Stand: 22.06.2020 10:19 Uhr

Zur Sache: Wohin geht die Reise in Corona-Zeiten?

Ob Kurzausflüge an die See oder wandern in den Bergen: Das Inland scheint in Corona-Zeiten wieder in zu sein. Nach einer Erhebung der Datenbank-Plattform Statista geht zudem der Trend zu Kurz-Ausflügen statt zu mehrwöchigen Reisen. Als Hauptreisemittel gilt in diesem Jahr dabei das Auto. Etwa zwei Drittel der Urlauber planen nach Statista-Angaben, mit dem eigenen Wagen unterwegs sein zu wollen. Begründung: Gesundheitsschutz. So richtig zu trauen, ein Flugzeug zu nutzen, scheinen sich viele Schleswig-Holsteiner in Corona-Zeiten noch nicht. Auch die Buchungen bei der Bahn laufen erst langsam an. Schutzmaßnahmen hin oder her: Die Angst vor Ansteckung gerade in Bahn, Flugzeug oder Reisebus ist bei Urlaubern noch immer recht groß. Zudem ist die Zeit für Buchungen inzwischen äußerst knapp. Hinzu kommen die negativen Erfahrungen bei annullierten Flügen und Buchungen der vergangenen Monate, nach denen viele Reisende noch immer auf ihr Geld warten. 

Eine Strandmuschel steht am Strand von Surendorf und das Bein einer Frau guckt heraus. © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter

Wohin geht die Reise in Corona-Zeiten?

NDR 1 Welle Nord - Zur Sache -

Ende Juni beginnen in Schleswig-Holstein die Sommerferien. Und bei vielen Menschen in Schleswig-Holstein scheint Urlaub im Inland im Corona-Sommer 2020 gefragt zu sein.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Virologe und Reisefachmann im Studio zu Gast

Worauf muss ich im Urlaub achten? Kann ich überhaupt entspannt in den Urlaub fahren? Sollte ich auf jedem Fall im Land bleiben? Reichen hierzulande die Kapazitäten der Unterkünfte? Welche Risiken gibt es bei Auslandsreisen?

Diese und ähnliche Fragen standen im Mittelpunkt unserer Sendung Zur Sache am Sonntag, den 21. Juni NDR 1 Welle Nord. Zu Gast im Studio bei Moderatorin Rebekka Merholz waren unter anderem der Virologe Prof. Dr. Helmut  Fickenscher von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Reisefachmann Jörg Weißgräber vom Reisebüro-Unternehmen Fahrenkrog.

Weitere Informationen

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein dauern an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Risiko von Shutdowns bleibt bestehen

Sollten in anderen Ländern oder in einigen Bundesländern und Regionen die Infektionszahlen wieder steigen, wird es auch wieder Verbote, Richtlinien und Quarantäne geben, sagte der Virologe Prof. Dr. Helmut Fickenscher NDR Schleswig-Holstein. Darüber sollte sich jeder Reisende im Klaren sein. Die Folgen wären wieder dieselben: vorzeitiges Abreisen vom Urlaubsort oder Isolation in Hotel oder Pension. Das Risiko dafür ist keinesfalls ausgeschlossen. Für problematisch halten es Wissenschaftler und Politiker gleichermaßen, dass sich viele Menschen seit den Lockerungen im Alltag wieder recht sorglos mit Blick auf die Pandemie verhalten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 21.06.2020 | 18:05 Uhr

Podcast

Podcast: Zur Sache

Jeden Sonntag diskutieren Experten in der Sendung "Zur Sache" von 18 bis 20 Uhr über das Thema der Woche. Auch die Meinungen und Fragen der Hörerinnen und Hörer sind gefragt. mehr

Die Themen im Überblick

Mitschnitte, Zusammenfassungen, Hintergrundberichte - alles zu den Sendungen "Zur Sache" zum Nachlesen und Nachhören. mehr