Sendedatum: 09.05.2019 12:40 Uhr

Jannis Demmig - Ausnahmetalent an der Marimba

Wenn er anfängt zu spielen, bekommt sein Publikum gerne mal Gäsehaut. An der Marimba hat sich Jannis Demming bei "Jugend musiziert" für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Der 14-Jährige wird im Juni in Halle Schleswig-Holstein vertreten. Der Quickborner erhielt für seine außergewöhnliche Leistung beim Landeswettbewerb außerdem einen Sonderpreis vom Norddeutschen Rundfunk: Eine professionelle Aufnahme in den Tonstudios des Landesfunkhauses.

Ein halbes Leben an der Marimba

Quickborner gehört zu den Besten des Landes

Seit acht Jahren spielt Jannis die Marimba. Sein Lebenslauf könnte auch einem Mittdreißiger gehören. Der junge Musiker ist in mehreren Orchestern, tritt bei etlichen Konzerten auf, spielt bei Wettbewerben und ist kein Unbekannter bei "Jugend musiziert". Im vergangenen Jahr gewann er mit seinem Ensemblepartner ebenfalls den Landeswettbewerb. Angefangen hat Jannis mit Schlagzeug. Das Instrument entdeckte er bei einem Orientierungstag an der Musikschule Quickborn. Eine Musiklehrerin brachte ihn später auf die Marimba. Die spielt er jetzt fast jeden Nachmittag, er kann aber auch noch auf vielen anderen Percussion-Instrumenten musizieren. Bis er ein anspruchsvolles Musikstück vollkommen perfekt beherrscht, vergehen gern mal bis zu drei Monate.

Harter Weg als Profi

Um es einmal als Berufsmusiker zu schaffen, muss Jannis Demmig weiter hart arbeiten. Das weiß der Schüler. Sicher sei er sich auch noch nicht. Zum Glück sei er auch in Physik und Chemie nicht ganz schlecht. Jetzt heißt es erstmal, sich auf den Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" im Juni zu konzentrieren.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein bis 2 | 09.05.2019 | 12:40 Uhr