Rebekka Merholz

Das ist nicht Süddeutschland! Ich glaube, diesen Satz habe ich zu Beginn meiner Tätigkeit in Schleswig-Holstein mit am häufigsten gesagt, wenn es um die Frage ging, wo ich herkomme. Geboren und aufgewachsen bin ich in Solingen in Nordrhein-Westfalen, Studium in Düsseldorf, Volontariat in Wuppertal und seit Anfang 2014 arbeite ich nun als Reporterin für NDR 1 Welle Nord in Kiel. Auch wenn die Kollegen etwas anderes prophezeit haben: Ich freue mich immer noch jeden Morgen, wenn ich auf dem Weg zur Arbeit neben der Stena Line herfahre und vom Büro aus der Color Line beim Wenden zuschauen kann.

Neben meiner Tätigkeit als Reporterin moderiere ich besonders gerne Sonntagsabends die Sendung "Zur Sache". Sich zwei Stunden lang intensiv mit einem spannenden Thema befassen zu können, macht einfach Spaß und ist so in der deutschen Radiolandschaft einmalig. In meiner Freizeit bin ich gerne am Meer oder in meinem Garten und versuche seit einigen Monaten Plattdeutsch zu lernen. Ich finde die Sprache einfach toll und höre sie so gerne. Nur aus meinem Mund klingt das alles noch ziemlich stümperhaft. Aber: Doon deit lehren!

Steckbrief

Meine Lieblingsgeschichte
Ich bin als Rheinländerin vor einigen Jahren in den Norden gezogen - und ein großer Fan von Plattdeutsch. Leider kann ich es selbst nicht sprechen. Deshalb durfte ich für die Sendung "Von Binnenland und Waterkant" eine erste Klasse ein Jahr lang beim Plattdeutsch lernen begleiten. Ich war regelmäßig bei den Jungs und Mädels zu Gast, um selbst zu lernen und zu berichten. Die Unterrichtsstunden waren jedes Mal ein Highlight und diese Serie gehört definitiv zu den schönsten Dingen, die ich als Reporterin bisher realisieren durfte.

Meine Motivation
Ich mag keine Ungerechtigkeit. Leider gibt es viel in unserer Gesellschaft, das falsch läuft. Missstände aufzudecken, das war zu Beginn meiner Tätigkeit meine größte Motivation. Das ist mir zwar immer noch wichtig. Inzwischen ist es mir aber noch wichtiger, ausgewogen und neutral zu berichten. Im Internet kursieren so viele falsche Behauptungen, die schwer als solche zu erkennen sind. Leider entwickeln sich daraus dann oft Hass und Hetze. Deswegen ist guter Journalismus, meiner Meinung nach, heute noch viel wichtiger als vor 10 Jahren. Damit jeder Zugang zu gut recherchierten und fundierten Informationen hat, um sich daraus dann seine eigene Meinung zu bilden. Das ist mein Ansporn.

Mein Lieblingsort in Schleswig-Holstein
Definitiv Helgoland. Irgendwie habe ich mich in diese kleine Insel verliebt. Tolle Natur, wenig Ablenkung, herzliche Menschen und viel Zeit, um mal richtig auszuspannen. Ansonsten reizt mich aber auch die Westküste, alles ist ein bisschen schroffer, wilder.

Beiträge von Rebekka Merholz

Die Reporter von NDR 1 Welle Nord

Wer sind die Gesichter zu den Stimmen auf NDR 1 Welle Nord? Hier stellen sich die Reporter aus Schleswig-Holstein vor. mehr