Blick auf das Lokal "Pony" in Kampen auf Sylt. © dpa bildfunk Foto: Georg Wendt

Nach Nazi-Parolen: Polizei ermittelt in weiteren Fällen auf Sylt

Nicht nur im "Pony"-Club: Die Polizei ermittelt auch wegen zwei weiterer mutmaßlich rassistisch motivierter Vorfälle auf Sylt. mehr

Eine Gewitterfront zieht über ein Windrad hinweg. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Schauer, Gewitter, Starkregen: Wieder Unwetter im Norden erwartet

Betroffen sind Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Bis zu 40 Liter pro Quadratmeter hält der DWD für möglich. mehr

Reichsbürger mit verschiedenen Flaggen © NDR

Mutmaßlicher Reichsbürger aus SH ab heute in Hamburg vor Gericht

Der Mann aus dem Raum Bad Bramstedt soll die Umsturzpläne der Reichsbürgerszene um Heinrich XIII. Prinz Reuß unterstützt haben. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 12:20 Uhr

Neues Verfahren für Russland-Sanktionen

Die Außenminister der 27 EU-Staaten haben wenigen Monate nach dem Tod des Kremlkritikers Nawalny einen neuen Rechtsrahmen beschlossen, um schwere Menschenrechtsverletzungen in Russland zu sanktionieren. Dieser soll es unter anderem ermöglichen, Strafmaßnahmen gegen Personen und Organisationen zu erlassen, die für die Unterdrückung der Opposition verantwortlich sind. Von den Betroffenen müssen zum Beispiel in der EU vorhandene Vermögenswerte eingefroren werden. Beschuldigte dürfen zudem nicht mehr in die Europäische Union einreisen.

Link zu dieser Meldung

Macron und Steinmeier besuchen Holocaust-Mahnmal

An seinem zweiten Tag in Deutschland hat der französische Präsident Macron das Holocaust-Mahnmal in Berlin besucht. Zusammen mit Bundespräsident Steinmeier gedachte er der europäischen Juden, die im Dritten Reich ermordet worden sind. Anschließend besuchten sie das Museum, das zum Mahnmal gehört. Am Mittag reist Macron nach Dresden weiter. Es ist der erste offizielle Besuch eines französischen Präsidenten in Ostdeutschland.

Link zu dieser Meldung

Litauischer Präsident will höhere Militärausgaben

Litauens Staatspräsident Nauseda hat nach seiner Wiederwahl gefordert, die Militärausgaben seines Landes weiter zu steigern. Litauen sollte in den kommenden Jahren mindestens 3,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts anstreben. Dies sei frei keine erfundene Zahl. Vielmehr stütze sie die aktuell dringendsten Bedürfnisse des baltischen EU- und Nato-Landes. Konkret nannte Nauseda dabei die Aufnahme der deutschen Litauen-Brigade, die weitere Modernisierung der litauischen Armee und die Vorbereitungen zur Einführung einer allgemeinen Wehrpflicht. 

Link zu dieser Meldung

Georgien: Justizausschuss weist Veto gegen Gesetz zurück

Die Regierungspartei in Georgien hält an einem umstrittenen Gesetz fest, das die ausländischen Einflussnahme auf die Zivilgesellschaft einschränken soll. Der Justizausschuss des Parlaments hat ein Veto von Präsidentin Surabitschwili gegen das Vorhaben zurückgewiesen. Nun könnte das Veto morgen im Plenum überstimmt werden. Surabitschwili hatte erklärt, das Gesetz widerspreche der georgischen Verfassung und allen europäischen Standards. Sie und andere Kritiker sehen damit, die Medienfreiheit und die EU-Perspektive des Landes bedroht.

Link zu dieser Meldung

China: Sind besorgt über neue Blockbildung

Der chinesische Ministerpräsident Li hat mit seinem japanischen Kollegen Fumio und dem südkoreanischen Präsidenten Yoon beschlossen, die Beziehungen zwischen ihren Ländern zu vertiefen. Die Spitzenpolitiker äußerte sich im Rahmen eines Dreiergipfel in Seoul entsprechend. Gleichzeitig deutete Li auch eine Sorge Pekings über die verstärkte militärische Zusammenarbeit Japans und Südkoreas mit den USA an. Der chinesische Regierungschef verlangte zudem, die Multipolarität in der Welt fördern.

Link zu dieser Meldung

Ex-Offizier muss wegen Spionage ins Gefängnis

Im Spionage-Prozess gegen einen ehemaligen Bundeswehr-Offizier ist das Urteil gefallen. Der 54-Jährige muss für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Oberlandesgericht Düsseldorf folgte damit der Forderung der Bundesanwaltschaft. Der frühere Hauptmann hatte laut Anklage Informationen an einen russischen Geheimdienst weitergeleitet. Demnach bot er seine Zusammenarbeit selbst an.

Link zu dieser Meldung

Kampen: Polizei ermittelt wegen weiterer Fälle

Nach dem Gesang von rassistischen Parolen im "Pony-Club" ermittelt die Polizei auf Sylt wegen weiterer Verdachtsfälle. Einerseits bestätigten die Beamten, dass sie eine mögliche Attacke auf eine 29-Jährige in Kampen untersuchen. Sie sei am Pfingstwochenende offenbar fremdenfeindlich beleidigt und dann ins Gesicht geschlagen worden. Im gleichen Zeitraum soll zudem mindestens eine Person soll in einem weiteren Sylter Nachtclub eine fremdenfeindliche Parole gerufen haben. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei unter anderem wegen Volksverhetzung.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Gebietsweise Schauer und Gewitter, an der Nordsee mehr Sonne. Höchstwerte 18 Grad auf Rügen bis 24 Grad in der Uecker-Randow-Region. Morgen teils regnerisch, teils gewittrig, von Westen her Auflockerungen, aber noch Schauer möglich. 15 bis 22 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch viele Wolken und Regen, in Vorpommern freundlicher, 17 bis 22 Grad. Am Donnerstag wiederholt Regen, teils Gewitter, 17 bis 22 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

"Kein Platz für Rassismus" steht auf einem Plakat bei einer Demonstration gegen Rechtsextremismus auf dem Jungfernstieg. © Jonas Walzberg/dpa
8 Min

Rechtsextremismus-Experte Lüdecke: "Aufmerksam sein, Widerrede leisten"

Die Demokratie sei bedroht, jeder müsse nun aufmerksam sein, Widerrede leisten und wählen gehen, sagt Robert Lüdecke von der Amadeu Antonio Stiftung auf NDR Info. 8 Min

Frank Baasner, damaliger Direktor des Deutsch-Französisches Institut Ludwigsburg, bei einer Rede im Jahr 2022. © dpa picture alliance Foto: Christoph Schmidt
5 Min

Baasner: Deutsch-französische Beziehungen mit "deutlichen Mängeln"

Die nüchterne Realität sei, dass ohne ein Zusammenraufen von Deutschland und Frankreich in Europa wenig gehe, sagt der langjährige Direktor des Deutsch-Französischen Instituts. 5 Min

Lage in Nahost und der Ukraine

Rettungskräfte stehen in Charkiw in der Ukraine vor einem Bürogebäude, das durch einen russischen Raketenangriff zerstört wurde. © dpa-Bildfunk/Ukrinform
4 Min

Ukraine: Angriffe auf Charkiw - Selenskyj will Flugabwehr stärken

Der ukrainische Präsident rief US-Präsident Biden und den chinesischen Staatschef dazu auf, an den Friedensgesprächen teilzunehmen, die Mitte Juni in der Schweiz geplant sind. 4 Min

Journalisten filmen nach einem Drohnenangriff ein zerstörtes Gebäude in Odessa © dpa-Bildfunk Foto: Kay Nietfeld/dpa

Russland-Ukraine-Krieg: Die neuesten Entwicklungen

Die jüngsten Meldungen zu den Kämpfen und Ereignissen in der Ukraine sowie zur internationalen Diplomatie finden Sie bei tagesschau.de. extern

Krieg und Terror – die Lage im Nahen Osten und der Ukraine © NDR

Podcast: Krieg und Terror - Die Lage im Nahen Osten und der Ukraine

Russland führt Krieg gegen die Ukraine, die Hamas greift Israel an. Aktuelle Nachrichten und Berichte in diesem Podcast. mehr

Ihre Meinung zählt

Eine Verdienstabrechnung, Cent-Münzen und Euro-Scheine liegen auf einem Tisch neben einem Stift und einem Taschenrechner. © picture alliance

Heute mitdiskutieren: 15 Euro Mindestlohn? Zu viel oder nur fair?

Brauchen wir einen höheren Mindestlohn? Und was wären die Folgen? Sagen Sie Ihre Meinung in der ARD-Sendung "Mitreden!" - ab 20.15 Uhr im Video-Livestream. mehr

Junge Leute springen ins Wasser an einem See © Fotolia.com Foto: Thaut Images

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?

#NDRfragt: Wie sehen Ihre Urlaubspläne aus? Können Sie sich dieses Jahr einen Sommerurlaub leisten? Sagen Sie es uns! mehr

Die Journalistin und NDR Info-Moderatorin Susanne Stichler im Porträt. © NDR/Hendrik Lüders Foto: Hendrik Lüders

NDR Info auf Tour im Norden: Schlagen Sie uns Themen vor

Zwischen dem 10. und 14. Juni sendet NDR Info die TV-Nachrichtensendungen aus Greifswald, Rostock, Flensburg, Cuxhaven und Emden. Auch das Radio ist mit dabei. mehr

Wahlen im Norden

Niedersachsen

Ein Video, das im Internet kursiert, soll Menschen zeigen, die in einem Partyzelt in Löningen feiern und "Ausländer raus" rufen. © NDR

Nach rassistischen Parolen auf Schützenfest: Verein reagiert

Der Vorstand des Vereins in Löningen will heute über den Fall beraten. Einigen Mitgliedern drohe der Rauswurf. mehr

Pfarrer Matthias Eggers (Katholische Pfarrei Wolfenbüttel) spricht auf dem traditionellen Bittgottesdienst zum Thema "Frieden". © picture alliance/dpa | Peter Gercke Foto: Peter Gercke

Nach Kritik an Bischof: Wolfenbütteler solidarisieren sich mit Pfarrer

Matthias Eggers wirft dem Bistum fehlenden Aufklärungswillen bei sexuellen Missbrauch vor. Muss er sein Amt deshalb räumen? mehr

Schleswig-Holstein

Ein Verkehrsschild weist auf eine Baustelle hin. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Bauarbeiten auf A7 und A23 starten

Auf der A23 finden zwischen Halstenbek/Krupunder und Hohenfelde Sanierungsarbeiten statt. Auf der A7 wird die Fahrbahn nachts zwischen Henstedt-Ulzburg und Quickborn gesperrt. mehr

Die Kieler Synagoge. © NDR Foto: Friederike Hoppe

Kiel hat wieder eine Synagoge: "Raus aus der Unsichtbarkeit"

86 Jahre nach der Zerstörung des alten Gotteshauses haben Jüdinnen und Juden in Kiel seit Sonntag wieder einen festen Ort zum Beten. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Wahlhelfer zählen die Stimmen für die Europawahl aus. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Wahlen am 9. Juni: Polizei in MV verstärkt Schutzkonzept

Es gibt jetzt eine zentrale Rufnummer, bei der sich Betroffene melden können. Bislang zählt die Polizei in MV 319 Straftaten im Zusammenhang mit den Wahlen. mehr

Der Angeklagte sitzt beim Prozessauftakt im Landgericht Hannover. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Mit Küchenmesser erstochen: Prozessauftakt wegen Totschlags

Dem 38-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im vergangenen Sommer seine Lebensgefährtin in Malchow getötet zu haben. mehr

Hamburg

Mitarbeiter des Wartungs- und Instandhaltungsteams erneuern die Markierungen auf einer der beiden Start- und Landebahnen am Hamburger Flughafen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Flughafen: Eine Piste bis Freitag gesperrt

Aufgrund von Wartungsarbeiten starten oder landen momentan alle Flugzeuge über die Stadtteile Niendorf und Langenhorn. mehr

Eine U-Bahn der Linie U3 der Hamburger Hochbahn hält im Bahnhof Saarlandstraße. © IMAGO Foto: Hanno Bode

U-Bahn in Hamburg: U3-Teilstück für sechs Wochen gesperrt

Zwischen Kellinghusenstraße und Barmbek fahren bis Anfang Juli nur Busse statt Bahnen. Grund ist der Umbau der Haltestelle Saarlandstraße. mehr