Eine Intensivpflegerinn pflegt auf einer Kinder-Intensivstation ein am RS-Virus erkranktes Kind, das beatmet wird. © picture alliance/dpa/Marijan Murat Foto: Marijan Murat

RSV: "Kinder sterben, weil wir sie nicht mehr versorgen können"

Der Leitende Oberarzt der Kinderintensivmedizin der MHH schlägt Alarm. In vielen Kliniken fehlen Betten und Personal. mehr

Ein verunfallter Waggon wird bei Gifhorn von den Gleisen gehoben. © Deutsche Bahn

Güterzug-Unfall bei Gifhorn: Strecke wird früher freigegeben

Ab 11. Dezember sollen wieder Züge rollen, so die Bahn. Zuletzt wurde die Lok abtransportiert. Die Reparaturen beginnen. mehr

Containerschiffe fahren bei Hamburg-Blankenese auf der Elbe. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Schlickproblem in der Elbe: Ab jetzt weniger Tiefgang erlaubt

Ab sofort ist die Zufahrt zum Hamburger Hafen nur noch mit weniger Tiefgang möglich. Für kommende Woche ist ein Hafengipfel geplant. mehr

Energie-Krise

Drei 100-Euro-Scheine stehen aufgerollt auf einer Heizung. © Colourbox Foto: graja

Preiserhöhung bei Gas und Strom: Zurück zum Grundversorger?

Viele Anbieter erhöhen zurzeit die Preise massiv. Wann lohnt sich ein Wechsel in die Grundversorgung? Was sollte man beachten? mehr

Verschiedene Hochspannungsleitungen vor dem Abendhimmel. © dpa Foto: Jan Woitas
4 Min

Mitnahme-Effekte: Wird die Strompreisbremse ausgenutzt?

Viele Versorger haben drastische Preiserhöhungen angekündigt. Verbraucherschützer fürchten, dass diese höher ausfallen als nötig. 4 Min

Eine Frau kontrolliert einen Heizkostenverteiler an der Heizung. © Annette Riedl/dpa

So kriegen Verbraucher dank Gaspreisbremse Geld zurück

Die Gaspreisbremse kommt bereits rückwirkend zum 1. Januar. Wer dann trotzdem Gas spart, wird vom Staat belohnt. mehr

Corona-Infos für den Norden

Ein Kind bekommt eine Impfung. © Daniel Reinhardt/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Coronavirus-Blog: Mehr Standardimpfungen bei Kindern während Pandemie

Damit sei ein gefürchteter negativer Effekt der Pandemie ausgeblieben, teilte das Robert Koch-Institut mit. Die Corona-News von Donnerstag im Blog. mehr

Pflegepersonal im Krankenhaus. © Screenshot
4 Min

Corona-Bonus: Neue Regelung sorgt für Unmut

Den Pflegebonus gibt es nur noch bei unmittelbarer Patientenversorgung an mindestens 185 Tagen in einer einzigen Klinik. 4 Min

Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen © NDR

Corona: Inzidenz, Impfquote und weitere aktuelle Zahlen

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 01:35 Uhr

Deutschland scheidet bei Fußball-WM aus

Die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist bei der Weltmeisterschaft in Katar ausgeschieden. Die DFB-Elf gewann zwar ihr letztes Gruppenspiel gegen Costa Rica mit 4:2, im Parallelspiel besiegte Japan aber Spanien mit 2:1. Damit beendet Deutschland die Gruppenphase auf Platz 3. Trotz des Ausscheidens bei der WM hat Bundestrainer Flick einen Rücktritt ausgeschlossen. Von seiner Seite gebe es keinen Grund, nicht weiterzumachen, sagte Flick in der ARD.

Link zu dieser Meldung

Biden und Macron: Russland für Kriegsverbrechen zur Rechenschaft ziehen

US-Präsident Biden und sein französischer Kollege Macron wollen Russland für Kriegsverbrechen in der Ukraine zur Rechenschaft ziehen. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung hervor, die beide Staatschefs nach einem Treffen im Weißen Haus in Washington veröffentlichten. Biden betonte, er habe gewusst, dass Russland brutal sei. Aber er habe nicht erwartet, dass es so brutal sein würde. Die USA und Frankreich sagten der Ukraine zudem Unterstützung für den Winter zu. So sollen verstärkt Luftabwehrsysteme und Ausrüstung zur Reparatur des Stromnetzes bereitgestellt werden.

Link zu dieser Meldung

G7 einigen sich offenbar auf Preisdeckel für russisches Öl

Die Gruppe der einflussreichsten westlichen Länder, G7, steht offenbar kurz vor einer Einigung über eine Preisobergrenze für russisches Öl. Ein hochrangiger G7-Beamter sagte, man werde die Vereinbarung in den kommenden Tagen endgültig abschließen. Demnach ist eine Preisobergrenze von 60 Dollar je Fass russisches Öl geplant. Ziel ist es, Russlands Einnahmen zu schmälern. Gleichzeitig soll der weltweite Ölpreis aber nicht durch einen kompletten Importstopp in die Höhe getrieben werden. Unklar ist wie Russland reagiert. Der Kreml hatte angedeutet, dass Staaten, die sich an einem Preisdeckel beteiligen, gar nicht mehr beliefert würden.

Link zu dieser Meldung

Bundestag beschließt vorgezogenen Braunkohleausstieg in NRW

Der Bundestag hat in der Nacht den vorgezogenen Braunkohleausstieg in Nordrhein-Westfalen beschlossen. Das Gesetz sieht vor, das das letzte Braunkohle-Kraftwerk 2030 abgeschaltet werden soll, acht Jahre früher als ursprünglich geplant. Wegen der Energiekrise wird aber zugleich der Weiterbetrieb von zwei Meilern ermöglicht, die eigentlich in diesem Jahr vom Netz gehen sollten. Die Blöcke Neurath D und E können nun bis März 2024 laufen. Der Bundestag hat zudem ein Maßnahmenbündel beschlossen, das die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern soll. Das am späten Abend verabschiedete Gesetz sieht vor allem Pflichten für Arbeitgeber vor. So müssen sie künftig innerhalb von vier Wochen entscheiden, wenn sich Beschäftigte für die Pflege von Angehörigen freistellen lassen wollen. Für den Zeitraum der Freistellung gilt ein Kündigungsschutz. Ebenfalls beschlossen hat Bundestag ein Bargeldverbot bei Immobilienkäufen. Die Maßnahme ist Teil eines größeren Pakets, um Sanktionen besser durchsetzen zu können. Damit sollen künftig anonyme Transaktionen auf dem Immobilienmarkt verhindert werden, unter anderem von russischen Oligarchen. Notare sollen das Bargeldverbot überwachen und Verstöße melden.

Link zu dieser Meldung

Kaum noch freie Kinder-Intensivbetten

Notfallmediziner schlagen bei der Behandlung von Kindern Alarm. Die massive Infektwelle bei den Mädchen und Jungen sowie der Personalmangel bringen die Kinderintensivmedizin in Deutschland an ihre Grenzen. Laut einer aktuellen Klinikumfrage der zuständigen Vereinigung ist durchschnittlich kein Intensivbett mehr für kritisch kranke Kinder frei. Auch Gesundheitsminister Lauterbach zeigte sich sehr besorgt über die Situation. Zur Abhilfe will Lauterbach unter anderem Personal aus anderen Bereichen verlegen.

Link zu dieser Meldung

Pflegeverband fordert Reformen

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe warnt angesichts des Fachkräftemangels vor einem Zusammenbruch des Systems. Die Vorsitzende Bienstein sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland", wenn es nicht schnell grundlegende Reformen gebe, könne man die pflegerische Versorgung in Deutschland nicht mehr aufrechterhalten. Zwar sei es bereits in der Vergangenheit zu Pflegenotständen gekommen, aber eine vergleichbare Situation habe es in den vergangenen 50 Jahren nicht gegeben. Aktuell gehe man von 200.000 fehlenden Vollzeitkräften aus, so Bienstein weiter.

Link zu dieser Meldung

Polen sagt Rohöl-Lieferung für Schwedt zu

Polen hat zum ersten Mal Rohöl-Lieferungen über Danzig in die Raffinerie im brandenburgischen Schwedt zugesagt. Bundeswirtschaftsminister Habeck und Polens Umweltministerin Moskwa unterzeichneten dafür eine gemeinsame Erklärung. Konkrete Mengen stehen jedoch nicht in dem Papier. Diese sollen nun ausgehandelt werden. Für Schwedt und die Versorgung Ostdeutschlands ist der Lieferweg über Polen von großer Bedeutung. Bisher wird die PCK-Raffinerie mit russischem Öl aus der Druschba-Pipeline versorgt. Das will die Bundesregierung zum 1. Januar stoppen und sucht dringend Alternativen.

Link zu dieser Meldung

Frankreich: Bahnstreik trifft Deutschland-Strecken

Ein Streik bei der französischen Staatsbahn SNCF beeinträchtigt den Fernverkehr nach Deutschland. Nach Angaben des Konzerns fällt bis Montag jeder zweite Zug aus. Betroffen sind demnach vor allem die Verbindungen Paris/Frankfurt sowie Paris/Stuttgart. Auf der Thalys-Strecke Paris/Köln soll es dagegen keine Probleme geben. In Frankreich selbst werden zahlreiche TGV- und IC-Verbindungen gestrichen. Betroffene Reisende können sich ihre Tickets erstatten lassen oder kostenlos umbuchen.

Link zu dieser Meldung

Die Wettervorhersage

In der Nacht gebietsweise Schnee oder Regen, an der Ems und in Vorpommern meist trocken. Tiefstwerte plus 3 bis minus 2 Grad. Tagsüber viele Wolken, regional etwas Niederschlag, sonst überwiegend trocken. Höchstwerte 1 bis 6 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend zeitweise Regen- oder einzelne Schneeschauer möglich, minus 1 bis plus 4 Grad.

Link zu dieser Meldung

Krieg in der Ukraine

Die Nationalflagge der Ukraine steht vor einem zerstörten Gebäude in Borodjanka. © BELGA/dpa Foto: Pool Philip Reynaers
4 Min

Heizkanone, Internet und Tee: Wärmeorte in der Ukraine

"Punkt der Unbeugsamkeit" - so nennt die ukrainische Regierung Versorgungszentren, in den sich die Menschen wärmen, Tee trinken und ihre Handys aufladen können. 4 Min

Bewohner holen Wasser vom Ufer des Flusses Dnipro im Süden der Ukraine. © Bernat Armangue/AP/dpa

Krieg in der Ukraine: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

Deutschland und die Welt

Ein Landwirt erntet mit Hilfe eines Mähdreschers bei sehr heißem Wetter ein extrem trockenes Weizenfeld in der Region Hannover. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Große Unternehmen bleiben Hauptprofiteure

Agrarsubventionen sind mit 450 Milliarden Euro der größte Posten im EU-Haushalt. Große Unternehmen profitieren besonders, wie eine Analyse von NDR, WDR und "SZ" zeigt. extern

Gesundheitsminister Karl Lauterbach stellt auf einer Pressekonferenz die Ergebnisse einer Corona-Kita-Studie vor. © IMAGO / Emmanuele Contini
4 Min

Prekäre Lage in Kinderkliniken: Lauterbach verkündet Sofortmaßnahmen

In Kinderkrankenhäusern gibt es kaum noch freie Intensivbetten. Bundesgesundheitsminister Lauterbach will Kliniken und Praxen entlasten. 4 Min

Niedersachsen

Frontansicht des Osnabrücker Doms mit seinen ungleichen Westtürmen. © picture alliance/Daniel Kalker

Bistum Osnabrück versetzt umstrittenen Priester in Ruhestand

Der Geistliche durfte bereits keine Gottesdienste mehr feiern. Ihm werden aber keine strafbaren Handlungen vorgeworfen. mehr

Ein Angeklagter steht in einem Gerichtssaal in Lüneburg. © NDR Foto: Johannes Koch

Versuchter Mord in Undeloh: Zehn Jahre Haft für 24-Jährigen

Der Mann hatte im Sommer ein Ehepaar an einer Pferdekoppel überfallen. Das Landgericht Lüneburg hat ihn nun verurteilt. mehr

Schleswig-Holstein

Kraftwerk Flensburg (bei Nacht) © Stadtwerke Flensburg

Mehrheit im Rat: Stadtwerke Flensburg werden bis 2035 klimaneutral

Die Stadtwerke sollen Kohle und Gas komplett ersetzen, zehn Jahre schneller als geplant. Das Ziel gilt als ambitioniert. mehr

Ein Fußgänger geht auf die Holtenauer Brücke, die nach eine Sperrung freigegeben wurde. © NDR

Holtenauer Hochbrücken: Fußgänger und Radfahrer dürfen wieder rüber

Der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Madsen sagte, er hoffe, die Brücke bald auch für Pkw wieder öffnen zu können. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Windrad. © NDR Foto: Marcel Behrend aus Neubrandenburg

Dutzende neue Windeignungsgebiete in Westmecklenburg?

Weniger Naturschutz, schnellerer Ausbau: In Westmecklenburg wurde eine neue Regionalplanung für den Windkraftausbau beschlossen. Die sorgt für Diskussionen. mehr

Werftarbeiter stehen nach einer Betriebsversammlung vor dem von einem Beamer projizierten Bild des zukünftigen Disney-Kreuzfahrtschiffs. © dpa Foto: Jens Büttner

"Global Dream": Weiterbau bringt Arbeit für mindestens 400 Beschäftigte

Der neue Eigner, die Disney Cruise Line, soll für den Umbau des Kreuzfahrtschiffes rund eine Milliarde Euro investieren. mehr

Hamburg

Visualisierung der Sternbrücke in Hamburg. © DB/Ney & Partners/ rendertaxi/ architecture.visualisation Foto: DB/Ney & Partners/ rendertaxi/ architecture.visualisation

Hamburger Sternbrücke: Neuer Entwurf, alte Kritikpunkte

Weil der bisherige Entwurf für den Neubau stark umstritten war, hat die Deutsche Bahn nun einen neuen Entwurf vorgelegt. mehr

Ein Kind sitzt an einer Schulbank. © picture alliance/dpa | Frank Hammerschmidt Foto: Frank Hammerschmidt

Forderung nach mehr Lehrern für geflüchtete Kinder

Nur so können Hamburgs Schulen ukrainische Kinder gut unterrichten, sagen Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und Linke. mehr