Porträt des Schauspielers und Musikers Jonas Nay.  Foto: Anne Wilk

"Schleswig-Holstein-Schnack" mit Jonas Nay

Stand: 01.05.2021 09:00 Uhr

Jugendstar, Schauspieler, Filmkomponist und Musiker: Der Lübecker Jonas Nay beeindruckt bereits in jungen Jahren, bleibt dabei jedoch stets auf dem Boden.

von Mechthild Mäsker

Er ist ein vielgefragter und vielbeschäftigter Mann in diesen Wochen: Jonas Nay, Schauspieler und Musiker, bereitet sich auf einen neuen Dreh vor und veröffentlicht zugleich mit seiner Band "Pudeldame" das Album "Kinder ohne Freunde". Da ist dann kaum Zeit für ein langes Interview im Studio - also führte unsere Autorin Mechthild Mäsker das Gespräch mit Jonas Nay digital: Er saß im Berliner Hotel auf der Bettkante, sie im Lübecker NDR Studio in der Regie - obwohl beide eigentlich in Lübeck wohnen. Die Termine häufen sich bei Jonas Nay momentan und er wirft sich immer voll in seine Projekte rein: "Man wird sich nie so sehr für eine hemmungslose Performance im emotionalen Bereich schämen, wie für eine angezogene Handbremse, die man dem Schauspieler anmerkt."

Porträt des Schauspielers und Musikers Jonas Nay.  Foto: Anne Wilk
AUDIO: "Schleswig-Holstein-Schnack" mit Jonas Nay (38 Min)

Schauspieler und Musiker seit früher Jugend

Mit der NDR Kinder- und Jugendserie "4 gegen Z" fing alles an: Jonas Nay, der Lübecker Gymnasiast und Sänger der Knabenkantorei, folgte einem Aufruf zum Casting. Vermeintlich für eine Rolle am Theater, doch dann ging es ins Fernsehen … Die Serie spielte 2005 bis 2006 in Lübeck, und Jonas war einer von vier "Wächtern", die die Hansestadt gegen einen unheimlichen Magier (gespielt von Udo Kier) verteidigten. Darauf folgten eine ganze Reihe von Fernsehrollen, aber so richtig los ging es mit der Schauspielerei erst, als Jonas Nay im Film "Homevideo" die Hauptfigur spielte. Die Geschichte über Cybermobbing gewann eine Reihe von Preisen, und dem jungen, frischgebackenen Abiturienten dämmerte langsam, dass die Schauspielerei auch ein Beruf für ihn werden könnte.

Axel Prahl und Jonas Nay.
Jonas Nay spielte unter anderem an der Seite von Axel Prahl im Film "Vadder, Kudder, Sohn".

Mit "Homevideo" startete die Karriere durch

"Homevideo" erschien 2011 - und das war auch die Zeit, als er zum ersten Mal in das NDR Studio Lübeck zum Interview kam. In den dann folgenden zehn Jahren hat Jonas Nay viele Rollen gespielt in Film und Fernsehen, parallel aber auch sein Musikhochschulstudium in Lübeck absolviert und ist jetzt ausgebildeter (und gut beschäftigter) Filmmusikkomponist. Ein mittlerweile auch international bekanntes Filmprojekt hat ihn berühmt gemacht: "Deutschland '83, '86, '89", drei Teile einer RTL-Fernsehserie über einen Oberstleutnant der NVA, der als Spion in die Bundeswehr eingeschleust wird und durch die wechselvolle deutsch-deutsche Geschichte stolpert. Heimat, das ist in vielen seiner Rollen ein Thema, in "Vadder, Kudder, Sohn" mit Axel Prahl, in "Tannbach - Schicksal eines Dorfs", in "Wir sind jung, wir sind stark" oder "Club der singenden Metzger". Die Liste seiner Filmpreise ist schon jetzt ziemlich lang.

Heimatstadt Lübeck als Anker

Ganz schön viel erreicht - und doch auf dem Teppich geblieben: "Ich bin ein Sandwichkind, also ich hab' ne große Schwester und einen kleinen Bruder, und da war's schon während meiner jungen Schauspielerphase so, wenn da Höhenflüge im Anmarsch waren, habe ich immer von oben und unten auf den Deckel gekriegt. Das ist schon ein guter Regulator und den brauche ich auch." Ebenso wie seine Heimatstadt, die ihn nach Wochen auf Dreh in Berlin oder anderen großen Städten wieder erdet. "Ich kenne viele verlorene Seelen im Schauspielbusiness", meint der 30-Jährige, "die umgeben von der schlaflosen Hektik des Großstadtlebens herumirren. Diesem Sog kann ich mich in Lübeck wunderbar entziehen." Hinzu kommt: hier sind seine alten Schulfreunde, sein Handballverein und eben seine Familie.

Vier junge Männer in weißen Hemden mit schwarzen Krawatten schreiend © NDR Foto: Astrid Wulff
Rückblick: 2016 ist Jonas Nay noch Teil der Band "Northern Lights", aus der später "Pudeldame" entsteht. Schlagzeuger Jon Ander Klein (l.) und Gitarrist David Grabowski (r.) sind schon damals dabei.

Pudeldame als Zweitfamilie

Und die Musik, immer wieder die Musik. Sie ist ein so großer Teil von ihm. In der Lübecker Knabenkantorei, in der Bigband des Johanneums, früh schon mit seiner Band "Concerted". Aus dieser wurde die vierköpfige Formation "Northern Lights", aus der schließlich 2016 die "Pudeldame" wurde, mit inzwischen deutschen Texten. Mit zwei der vier Jungs in der Band - David und Jon, Nico kam später dazu - hat er schon auf dem Johanneum in der Bigband Musik gemacht." Die meisten Texte entstehen aus Themen und Geschichten, die den Vieren begegnen: Ständig hat Jonas Nay ein Notizbuch in der Tasche. Dort kritzelt er alles rein, was ihm an Texten, Gedanken, Ideen im kreativen Kopf herumschwirrt und er dann mit seinen Jungs bearbeitet. Die Videos der Band - und es gibt inzwischen zu jedem Song eines - sind ganz schön schräg und spielen, ebenso wie die Texte, oft ironisch mit Klischees und Bildern.

Neue Filmprojekte in Arbeit

Aber nun stehen erstmal Dreharbeiten an. Arbeitstitel des nächsten Films ist "Partynation". Es geht um die Entwicklung einer mit Drogen- und Alkoholproblemen belasteten Figur über drei Generationen. Eine Herausforderung, und überhaupt: "Ich mach mir richtig doll in die Hose, jedes Mal", gibt der Schauspieler ganz offen zu. Nicht nur, weil er im Gegensatz zu manchen Kolleg*innen eben keine Schauspielschule besucht, sondern sich alles selbst erarbeitet hat, vor allem bei Rollen, "wo es so richtig an den menschlichen Abgrund geht, an Traumabewältigung, an Substanz". Zugleich sind ihm das aber auch die liebsten Rollen und er guckt sich seine Filme dann auch jedes Mal ganz kritisch an, um zu sehen, was er beim nächsten Mal vielleicht noch besser machen kann. "Es wird immer nur dann gut, wenn man möglichst über diesen Angstschatten springt", sagt er.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Schnack | 04.05.2021 | 20:15 Uhr

Das CD-Cover der norddeutschen Band Pudeldame "Kinder ohne Freunde" © DolceRita Recordings / Premium Records
4 Min

Knalliges Debütalbum der Lübecker Band Pudeldame

"Kinder ohne Freunde" der Band um Jonas Nay knallt hemmungslos, ist gespickt mit Popreferenzen von R’n’B bis hin zu 90er-Trash. 4 Min

Ein junger und ein älterer Mann stehen auf einem Krabbenkutter. Der jüngere guckt skeptisch, der ältere hält eine Kiste mit Krabben in den Händen. © NDR/ARD Degeto/Georges Pauly Foto: Georges Pauly
88 Min

Vadder, Kutter, Sohn

Krabbenfischer Knud bessert sein Einkommen mit Tricks und illegalen Sportwetten auf - bis sein Sohn Lenny auftaucht. 88 Min

Jonas Nay und Lisa Knittel stehen in einem Kinosaal und unterhalten sich. © NDR
3 Min

Jonas Nay: Austausch ist wichtige Inspirationsquelle

Er ist der Stargast der 35. Husumer Filmtage, der Schauspieler Jonas Nay. NDR-Reporterin Lisa Knittel hat mit dem Lübecker gesprochen. Er verrät unter anderem, wie er sich auf eine Rolle vorbereitet. 3 Min

Schauspieler Jonas Nay
38 Min

DAS! mit Schauspieler Jonas Nay

Der 30-Jährige ist Schauspieler, Filmkomponist und Musiker - und eines der gefragtesten Gesichter seiner Generation. 38 Min

Der leuchtende Leuchtturm Westerhever auf Eiderstedt. © picture-alliance © Herbert Schwind/OKAPIA

Moin! Schleswig-Holstein - Von Binnenland und Waterkant

In unserem Feierabend-Magazin lernen Sie ganz Schleswig-Holstein kennen - seine Kultur, Wissenschaft und Sprachen. Von 19 bis 21 Uhr bieten wir Informationen und Unterhaltung. mehr

Livestream NDR 1 Welle Nord

ARD Hitnacht

00:00 - 06:00 Uhr
Live hörenTitelliste