Sendedatum: 11.07.2018 10:40 Uhr

Felix aus Treia - für SH beim WM-Finale

Bild vergrößern
Felix aus Treia wird am Sonntag als Einlaufkind beim WM-Finale dabei sein.

Einmal im WM-Finale auflaufen - der Traum eines jeden, der schon mal gegen einen Ball getreten hat. Für den 9-jährigen Felix Bump aus Treia wird dieser Traum am Sonntag wahr. Gut er spielt weder für Frankreich oder Kroatien, aber er wird an der Hand eines der Spieler ins ausverkaufte Luschniki-Stadion in Moskau einlaufen. Der kleine Fußballfan aus dem Kreis Schleswig-Flensburg ist also der einzige Deutsche, der aktiv beim Highlight des Jahres, dem Endspiel der FIFA Fußball-WM in Russland, dabei ist.

Hauptsache ganz viel Spaß

Felix' Vater Helge hatte bei mehreren WM-Ticket-Gewinnspielen teilgenommen, ohne Erwartungen: "Ich habe die Frage, wer aktuell Weltmeister ist schnell beantwortet, aber nicht daran geglaubt, dass es etwas wird". Doch es wird etwas, zwei Tage später bekommt er einen Anruf und die Nachricht, dass sein Sohn im WM-Finale mit aufläuft. Für Felix, der beim bolzen selber oft im Tor steht, gibt es nur noch einen Wunsch-Einlaufpartner: Manuel Neuer. Da die deutsche Nationalmannschaft nun ja leider nicht im Endspiel ist, hat er eigentlich keine Wünsche mehr, wer an seiner Seite einläuft. "Das ist völlig egal, Hauptsache ich hab ganz viel Spaß", erzählt er Jan Bastick im Radiointerview. Sein Vater würde sich über die Franzosen Antoine Griezmann, Kylian Mbappé oder den Engländer Harry Kane freuen. Der HSV-Fan Felix hat aber eigentlich keinen Bezug zu den verbliebenen Ländern. Er freut sich jetzt einfach nur noch auf das nicht alltägliche Event.

Bild vergrößern
Helge Bump hatte Felix angemeldet, aber nicht an einen Gewinn geglaubt. Nun fahren beide gemeinsam zum Endspiel der FIFA Fußball-WM.
Viel Programm vorm Finale

Bis zum Finale am Sonntagabend hat der Sportfan aber noch viel zu tun, heute Nachmittag wird noch eine Homestory mit ihm gedreht, dann fährt am Donnerstagmorgen der Zug nach Frankfurt. Dort bleiben Vater und Sohn über Nacht, bevor am Freitag der Flieger nach Moskau geht. Da wird dann am Sonnabend im Stadion alles geprobt. Helge Bump erklärt dazu: "Es wurden ja Kinder von 6 -10 Jahren ausgewählt, da müssen die Abläufe schon noch mal geübt werden. Wo lauf ich wann hin, das müssen die Einlaufkinder ja wissen". Vater Bump kann in der Zeit eine Stadtrundfahrt mit den Eltern der anderen 21 Kinder genießen. In Moskau wird es dann auch noch ein bis zwei Auftritte für Felix geben.

Einlauf mit blauer Brille vor 81.000 Zuschauern

Am Sonntag ist es dann endlich so weit: Vor 81.000 Zuschauern im Stadion und der halben Welt an den TV-Geräten wird Felix beim Endspiel der FIFA Fußball-WM in Russland einlaufen. Dabei soll er, wenn es nach seinem Vater geht "einfach nur viel Spaß haben". Der kleine Sportfreak erzählt Jan Bastick: "Ich bin sehr, sehr aufgeregt, weil das macht man ja auch nicht jede Woche". Er hat auch einen Tipp, woran wir ihn alle beim Einlaufen erkennen: "Ich hab ja auch schon länger eine blaue Brille und so erkennt man mich". Also ist Deutschland doch noch beim WM-Finale mit dabei, mit Felix aus Treia und seiner auffälligen blauen Brille.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein bis 2 | 11.07.2018 | 10:40 Uhr

Link

FIFA WM 2018 bei sportschau.de

Livestreams, Liveticker, Videos: Alle Informationen rund um die FIFA Fußball-WM in Russland bei sportschau.de. extern