vorgegangen. Auch in Österreich und Italien gab es jeweils eine Festnahme. Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an. Laut Verfassungsschutz hat die Szene etwa 21.000 Anhänger.

Link zu dieser Meldung

Bundesregierung stuft Reichsbürger als brandgefährlich ein

Nach der Razzia in der Reichsbürgerszene hat die Bundesregierung deren Bestrebungen als "brandgefährlich" eingestuft. Regierungssprecher Hebestreit sagte, es handele sich um eine Vereinigung, die nach dem, was man bisher wisse, die gemeinsame Beseitigung des demokratischen Rechtsstaats geplant habe. Er verwies dabei auch auf deren Vorhaben für einen bewaffneten Überfall auf den Bundestag. Ähnlich hatte sich zuvor Innenministerin Faeser geäußert. Nach ihren Worten lassen die Pläne der Reichsbürger in den Abgrund einer terroristischen Bedrohung.

Link zu dieser Meldung

Kritische Infrastruktur: Bundeskabinett beschließt Eckpunkte

Die Bundesregierung will den Schutz der sogenannten kritischen Infrastruktur verstärken. Das Kabinett hat am Vormittag Eckpunkte für ein entsprechendes Gesetz beschlossen. Zur kritischen Infrastruktur gehören Einrichtungen, die die Bevölkerung mit Energie, Wasser oder Lebensmitteln versorgen, aber auch Krankenhäuser. Die Betreiber sollen nun Risikobewertungen abgeben und Pläne entwickeln, wie sie im Krisenfall reagieren. Innenministerin Faeser erklärte, seit Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine gebe es auch in Deutschland eine veränderte Sicherheitslage. Es sei notwendig, sich besser zu wappnen.

Link zu dieser Meldung

Islamkonferenz nimmt Beratungen auf

In Berlin hat die deutsche Islamkonferenz ihre Beratungen aufgenommen. Innenministerin Faeser hat Vertreterinnen und Vertreter des muslimischen Lebens sowie der christlichen Kirche und der jüdischen Gemeinden eingeladen. Außerdem nehmen Wissenschaftler und Repräsentanten des Staates an den Beratungen teil. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Muslimfeindlichkeit bekämpft werden kann. Außerdem geht es um die Imam-Ausbildung in Deutschland. SPD, Grüne und FDP haben in ihrem Koalitionsvertrag angekündigt, die Ausbildungsprogramme an den Universitäten in Zusammenarbeit mit den Ländern auszubauen. Die Islamkonferenz wurde 2006 für einen regelmäßigen Dialog zwischen Staat und Muslimen ins Leben gerufen.

Link zu dieser Meldung

Habeck will Investitionen in Afrika fördern

Wirtschaftsminister Habeck will Investitionen in Afrika fördern. Bei der Eröffnung einer deutsch-afrikanischen Wirtschaftskonferenz im südafrikanischen Johannesburg kündigte der Grünen-Politiker an, die staatlichen Garantien für solche Investitionen zu überarbeiten. Außerdem sollen zusätzliche Anreize für ein Engagement in der Region geschaffen werden. Angesichts des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine sagte Habeck, auf große geopolitische Veränderungen müssten neue Antworten gefunden werden. Für den Bundeswirtschaftsminister ist Afrika auch ein wichtiger Partner auch im Kampf gegen die Erderwärmung.

Link zu dieser Meldung

Meta untersagt Diskussion strittiger Themen am Arbeitsplatz

Mitarbeiter des Facebook-Konzerns Meta sollen künftig nicht mehr über kontroverse politische Themen diskutieren. Das berichtet das US-Magazin "Fortune" und beruft sich dabei auf eine interne Anweisung der Meta-Personalchefin. Themen wie Abtreibung, Waffenkontrolle oder die Wirksamkeit von Impfstoffen gelten demnach nicht mehr als angemessen für ein Gespräch bei der Arbeit. Mit dem Verbot will die Meta-Führung offenbar ein politisch neutraleres Image erreichen. Der Konzern sieht sich Vorwürfen ausgesetzt, ein bestimmtes politisches Lager zu bevorzugen und die Algorithmen des Newsfeeds bei Facebook entsprechend zu manipulieren.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Meist grau. Häufig trocken. Gebietsweise Regen oder Graupel. Höchstwerte 2 Grad in Anklam bis 7 Grad in Lingen. Nachts örtlich Regen, Schneeregen oder Schnee. Glättegefahr. Plus 2 bis minus 2 Grad; lokal etwas kühler. Morgen viele Wolken. Trockene Abschnitte. Etwas Regen oder Schnee. 0 bis 5 Grad. Am Freitag neblig. Fast überall trocken. 0 bis 4 Grad.

Link zu dieser Meldung

Krieg in der Ukraine

Patriot-Abwehrrakete in Stellung vor felsigem Hintergrund © Jörg Wilhelmy Foto: Jörg Wilhelmy
5 Min

Ukraine bittet um Flugabwehrsysteme

Die Ukraine will ihre Energieinfrastruktur stärker schützen. Und: Polen will deutsche Patriots nun doch annehmen. 5 Min

Thumbnail: Drei russische Soldaten, unkenntlich gemacht. © NDR Foto: screenshot
4 Min

Kriegsgefangene in der Ukraine schildern ihren Alltag

Ein Team der ARD hat ein Gefängnis in der Westukraine besucht und mit Insassen gesprochen, die für Russland gekämpft hatten. 4 Min

Bombenschäden in Donetsk © ALEXANDER ERMOCHENKO

Krieg in der Ukraine: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

Deutschland und die Welt

Menschen blockieren sitzend eine Straße. © Letzte Generation

NDR Info Redezeit: Streit um Klimaproteste - Gibt es einen Ausweg?

Die Aktivisten der "Letzten Generation" haben ihre Straßenproteste verstärkt. Im Moment sind die Fronten verhärtet - bleibt das so? Schreiben Sie uns Ihre Meinung! mehr

Ein Orang-Utan im Hamburger Tierpark Hagenbeck. © Screenshot
8 Min

Artenschutz und Artenvielfalt: Die Rolle der Zoos

In Hagenbecks Tierpark in Hamburg werden verschiedene Tierarten gezüchtet, um sie vor dem Aussterben zu schützen. 8 Min

Niedersachsen

Hannover: Der Angeklagte sitzt beim Prozessauftakt in einen Saal vom Landgericht Hannover, seine Verteidiger stehen vor ihm. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Ehepaar in Hagen erstochen: 28-jähriger Sohn vor Gericht

Der Angeklagte soll seine Mutter und seinen Stiefvater im Mai in ihrem Haus in der Region Hannover getötet haben. mehr

Polizeiauto © panthermedia Foto: chris77ho

Braunschweig: Unbekannter soll Zehnjährige missbraucht haben

Er soll das Mädchen am Montagabend auf der Straße angesprochen haben. Ein Großeinsatz der Polizei blieb erfolglos. mehr

Schleswig-Holstein

Mehrere Autos fahren über eine einspurig befahrbare Brücke. © NDR Foto: Carsten Salzwedel

Kiel: Autos fahren wieder über die Holtenauer Hochbrücke

Auf der westlichen Prinz-Heinrich-Brücke wurde eine Spur pro Richtung freigegeben. Die östliche Brücke wurde bei der Schiffskollision stärker beschädigt. mehr

Eine Assistenzärztin schiebt auf einer Intensivstation das Krankenbett eines Patienten. © dpa Foto: Christoph Soeder

Personalnot der Krankenhäuser in SH spitzt sich zu

Viele Kliniken können ihre Patienten nur noch mit großer Mühe versorgen. Das hat eine Recherche von NDR Schleswig-Holstein ergeben. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Innenminister Christian Pegel (SPD) im Interview. © Screenshot

Pegel zu "Reichsbürger"-Razzia: Szene in MV "nicht ohne Gefahr"

Im Zuge der aktuellen bundesweiten Razzia gibt es laut Innenminister Pegel keine Verdächtigen in MV. Trotzdem sind die hiesigen Behörden in "erhöhter Alarmbereitschaft". mehr

Ein leeres Krankenbett auf der Covid-19-Station im AMEOS Klinikum Ueckermünde. © NDR

Kliniken: Reform soll finanziellen Druck senken

Die Finanzierung der Krankenhäuser soll bundesweit geändert werden. In MV fallen die Reaktionen unterschiedlich aus. mehr

Hamburg

Menschen bei Regen an den Hamburger Landungsbrücken. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburg: Niederschlag zeitlich ungewöhnlich verteilt

Trotz mehrerer ungewöhnlicher Monate ist die Niederschlagsmenge laut Hamburg Wasser aber insgesamt gleich geblieben. mehr

Das Restaurant "Veddeler Fischgaststätte" auf der Veddel. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Abriss der Veddeler Fischgaststätte ist endgültig vom Tisch

Die Stadtentwicklungsbehörde hat dem Inhaber schriftlich bestätigt, dass die Kult-Gaststätte an ihrem Standort bleiben kann. mehr