Stand: 11.11.2019 07:45 Uhr

ARD-Themenwoche: Was muss Schule 2019 alles leisten?

von Dortje Harders

Was darf man von einer Schule erwarten? Klar - guten Unterricht anbieten, damit Kinder viel lernen, damit sie auf das Leben nach der Schule vorbereitet sind. Aber es kommen seit Jahren immer neue Herausforderungen und Aufgaben dazu: die Digitalisierung, leistungsschwache Schüler, Kinder mit schlechten Deutschkenntnissen, die extra gefördert werden müssen. Nicht zuletzt Eltern - die einen, die zu viel von ihren Kindern erwarten, die anderen, die sich zu wenig kümmern. Je nach Schule und Schülerschaft kann all das zu einer Mammutaufgabe werden. Im Rahmen der ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" vom 9. bis 16. November haben wir uns auf NDR 1 Welle Nord der Frage "Was muss Schule 2019 alles leisten?" in der Sendung Zur Sache gewidmet.

Schüler melden sich im Unterricht ©  Robert Kneschke Foto: Fotolia

ARD-Themenwoche: Was muss Schule 2019 alles leisten?

NDR 1 Welle Nord - Zur Sache -

"Zukunft Bildung" - damit beschäftigt sich die ARD-Themenwoche. In der Sendung Zur Sache haben Pädagogen und Bildungsministerin Prien darüber diskutiert, was Schule heute alle leisten muss.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Prien: "Schule muss Werte vermitteln"

Die jüngsten Bildungsstudien waren ein leichter Dämpfer in Schleswig-Holstein: die Neuntklässler haben in den naturwissenschaftlichen Fächern nachgelassen, beim Bildungsmonitor liegt der Norden im unteren Mittelfeld der Länder. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) sieht große Herausforderungen für die Schulen - und wachsende Anforderungen an die Lehrer. Schule sei mehr als bisher, nicht nur Lernort, sondern auch Lebensort: "Lehrer müssen nicht nur Bildung, also Wissen vermitteln, sondern eben auch Kompetenzen", man müsse in der Schule Werte vermitteln, gerade in einem immer komplexer und auch schwieriger werdenden politischem Umfeld, sagt Prien. Eine der großen Herausforderungen sieht die Ministerin in der Bildungsgerechtigkeit, also in der Abhängigkeit des Bildungserfolgs vom Elternhaus.

Mehr Zeit für guten Unterricht?

Brauchen unsere Lehrer mehr Zeit, um alle zusätzlichen Aufgaben neben der normalen Unterrichtsvorbereitung zu bewältigen? Haben sie überhaupt genug Zeit für guten Unterricht? Sind kleinere Klassen vielleicht die Lösung des Problems? Und wie läuft eigentlich die digitale Wende in Schleswig-Holsteins Klassenzimmern? Gäste im Studio bei Moderatorin Dortje Harders waren Bildungsministerin Prien, Olaf Köller, der Leiter des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel (IPN) sowie Christian Bornhalm. Er leitet die Klaus-Groth-Schule in Kiel, eine sogenannte Perspektivschule und berichtet gemeinsam der Schülerin Martyna Kowalewska vom Alltag und den Problemen an einer solchen Schule.

Weitere Informationen

Themenwoche "Zukunft Bildung" im NDR

Wer gebildet ist, lebt länger. Vom 9. bis 16. November 2019 widmet sich die ARD-Themenwoche der "Zukunft Bildung". Die Beiträge des NDR in Fernsehen, Radio und online. mehr

#dankdir: Einfach mal Danke sagen

Es ist Zeit, Danke zu sagen. Erzählen Sie uns, welcher Mensch Sie im Leben besonders geprägt und begleitet hat. Unsere Moderatoren zeigen, wie es geht. mehr

Digitalpakt Schule: So wird das Geld verteilt

Die Verteilung von knapp 142 Millionen Euro aus dem Bundesprogramm Digitalpakt Schule in Schleswig-Holstein ist perfekt. Am meisten Geld bekommt der Kreis Pinneberg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 10.11.2019 | 18:05 Uhr

Die Themen im Überblick

Mitschnitte, Zusammenfassungen, Hintergrundberichte - alles zu den Sendungen "Zur Sache" zum Nachlesen und Nachhören. mehr

Podcast

Podcast: Zur Sache

Jeden Sonntag diskutieren Experten in der Sendung "Zur Sache" von 18 bis 20 Uhr über das Thema der Woche. Auch die Meinungen und Fragen der Hörerinnen und Hörer sind gefragt. mehr