Stand: 22.01.2018 18:16 Uhr

Wenn das Handy unseren Alltag bestimmt

Eine Plakataktion hat in Schleswig-Holstein für viele kontroverse Diskussionen gesorgt: "Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?" - Plakate mit diesem provokanten Titel hängen momentan in Ahrensbök im Kreis Ostholstein in vielen Geschäften. Darauf zu sehen: Eltern, die sich mit dem Smartphone beschäftigen, während die Kinder zum Beispiel essen oder auf einem Klettergerüst spielen. Die Idee zu dieser Aktion hatte die Leiterin des Ahrensböker Familienzentrums, Birgit Komanns. "Ich beobachte schon lange, wie handyfokussiert viele Eltern sind. Selbst wenn sie die Kleinen aus dem Kindergarten abholen oder mit ihnen an der viel befahrenen Hauptstraße entlang gehen, sind die Erwachsenen online."

Die Gäste der Zur Sache Sendung, Medienpädagogin Mareike Häseker, Suchtberaterin Colette See und Medienscout Ruken Acer sitzen im Hörfunkstudio. © NDR Fotograf: Fabian Weißhaupt

Zur Sache: Die Folgen der intensiven Mediennutzung

NDR 1 Welle Nord - Zur Sache -

Medien und vor allem Smartphones gehören zum Alltag. Hat mir jemand geschrieben? Was passiert gerade in der Welt? Wenn das Handy unseren Alltag bestimmt - das war das Thema unserer Sendung Zur Sache.

3,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Viel Zeit geht drauf

Um die Folgen ging es am Sonntagabend in der Sendung Zur Sache auf NDR 1 Welle Nord. Medien sind inzwischen allgegenwärtig. Schon Säuglinge werden beim Stillen im Hintergrund häufig durch den Fernseher berieselt, Kleinkinder schauen sich gerne Fotos oder Videos auf dem Tablet oder Smartphone der Eltern an, viele Grundschulkinder besitzen spätestens ab der dritten oder vierten Klasse ein eigenes Handy. Und auch die Eltern verbringen viel Zeit mit neuen Medien. Fast zwei Stunden nutzt ein Erwachsener durchschnittlich jeden Tag an seinem Handy - Fernseher, Computer und Tablet sind da noch gar nicht mit eingerechnet.

Weitere Informationen
6 Bilder

Ahrensbök geht gegen Handysucht vor

Jungendberaterin Birgit Komanns geht in Ahrensbök gegen die Handysucht vor und warnt die Eltern. Oft entstehen Kommunikationsprobleme oder den Kindern passieren gar Unfälle, nur weil die Eltern gerade auf ihr Handy schauen. Birgit Kommans wird von vielen unterstützt, denn das geht jeden etwas an. Bildergalerie

Eltern, legt das Handy weg

Beschäftigen sich Eltern mehr mit dem Smartphone als mit ihren Kindern, kann das dramatische Folgen haben. Die Gemeinde Ahrensbök will Erwachsene deshalb mit provokanten Plakaten zum Nachdenken bringen. mehr

9 Gründe, das Smartphone öfter zur Seite zu legen

Selfitis, Smartphone-Nacken und verkrampfte Daumen sind nur einige der unangenehmen Nebeneffekte von Smartphones. Neun Gründe, das Handy einfach mal auszuschalten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 21.01.2018 | 18:05 Uhr

Podcast

Podcast: Zur Sache

Jeden Sonntag diskutieren Experten in der Sendung "Zur Sache" von 18 bis 20 Uhr über das Thema der Woche. Auch die Meinungen und Fragen der Hörerinnen und Hörer sind gefragt. mehr

Zur Sache: Die Themen im Überblick

Mitschnitte, Zusammenfassungen, Hintergrundberichte - alles zu den Sendungen "Zur Sache" zum Nachlesen und Nachhören. mehr