Ein russischer Bauarbeiter telefoniert neben einem Rohrstück für die Gas-Pipeline Nord Stream (Portowaja). © dpa Foto: Dmitry Lovetsky

Nord Stream 1 und 2: Der Zoff ums Gas aus Russland

Von Beginn an waren die Ostsee-Pipelines umstritten. Wegen des Ukraine-Krieges fließt kein Gas. Nun kommt mutmaßliche Sabotage dazu. mehr

Thomas Mann sitzt an einem Schreibtisch in einem Brüsseler Hotel. © picture-alliance / KPA/TopFoto Foto: KPA

Thomas Mann zum Holocaust: "Wisst ihr Deutschen das?"

Über die BBC verurteilt Thomas Mann vor 80 Jahren den Massenmord an den Juden und stellt den Deutschen bohrende Fragen. mehr

Räumung einer Wagenburg unter Polizeieinsatz in der Hamburger Hafenstraße 1989. © picture alliance/United Archives | United Archives Foto: Frank Hempel

Hamburgs Hafenstraße: Der Kampf um die besetzten Häuser

Vor 40 Jahren kommt es zu ersten Festnahmen in den besetzten Häusern. Wenige Jahre später eskaliert die Situation. mehr

Düsenjäger der Bundesluftwaffe beim Tiefflug oder Start über einem Wald 1964
3 Min

So war das: Kritik an Lärmbelästigung durch die Bundesluftwaffe

Zwei Abgeordnete kritisieren Äußerungen des Inspekteurs der Luftwaffe zum Fluglärm durch Düsenjäger. (Ohne Sprecherton) 3 Min

Roman- und Drehbuchautor Jurek Becker (1937-1997), undatierte Aufnahme. © picture alliance/United Archives
15 Min

Jurek Becker: Ironie und Humor gegen die Zumutungen der Welt

Am 30. September 1937 wurde der Schriftsteller geboren. Mit "Jakob der Lügner" traute er sich 1968, den Holocaust als Tragikomödie zu erzählen. 15 Min

Sänger Freddy Quinn mit Gitarre singt in den 50er-Jahren auf einem Schiff "Heimweh". © picture alliance/United Archives | Siegfried Pilz

Freddy Quinn: Seemanns-Romantik und ESC-Rock-'n'-Roll

Er verkörpert den einsamen Seefahrer wie kein anderer - dabei fuhr er niemals zur See. Nun ist der Wahlhamburger 91 geworden. mehr

Eine historische Aufnahme zeigt Kinder vor dem Gebäude des Landgymnasiums in Satrup. © Walter Clausen

Das Dorf, das sich selbst ein Gymnasium schenkte

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg ist die Infrastruktur auf dem Land spärlich. Schulen, gerade Gymnasien, gibt es nur in den größeren Städten. Eigeninitiative ist gefragt. mehr

Mode in der DDR 1970: Zwei Models präsentieren einen Hosenanzug mit Tunika und Minirock mit Weste und Bluse der VVB-Konfektion. © picture-alliance/akg-images Foto: Guenter Rubitzsch

Mode in der DDR: Wie der Osten sich gekleidet hat

Wer in der DDR schick gekleidet sein wollte, musste selbst Hand anlegen. Denn was es zu kaufen gab, erfüllte selten die Ansprüche. mehr

Jeans-Mode der DDR Anfang der 1980er-Jahre © picture-alliance / akg-images Foto: Günter Rubitzsch

Als die Jeans noch Nietenhose hieß

Als Ausdruck von Freiheit und Rebellion war auch die DDR-Jugend heiß auf Jeans. Doch die waren politisch lange nicht akzeptiert. mehr

Eine Luftaufnahme zeigt den JadeWeserPort in Wilhelmshaven. © picture alliance/dpa/Carmen Jaspersen Foto: Carmen Jaspersen

Vom Ort im Schlick zu Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen

Den Weg zur Eröffnung des JadeWeserPorts vor zehn Jahren säumen etliche Miseren. Noch immer ist das Auslastungsziel nicht erreicht. mehr

Die Viermastbark "Pamir" in einer 1952 gedrehten und 1959 ausgestrahlten Dokumentation über das Segelschiff. © imago Foto: United Archives

Wie die "Pamir" im Hurrikan versank

Als vor 65 Jahren der Frachtsegler "Pamir" untergeht, stirbt ein Großteil der Besatzung. War das Unglück vorhersehbar? mehr

Blick auf den Hamburger Hafen im frühen 19. Jahrhundert. © picture-alliance / Mary Evans Picture Library

Der Hamburger Hafen: Vom Alsteranleger zum Container-Riesen

Seit mehr als 800 Jahren schlägt das wirtschaftliche Herz der Hansestadt im Hafen. Den Anfang machte eine gefälschte Urkunde. mehr

Zugunglück in Hamburg am 18. September 1952 © IMAGO / ZUMA/Keystone

Acht Menschen sterben 1952 bei Zugunglück in Hamburg

Außerdem werden bei dem Unfall am 18. September 1952 etwa 60 Menschen zum Teil schwer verletzt. Eine Schiene war gebrochen. mehr

Geflüchtete jüdische Kinder von der "Exodus" hinter Stacheldraht in einem Lübecker Lager 1947. © picture alliance / akg-images

"Exodus 1947": Briten internieren Holocaust-Überlebende bei Lübeck

Am 8. September 1947 verweigern die Briten 4.500 Juden die Einreise nach Palästina und sperren sie in ein deutsches Lager. Die Welt ist empört. mehr

Auf dem Militärflughafen Fürstenfeldbruck steht am 6. September 1972 das Wrack eines Hubschraubers vom Bundesgrenzschutz. © picture alliance / Heinz-Jürgen Göttert Foto: Heinz-Jürgen Göttert

Olympia-Attentat 1972: Trauma für Piloten aus Braunschweig

Vor 50 Jahren töten palästinensische Attentäter elf israelische Athleten. Klaus Bechler wird zum hilflosen Augenzeugen. mehr

Megastar des deutschen Kinos in den 30er-Jahren: die Schauspielerin und Sängerin Lilian Harvey. © NDR Screenshot

UFA-Star Lilian Harvey: Enteignet in Mecklenburg

Vor 75 Jahren wurden fast alle Kinos zu Unrecht enteignet. Betroffen war auch die beliebte Schauspielerin mit zwei Kinos in Waren. mehr

Ingebort Rapoport untersucht einen Säugling © Bibliothek & Sammlung Medical Humanities des Instituts für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin – Universitätsmedizin Charité

Ingeborg Rapoport: Kinderärztin und weltälteste Doktorandin

Die Ärztin Ingeborg Rapoport rettete an der Charité in der DDR viele Kinderleben und erhielt mit 102 Jahren ihren Doktortitel. mehr

Jahrhundertleben

Standbild aus einem Fernsehtrailer: Historische Aufnahmen von jungen und alten Menschen © NDr Foto: NDR

NDR sucht 100-jährige Norddeutsche

100 Lebensjahre, eine unvorstellbar lange Zeit! Das NDR Fernsehen sucht Norddeutsche, die 1922 geboren wurden - und jetzt erzählen, was sie erlebt haben. mehr

Der 102-jährige Wilhelm Simonsohn in seiner Hamburger Wohnung am Computer. © Magdalena Maria Stengel Foto: Magdalena Maria Stengel

Das Vermächtnis der 100-Jährigen

Neun Frauen und Männer aus Norddeutschland erzählen in Videos und mit persönlichen Fotos spannend und bewegend aus den rund 100 Jahren ihres Lebens. mehr

Spezial: Holocaust-Überlebende Irene Butter

Irene Butter steht an einem Zaun und hält sich fest. © NDR / John Bidwell Foto: John Bidwell

"Dieses Land wird immer bei mir sein"

"Zu Beginn meiner Reise nach Deutschland habe ich gesagt, dass sich der Kreis schließen wird." Heute denke sie, es gebe keinen Abschluss. mehr

Irene Butter und die Hamburger Schülerinnen Milla Bessling, Mathilda Foitlinski, Ida Seidel und Lonneke Liebmann (v.l.n.r.) © NDR Foto: Caroline Schmidt

"Ich kann es noch gar nicht fassen!"

Bisher kannten sie die Holocaust-Überlebende nur durch Zoom. Nun haben vier Hamburger Schülerinnen Irene Butter persönlich getroffen. mehr

Holocaust-Überlebende Irene Butter, geborene Hasenberg, in älteren Jahren und als junges Mädchen (Collage) © Taehoon Kim/Concord Monitor | privat

"Wieder in Bergen-Belsen zu sein, war wie ein Sieg"

Irene Butter entkam dem KZ Bergen-Belsen als "Austauschjüdin". Nach 30 Jahren des Schweigens fing sie an, von der NS-Zeit zu erzählen. mehr

Spezial: Medizin-Geschichte

Eine Familie geht am 26.3.1967 in Hannover zur Pockenschutzimpfung. © picture-alliance / dpa Foto: Wolfgang Weihs

Staatlich verordneter Schutz: Impfpflicht damals und heute

Als 1807 in Bayern die erste Impfpflicht gegen Pocken kommt, gibt es viele Kritiker. Auch bei Corona scheiden sich die Geister. mehr

Zweiter Weltkrieg. Impfung von deutschen Soldaten gegen Flecktyphus in der Verwundeten-Sammelstelle Krakau. © picture alliance / IMAGNO/Austrian Archives | Austrian Archives

Die Geschichte des Impfens und seiner Gegner

1796 entwickelt Edward Jenner gegen Pocken den ersten Impfstoff. Seitdem ist auch die Zahl der Impfgegner immer wieder groß. mehr

Eine Fotografie von 1892 zeigt eine Desinfektionskolonne. © picture-alliance Foto: akg-images

Wie die Menschheit gegen Seuchen kämpft

Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung, mit denen wir heute Corona eindämmen, waren schon vor Jahrhunderten das Mittel der Wahl. mehr

Unsere Geschichte in Videos

Mehr Geschichte in Videos und Audios

NDR Retro Highlights

Geschichte in Podcasts

Ein leerer Bilderahmen hinter Polizei-Absperrband. © NDR Foto: Foto: [M] Aleksandr Golubev | istockphoto, David Wall | Planpicture

Kunstverbrechen - True Crime meets Kultur

Lenore Lötsch und Torben Steenbuck rollen spektakuläre Kunstdiebstähle auf. Sie nehmen uns mit an Tatorte, treffen Zeugen und Experten. mehr

Grafik zum Podcast "Zeitkapsel: Irene, wie hast du den Holocaust überlebt?" mit einem Jugendbild der Protagonistin Irene Butter, geborene Hasenberg © ARD/ZDF-Content-Netzwerk funk

"Irene, wie hast du den Holocaust überlebt?"

Irene Butter wurde als Jugendliche in das KZ Bergen-Belsen deportiert. Hier spricht sie mit vier Schülerinnen über ihre Vergangenheit. mehr

Alte Fotografien liegen nebeneinander. © Lady-Photo, NatalyaLucia, Everett Collection | Courtesy Everett Collection

Deine Geschichte - unsere Geschichte

NDR Info beleuchtet wichtige Ereignisse der Zeitgeschichte. Zeitzeugen und Historiker zeichnen dabei ein facettenreiches Bild. mehr

Podcastbild "JACK. Gier frisst Schönheiten" © Nikolaus Similache / Contrast / picturedesk.com

JACK. Gier frisst Schönheiten.

Jack Unterweger kommt als Frauenmörder ins Gefängnis - und als gefeierter Schriftsteller wieder raus. Dann mordet er weiter. mehr

TV-Tipp

Wer erwischt wurde, den erwarteten nicht nur hohe Strafen, sondern auch größte Schikanen. Die Stasi fotografierte bei gescheiterten Fluchten alle Beteiligten und führte sie dabei vor. © NDR/jumpmedientv GmbH/Stasi-Unterlagen-Archiv

Transit DDR - Als die Grenze durchlässiger wurde

Die Fernverkehrsstraße 5 war mehr als nur eine normale Transitstrecke. Erinnerungen an viele Schicksale werden wach. mehr

Als damaliger Pastor sprach Joachim Gauck seinen Zuhörern aus der Seele. © NDR

Als plötzlich alles möglich schien

Ein Foto aus Rostock, eine Gemeinde mitten im Aufbruch im Winter 1989/90. Im Vordergrund der Pastor: Joachim Gauck. Was ist aus den Menschen und ihren Träumen geworden? mehr

Historische Aufnahme von den Dreharbeiten zu dem Film "Arche Nora" im Jahr 1947 © Staatsarchiv Hamburg

75 Jahre TV-Geschichte: Made in Hamburg-Tonndorf

Die Dokumentation gibt überraschende wie nostalgische Einblicke in die Entwicklung der "Traumfabrik" am Rande Hamburgs. mehr

Mit der Sense hat Wilhelm Lüdeke seinen Vater noch auf ihren Getreidefeldern in Wietzen im Landkreis Nienburg arbeiten sehen. Sein Vater hat die schwere Arbeit damals mit seiner Kamera gefilmt. © NDR/Katrin Heineking

Erntegeschichten

Von Spargel-, Kirsch- bis Apfelernte, von Ackerbau bis Kühe melken: Was hat sich im Lauf der Zeit verändert, was ist geblieben? mehr

Video-Tipp

Haare hochtoupiert, schwarze Klamotten und schrill geschminkt – Maren Lass (rechts) und ihre Freunde hatten schon als Sechzehnjährige einen ausgefallenen Geschmack und einen unbändigen Freiheitsdrang. © NDR/Populärfilm
44 Min

Meine rebellische Jugend

Punkrock statt FDJ-Chor, Motorräder frisieren statt in der AG Modellbau basteln: Ein Film über die aufmüpfige und kreative Jugend in der DDR. 44 Min

Geschichte des NDR

Panorama 60 Jahre: Ein Mann steht hinter einer Kamera, dazu der Schriftzug "Panorama" © NDR/ARD Foto: Screenshot

Die wichtigsten Panorama-Beiträge im History Channel

Beiträge nach Themen sortiert und von der Redaktion kuratiert: Der direkte Einstieg in 60 Jahre politische Geschichte. mehr

NDR Geschichte(n), Norag Radiohörer mit der Zeitung "Die Norag", ca. 1933.

Die NDR Chronik

Sie sind untrennbar miteinander verbunden: der NDR und die Geschichte des Rundfunks in Norddeutschland. Diese Chronik erinnert an besondere Sendungen und zeichnet die rundfunkpolitischen Entwicklungen im Norden seit 1924 nach. mehr

Norddeutsche Geschichte