Ein Jäger steht mit einem Gewehr schussbereit am Waldrand. © picture alliance / dpa Foto: Felix Kästle

CDU und Grüne wollen Wolf ins Jagdrecht aufnehmen

Der Schutzstatus der Wölfe soll aber bestehen bleiben. Die SPD kritisiert das Vorhaben der Landesregierung, der FDP gehen die Pläne der Koalition nicht weit genug. mehr

Dänemark, Ostsee: Auf diesem von den dänischen Streitkräften zur Verfügung gestellten Foto überwacht die Besatzung eines Hubschraubers der Streitkräfte ein Gasleck in der Ostsee. © Rune Dyrholm/Armed Forces of Denmark/AP/dpa Foto: Rune Dyrholm/Armed Forces of Denmark/AP/dpa

Nord-Stream-Lecks: "Sprengladung von mehreren hundert Kilogramm"

Dänemark und Schweden gehen von "wahrscheinlich sehr erheblichen" Klimafolgen und besorgniserregenden Auswirkungen auf das maritime Leben in der Ostsee aus. mehr

Kremlchef Wladimir Putin während einer Rede im russischen Fernsehen © Kremlin Pool via Zuma Press Wire/dpa Foto: Gavriil Grigorov

Putin erklärt ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet

Der Kremlchef kündigte an, dass die von Russland besetzten Gebiete Donezk, Luhansk, Teile von Saporischschja und Cherson annektiert würden. Mehr bei tagesschau.de. extern

Corona-Infos für den Norden

Karl Lauterbach (SPD), Bundesgesundheitsminister, äußert sich im Haus der Bundespressekonferenz zum aktuellen Infektionsgeschehen der Corona-Pandemie. © picture alliance/dpa Foto: Wolfgang Kumm

Corona-News-Ticker: "Das ist ganz klar der Beginn einer Herbstwelle"

Gesundheitsminister Lauterbach fordert weitere Schutzmaßnahmen. Die Welle werde "nicht so schnell von alleine enden". Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen © NDR

Corona: Inzidenz, Impfquote und weitere aktuelle Zahlen

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Schabat Schalom

20:33 - 21:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 20:00 Uhr

Putin verkündet Annexion ukrainischer Gebiete

Russlands Präsident Putin hat die Annexion der vier ukrainischen Regionen Donezk, Luhansk, Saporischschja und Cherson verkündet. Es gebe vier neue Regionen in Russland, sagte Putin bei einer Rede in Moskau. Anschließend wurden entsprechende Verträge unterzeichnet. Dem Westen warf Putin vor, einen hybriden Krieg gegen sein Land zu führen. Russlands Entwicklung und seine Kultur werde als Bedrohung angesehen. Moskau aber werde seine Werte und sein Vaterland verteidigen. Die Annexionen werden international nicht anerkannt.

Link zu dieser Meldung

Internationale Kritik an russischen Annexionen

Die Annexion der vier ukrainischen Regionen Donezk, Luhansk, Cherson und Saporischschja durch Russland ist international scharf kritisiert worden. Die EU-Staaten sprachen von einem illegalen Vorgehen. Man werde die Annexion niemals anerkennen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der 27 Staats- und Regierungschefs. Das gelte auch für die Scheinreferenden, die Russland als Vorwand für die erneute Verletzung der ukrainischen Unabhängigkeit inszeniert habe. Ähnlich äußerte sich Nato-Generalsekretär Stoltenberg. Die USA kündigten weitere Sanktionen gegen Russland an.

Link zu dieser Meldung

Bericht zu Nordstream-Lecks vorgelegt

Dänemark und Schweden haben einen ersten Bericht zu den Lecks in den Ostseepipelines Nordstream 1 und 2 vorgelegt. Demnach sind mindestens zwei Lecks auf Explosionen unter Wasser zurückzuführen. Seismologische Institute hätten eine Stärke von 2,3 und 2,1 gemessen, was vermutlich einer Sprengladung von mehreren hundert Kilogramm entspreche. Alle verfügbaren Informationen deuteten daraufhin, dass die Explosionen vorsätzlich herbeigeführt wurden. Am Abend beschäftigt sich der UN-Sicherheitsrat mit dem mutmaßlichen Sabotage-Akt.

Link zu dieser Meldung

Millionen-Entschädigungen für Kohlekraftwerke

Die EU-Kommission hat Millionen-Entschädigungen für Braunkohlekraftwerke in Deutschland genehmigt. Die Bundesregierung darf damit den Betreibern 450 Millionen Euro für einen Bereitschaftsbetrieb zahlen. So soll gewährleistet werden, dass fünf Kraftwerke bei Erdgasknappheit in den kommenden eineinhalb Jahren wieder aktiviert werden können. Nach Steinkohlekraftwerken sollen auch Braunkohlemeiler an den Strommarkt zurückkehren können.

Link zu dieser Meldung

Gasumlage offiziell abgeschafft

Die Bundesregierung hat die ursprünglich geplante Gasumlage jetzt auch offiziell abgeschafft. Die entsprechende Verordnung sei aufgehoben worden, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Die Umlage von 2,4 Cent pro Kilowattstunde sollte eigentlich von morgen an von allen Gaskunden bezahlt werden. Damit sollten Unternehmen stabilisiert werden, die ihr Geschäft bisher auf billiges Gas aus Russland gestützt haben. Gestern beschloss die Regierung stattdessen einen Schutzschirm für Gaskunden und Versorger von bis zu 200 Milliarden Euro. Die Verringerung der Mehrwertsteuer auf Gas und Fernwärme, die eigentlich mit der Umlage verbunden war, wird trotzdem umgesetzt. Der Bundestag billigte heute eine Absenkung von 19 auf sieben Prozent - befristet bis März 2024.

Link zu dieser Meldung

Unesco will Kulturschaffende und Kreative stärken

Die Unesco will die weltweite Kultur- und Kreativwirtschaft stärken. In der Abschlusserklärung der Unesco-Weltkulturkonferenz in Mexiko heißt es, Kultur müsse als globales öffentliches Gut anerkannt werden. Das sei besonders nach den verheerenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie klar geworden. Mehr als 150 Staaten haben die Erklärung unterschrieben. Laut Unesco sind weltweit über 48 Millionen Menschen im Kultursektor beschäftigt. In Deutschland sind es rund 1,8 Millionen. Die Branche sei für 3,1 Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts verantwortlich.

Link zu dieser Meldung

Wettervorhersage für Norddeutschland

Nachts im Osten gering bewölkt, von Westen her Regen. Tiefstwerte 12 bis 6 Grad. An der Nordsee und im Bergland stürmische Böen. Morgen zunächst regnerisch, später wechselhaft bei 12 bis 16 Grad, an der Nordsee erneut Sturmböen. Am Sonntag wechselhaft und gelegentlich Schauer, 14 bis 18 Grad. Am Montag zeitweise windig, gelegentlich Schauer, vereinzelt Gewitter, daneben auch Sonne, 14 bis 18 Grad.

Link zu dieser Meldung

Krieg in der Ukraine

Geflüchtete Menschen aus der Ukraine kommen mit einem Sonderzug an der Hannover Messe an. © dpa Foto: Ole Spata

Mehr als 100.000 Geflüchtete aus Ukraine in Niedersachsen

Laut Innenministerium könnten es auch mehr sein, da sich viele Personen nicht bei den örtlichen Behörden meldeten. mehr

Krieg in der Ukraine: Durch Beschuss zerstörtes Haus in Saporischschja © dpa-Bildfunk Foto: Ukrinform/dpa
3 Min

Ukraine: Schwerer Angriff auf Zivilisten in Saporischschja

Offenbar hat es rund 20 Tote gegeben. Die Ukraine und Russland beschuldigen sich gegenseitig, für den Angriff verantwortlich zu sein. 3 Min

Deutschland und die Welt

Wolfgang Kubicki, stellvertretender Vorsitzender der FDP und Bundestagsvizepräsident. © Michael Kappeler/dpa Foto: Michael Kappeler

"Kanalratte": Erdoğan zeigt Kubicki bei Hildesheimer Justiz an

Wolfgang Kubicki (FDP) hatte den türkischen Präsidenten bei einem Auftritt in Niedersachsen als "Kanalratte" bezeichnet. mehr

Animation des geplanten Einheits- und Freiheitsdenkmals in Berlin - perspektivische Ansicht vom Schloss aus (von Norden) © dpa Foto: Milla & Partner
5 Min

Verzögerungen beim Berliner Freiheits- und Einheitsdenkmal

Ursprünglich sollte das Denkmal am 3. Oktober zum Tag der Deutschen Einheit eröffnet werden - aber es gibt weiterhin Verzögerungen. 5 Min

Niedersachsen

Ein Kaninchen sitzt an einer Düne im Stadtgebiet. © picture alliance/dpa | Volker Bartels Foto: Volker Bartels

Tödliche Kaninchenseuche in Cuxhaven festgestellt

Die sogenannte Chinaseuche ist für Menschen ungefährlich, für die Tiere aber fast immer tödlich. mehr

Hallenbad: Unterwasseraufnahme eines Beckens. © NDR Foto: Julius Matuschik

Kühleres Wasser, keine Sauna: Schwimmbäder sparen Energie

Viele städtische Bäder schrauben die Temperaturen um einige Grad herunter. In Osnabrück entfallen auch die Warmbadetage. mehr

Landtagswahl in Niedersachsen

Spitzenkandidat der AfD, Stefan Marzischewski, steht in einer Fußgängerzone. © Screenshot
2 Min

Wahlkampf in Niedersachsen: Die AfD

Spitzenkandidat Stefan Marzischewski prognostiziert mindestens zwölf Prozent für seine Partei. Die Umfragen liegen niedriger. 2 Min

Handy in der Hand vor unscharfem hellen Hintergrund © istockphoto.com/AndreyPopov Foto: AndreyPopov

Wen wollen Sie wählen? Der Kandidaten-Check zur Landtagswahl

Was sind die Ziele der Direktkandidierenden - ganz konkret in Ihrem Wahlkreis? Im NDR Kandidaten-Check bekommen Sie Antworten. mehr

Eine Wahlkarte mit einem Kreuz und dem Wappen von Niedersachsen wird in eine Wahlurne geworfen. © fotolia.com Foto: _AndreL

Niedersachsen: Alles Wichtige zur Landtagswahl am 9. Oktober

Am 9. Oktober 2022 ist Landtagswahl. Alles zu Streitgesprächen, Wahlprogrammen und Entscheidungshilfen finden Sie hier. mehr

Schleswig-Holstein

Euro-Geldschein werden vor einem Stromzähler im Privathaushalt gehalten. © IMAGO / MiS

Landessozialgericht: Aufrechnung Strom gegen Gas nicht rechtens

Stadtwerke aus dem Kreis Schleswig-Flensburg hatten das Strom-Guthaben einer Familie mit der Gas-Nachzahlung verrechnet. mehr

Landtagsabgeordnete tagen im Plenarsaal. © picture alliance/dpa | Axel Heimken Foto: Axel Heimken

Aus von Geburtsstationen: Landtag debattiert über Maßnahmen

Es geht um die Schließung von zahlreichen Kreißsälen in Schleswig-Holstein. Außerdem versprach Bildungsministerin Prien mehr Geld für Schwimmhallen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Rügener Kommunalpolitiker stehen auf der Seebrücke in Sellin. © NDR Foto: Screenshot

LNG-Terminals: Kommunen fühlen sich schlecht informiert

Einige Gemeinden auf Rügen wundern sich, wie schnell vor ihrer Nase neue Flüssiggas-Terminals genehmigt werden. mehr

Blick aus der Luft auf den Historischen Campus der Ernst-Moritz-Arndt Universität in Greifswald. © imago/euroluftbild.de

Hohe Energiepreise: Uni Greifswald mit Appell an Landesregierung

Schon jetzt rechnet die Universität Greifswald für 2023 mit Mehrkosten von mindestens acht Millionen Euro. Der Landeszuschuss sei völlig unzureichend. mehr

Hamburg

Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD, 3.v.r.) und Verkehrsseantor Anjes Tjarks (Grüne, 2.v.r.) beim Spatenstich für die U5. © Hochbahn

Spatenstich für U5 in Hamburg: Östlicher Abschnitt im Bau

Bürgermeister Tschentscher und Verkehrssenator Tjarks haben den Startschuss für den Bau der neuen U-Bahnlinie gegeben. mehr

Die Einfahrt zum gerodeten Gelände am Volkspark. © NDR Foto: Finn Kessler

Vermisste Hilal: Polizei rodet Gelände im Hamburger Volkspark

Vor mehr als 20 Jahren verschwand das Mädchen Hilal in Hamburg. Jetzt geht die Polizei Hinweisen aus einer privaten Ermittlung nach. mehr