Michael Fritsch, Kriminalhauptkommissar von der niedersächsischen Zentralstelle Technische Prävention, sitzt während einer Pressekonferenz über Einbruchszahlen in Niedersachsen im Innenministerium. © picture alliance/dpa Foto: Holger Hollemann

"Reichsbürger"-Terrorismus? Ex-Polizist aus Hannover vor Gericht

War ein bewaffneter Umsturz sein Ziel? Heute beginnt der Prozess um die führenden Köpfe der "Reichsbürger"-Gruppe um Prinz Reuß. mehr

Der Rohbaus des Elbtowers © NDR Foto: Marc-Oliver Rehrmann

Elbtower: SPD Hamburg spricht von möglichem Abriss

Werden bis Januar keine Investoren gefunden, fällt der Gebäudestumpf an die Stadt. Selber bauen will der Hamburger Senat aber nicht. mehr

FC St. Paulis Trainer Fabian Hürzeler (m.) und weitere Teammitglieder stehen mit roten Leuchtfackeln auf dem Bus bei der Aufstiegsfeier auf dem Weg zum Spielbudenplatz © picture alliance Foto: Christian Charisius

News-Blog Aufstieg: St. Pauli und Holstein Kiel feiern wilde Partys

Die "Kiezkicker" in Hamburg und die "Störche" in Kiel haben am Montag rauschende Aufstiegsfeste gefeiert. Die Saisonabschluss-Feiern im Live-Blog bei NDR.de. mehr

NDR Info im Radio

Livestream
Player im neuen Fenster
NDR Info © NDR

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr

Zum Radioprogramm
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 06:45 Uhr

Zweiter Reichsbürger-Prozess startet

In Frankfurt am Main beginnt am Vormittag der zweite Prozess gegen die Reichsbürgergruppe um den Geschäftsmann Heinrich Reuß. Der 72-Jährige ist als einer von mehreren mutmaßlichen Anführern angeklagt. Insgesamt müssen sich neun Männer und Frauen vor Gericht verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, als Mitglieder einer terroristischen Vereinigung einen gewaltsamen Umsturz in Deutschland geplant zu haben. Ende April hatte in Stuttgart bereits die Verhandlung gegen den sogenannten militärischen Arm der Gruppe begonnen.

Link zu dieser Meldung

Antrag auf Haftbefehl: Netanjahu empört

In Israel hat der Antrag auf Haftbefehl gegen Regierungschef Netanjahu durch den Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs scharfe Reaktionen hervorgerufen. Er weise jeglichen gezogenen Vergleich zwischen dem demokratischen Israel und den Massenmördern der Hamas mit Abscheu zurück, erklärte Netanjahu. Das Vorgehen von Chefankläger Khan nannte er "unverfroren". Ähnlich äußerte sich Israels Präsident Herzog. Khan hatte wegen mutmaßlicher Verbrechen gegen die Menschlichkeit und mutmaßlicher Kriegsverbrechen Haftbefehle sowohl gegen Netanjahu und Verteidigungsminister Gallant, als auch gegen die Anführer der Hamas beantragt. US-Präsident Biden sprach von einem empörenden Vorgang. Das Auswärtige Amt in Berlin zeigte sich zumindest irritiert vom gleichzeitigen Vorgehen Khans gegen Netanjahu und die Hamas.

Link zu dieser Meldung

Iran will am 28. Juni neuen Präsidenten wählen

Im Iran soll nach dem Tod von Staatschef Raisi am 28. Juni ein neuer Präsident gewählt werden. Dieses vom Wächterrat vorgeschlagene Datum sei bei einem Treffen der Spitzen von Regierung, Parlament und Justiz festgelegt worden, hieß es im Staatsfernsehen. Heute beginnen in dem Land mehrtätige Trauerfeierlichkeiten. Raisi, Außenminister Abdollahian sowie sieben weitere Insassen waren vorgestern bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Die Ursache wird noch untersucht.

Link zu dieser Meldung

Pflege zu Hause: Aufwändiger und teurer

Wer zu Hause Angehörige pflegt, muss dafür immer mehr Zeit und eigenes Geld aufwenden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der AOK, die dem Redaktionsnetzwerk Deutschland vorliegt. 2019 hatten die Befragten noch angegeben, durchschnittlich 43 Wochenstunden für Körperpflege, Ernährung oder Medikamentengabe zu benötigen - jetzt sind es 49 Stunden. Die finanzielle Belastung stieg laut der Umfrage von knapp 200 Euro auf jetzt 290 Euro im Monat.

Link zu dieser Meldung

49 Erdstöße in und um Neapel

Mehrere Erdbeben haben die Region um die italienische Großstadt Neapel erschüttert. Nach Angaben der Behörden gab es zwar keine größeren Schäden, viele Bewohner seien jedoch in Panik geraten. Das stärkste Beben habe einen Wert von 4,4 erreicht, hieß es. Insgesamt seien 49 Erdstöße registriert worden.

Link zu dieser Meldung

Pegel verurteilt Attacken auf Polizisten

Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Pegel, hat den Angriff von Anhängern des FC Hansa Rostock auf Polizisten verurteilt. Rostocker Fans hatten die Beamten nach dem Zweitliga-Spiel gegen den SC Paderborn laut Polizei mit Knallkörpern beworfen. Sechs Beamte und ein Club-Mitarbeiter seien verletzt worden. Pegel betonte, bei allem Frust über den sportlichen Abstieg sei solch ein Verhalten nicht zu entschuldigen. Hier sei die aktuelle Situation für ungehemmte Gewalt gegen diejenigen missbraucht worden, die für Sicherheit auf unseren Straßen sorgten.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter

Heute oftmals länger heiter, im Verlauf nur regional einzelne Schauer möglich. 16 Grad an der Ostsee und bis 27 Grad in Soltau. Morgen von Niedersachsen her Schauer und teils kräftige Gewitter mit Starkregengefahr. 16 bis 26 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag erst unbeständig, später freundlicher, 17 bis 22 Grad. Am Freitag wechselhaft bei 17 bis 24 Grad.

Link zu dieser Meldung

Deutschland und die Welt

Iran, Teheran: Menschen halten Plakate des iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi während einer Trauerfeier für ihn in der Innenstadt von Teheran. © Vahid Salemi/AP/dpa
7 Min

Trauerfeierlichkeiten im Iran nach Tod von Präsident Raisi

Raisis bisheriger Vize Mohammed Mochber hat vorläufig die Amtsgeschäfte übernommen. Ende Juni soll ein neuer Präsident gewählt werden. 7 Min

Der Sitz des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag. © Peter Dejong/AP/dpa
1 Min

Haftbefehle gegen Netanjahu und Hamas-Anführer - empörte Reaktionen

Der Chefankläger am Internationalen Strafgerichtshof begründete den Schritt mit mutmaßlichen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und mutmaßlichen Kriegsverbrechen. 1 Min

Lage in Nahost und der Ukraine

Nach einem israelischen Luftangriff auf Gebäude in der Nähe der Trennmauer zwischen Ägypten und Rafah im südlichen Gazastreifen steigt Rauch auf. © Ramez Habboub/AP

Alle News und Infos zum Nahost-Krieg

Die neuesten Meldungen zu den Ereignissen im Gazastreifen und in Israel sowie zur internationalen Diplomatie finden Sie bei tagesschau.de. extern

Journalisten filmen nach einem Drohnenangriff ein zerstörtes Gebäude in Odessa © dpa-Bildfunk Foto: Kay Nietfeld/dpa

Russland-Ukraine-Krieg: Die neuesten Entwicklungen

Die jüngsten Meldungen zu den Kämpfen und Ereignissen in der Ukraine sowie zur internationalen Diplomatie finden Sie bei tagesschau.de. extern

Krieg und Terror – die Lage im Nahen Osten und der Ukraine © NDR

Podcast: Krieg und Terror - Die Lage im Nahen Osten und der Ukraine

Russland führt Krieg gegen die Ukraine, die Hamas greift Israel an. Aktuelle Nachrichten und Berichte in diesem Podcast. mehr

Ihre Meinung zählt

Ein Grundgesetz steckt in einem Bücherregal. © dpa Foto: Hendrik Schmidt

Mitdiskutieren am Donnerstag: Müssen wir das Grundgesetz mehr feiern?

Seit 75 Jahren regelt das Grundgesetz das Zusammenleben, es schützt vor staatlicher Willkür. Sagen Sie Ihre Meinung - "Mitreden!" ab 20.15 Uhr im Videolivestream. mehr

Die Journalistin und NDR Info-Moderatorin Susanne Stichler im Porträt. © NDR/Hendrik Lüders Foto: Hendrik Lüders

NDR Info auf Tour im Norden: Schlagen Sie uns Themen vor

Vom 10. bis 14. Juni sendet NDR Info die TV-Nachrichtensendungen jeden Tag aus einem anderen Ort - aus Greifswald, Rostock, Flensburg, Cuxhaven und Emden. mehr

Kopfhörer liegen auf einem Mischpult. © fotolia Foto: Xandros

Was wünschen Sie sich in den "Themen des Tages" auf NDR Info?

Wie soll sich die Nachrichtensendung am Nachmittag in Zukunft idealerweise anhören? Hörerinnen und Hörer können sich an einer Umfrage beteiligen. mehr

Wahlen im Norden

Niedersachsen

Daniel Jochheim, der neue Leuchtturmwärter auf Wangerooge. © NDR Foto: Nadia Yaqub

Daniel Jochheim ist neuer Leuchtturmwärter von Wangerooge

Im Rahmen des Leuchtturmfests wurde er offiziell vorgestellt. Am 1. Juni soll der 37-Jährige aus NRW die Arbeit aufnehmen. mehr

Für die Suche nach Arian fahren Einsatzkräfte der Polizei mit einem Schlauchboot über die Oste. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Arian nun seit vier Wochen vermisst - Wie geht es weiter?

Fünf Beamte sind mit dem Fall des vermissten Sechsjährigen aus Bremervörde befasst. Sie werten einen "Berg von Hinweisen" aus. mehr

Schleswig-Holstein

Eine Person springt rückwärts in ein Freibad. © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Freibäder in SH starten mit Besucherrekorden in die Saison

Das gute Mai-Wetter hat bisher viele Badegäste angelockt. Betriebsleiter sprechen von einem "Traumstart". mehr

Eckernförde: Ein Rettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), beobachtet das Geschehen am Strand. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Rettungsschwimmer starten in die neue Saison

Am langen Pfingst-Wochenende sind die Strände von Nord- und Ostsee gut besucht. Passend dazu sind auch schon viele Rettungsstationen besetzt. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Spaziergänger sind bei sonnigem Wetter am Strand von Heringsdorf auf der Insel Usedom unterwegs © Stefan Sauer/dpa

Tourismusbranche in MV zufrieden: Viele Urlauber über Pfingsten

Gutes Wetter und viele Angebote im Kultur- und Eventbereich haben über Pfingsten zahlreiche Touristen nach MV gelockt. mehr

Sassnitz-Mukran: Der LNG-Tanker "Arctic Lady" liegt mit einer Ladung LNG im Energie-Terminal "Deutsche Ostsee" neben dem Regasifizierungsschiff "Energos Power". © Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

LNG-Terminal in Mukran soll doch Fracking-Gas aus USA erhalten

Das Flüssigerdgas aus den USA wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit über die umweltschädliche Fracking-Methode gefördert. mehr

Hamburg

Ein kleines Kind spielt auf einer überfluteten Straße. © Screenshot

Mehrere Feuerwehreinsätze wegen überfluteter Straßen in Hamburg

In Eidelstedt hat es gleich drei Einsätze gegeben. Die Lohkampstraße musste zeitweise gesperrt und die Siele entschlammt werden. mehr

Blick auf die Baustelle am Ferdinandstor zwischen Hamburger Hauptbahnhof und Dammtor: Provisorische Brücken werden dort eingesetzt. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

S-Bahn: Sperrungen in den Hamburger Maiferien

Fahrgäste der Hamburger S-Bahn müssen sich bis 26. Mai auf Behinderungen einstellen. Die Strecke zwischen Sternschanze und Hauptbahnhof ist gesperrt. mehr