Stand: 07.12.2018 12:00 Uhr

Wer hat das leckerste Plätzchenrezept

NDR 1 Welle Nord Hörer haben uns Rezepte für leckere Plätzchen geschickt. Unsere Moderatoren machen jetzt den Geschmackstest.

Butter, Eier, Zucker, Mehl, dazu das ein oder andere Gewürz, Nüsse oder Früchte - in der Vorweihnachtszeit wird gebacken, was die Küche hergibt. Die Variationen der doch immer ähnlichen Zutaten scheint endlos.

Und jeder schwört auf sein Rezept. Dieses eine, das man seit Jahren backt und doch nie genug davon bekommt. Das kann ein ganz einfaches Rezept sein, mit wenigen Zutaten, das aber doch auf der Zunge zergeht. Oder ein kleines Geheimrezept, das auf den ersten Blick zu exotisch wirkt, am Ende aber einfach stimmig ist. Das steht meist von Hand geschrieben in einem kleinen Buch, die Seiten übersät mit klebrigen Fingerabdrücken und Spuren vergangener Backergüsse. All jene Rezepte finden sich dort, die der Küchenchef oder die Küchenchefin für lecker genug befunden hat, um sie festzuhalten und in der Weihnachtszeit nachzubacken.

Der Wettbewerb

Wir wollen wissen: Hinter welchem Rezept steckt Schleswig-Holsteins leckerstes Plätzchen? Sie haben uns zahlreiche Backtipps geschickt. Vielen Dank! Jetzt wird bei uns im Studio gebacken und dann bewerten unsere Moderatoren die Plätzchen in den Kategorien Aussehen, Geschmack und Suchtpotential. Für das Gewinner-Rezept gibt es ein NDR Überraschungspaket.

Ausgewählte Leckereien der NDR 1 Welle Nord Hörer

  • Marzipankissen

    Ein Rezept von Stefanie Weichhold

    Über das Rezept: "Noch lauwarm in einer Schüssel mit Puderzucker wälzen und genießen! "

    Zutaten: 250 g Mehl, 100 g Marzipan, 2 Eigelb, 120 g Butter, 1 Päckchen Vanillezucker, 50 g Puderzucker und 100 bis 150 g Puderzucker zum Wälzen

    Zubereitung: Die Butter mit dem Puderzucker verkneten bis ein glatte Masse entsteht. Eier trennen und das Eigelb mit einer Prise Salz zur Masse hinzugeben und verkneten. Marzipanrohmasse klein zupfen und dazu geben. Weiter kneten bis sich alles gut verbunden hat. Das Mehl und Vanillezucker unter die Buttermasse vermengen. Den Teig anschließend kurz kühlen. Danach den Teig in etwa zwei Zentimeter dicke Würste formen und diese mit dem Messer in zwei bis drei lange Stücke schneiden. Die Stücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Backofen bei 160 Grad Umluft für etwa zwölf Minuten backen und anschließend leicht abkühlen lassen.

  • Salted Caramel Shortbread Cookies

    Ein Rezept von Monika Soll aus Wacken

    Über das Rezept: "Ich habe das Rezept gesehen, war neugierig auf Karamell mit Salz. Ich muss sagen ... mega."

    Zutaten: 170 g weiche Butter, 80 g Zucker, 1/2 TL Vanille-Extrakt, 225 g Mehl, 13 weiche Karamellbonbons, 1 EL Milch, 50 g Zartbitterschokolade, Meersalz zum bestreuen.

    Zubereitung: Den Backhofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Butter, Zucker und Vanille-Extrakt mit dem Mixer auf höchster Stufe verrühren. Nun das Mehl hinzufügen. Den Teig etwa ein Zentimeter dick ausrollen und Kreise ausstechen. Im Opfen für etwa zwölf bis 15 Minuten backen. Danach abkühlen lassen. Jetzt die Karamellbonbons klein schneiden und mit der Milch in einen Topf geben. Auf kleiner Stufe schmelzen lassen. Ein bis zwei Teelöffel geschmolzenes Karamell auf jeden Cookie geben und mit Meersalz bestreuen. Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und mit einem Teelöffel die Schokolade über die Cookies laufen lassen.

  • Rosinenplätzchen

    Ein Rezept von Jessica Hahn aus Wahlstedt

    Über das Rezept: "Ich ich backe Rosinenplätzchen jedes Jahr und die Kekse sind ruck zuck alle. Da Rezept ist aus dem ersten Backbuch was ich mir vor etwa 15 Jahren gekauft habe. Ich backe immer die doppelte bis dreifache Menge."

    Zutaten: 75 g Marzipan-Rohmasse, 100 g weiche Butter, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 2 Eier, 125 g Mehl, 1/2 TL Backpuler, 60 g Rumrosinen (Fertigprodukt), für die Glasur 50 g Puderzucker, 3 EL Rum oder Orangensaft und einen Spritzbeutel

    Zubereitung: Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Bleche mit Backpapier auslegen. Das Marzipan mit Butter verkneten, mit Zucker, Vanillezucker und Salz weißschaumig aufschlagen Die Eier nach und nach unterschlagen. Mehr und Backpulver mischen, darübersieben und unter die Buttermasse rühren. Den Teig mit dem Sprizbeutel mit großer Lochtülle zu Tupfen mit etwas Abstand auf die Bleche spritzen. Auf jedes Plätzchen einige Rumrosinen legen und leicht eindrücken. Im Ofen bei 180 Grad (Umluft) etwa 15 bis 20 Minuten gold-gelb backen.

  • Helgoländer

    Ein Rezept von Hans Pohlmann aus Wyk auf Föhr

    Über das Rezept: "Das Rezept backe ich schon seit Jahren. Alle sind begeistert. Mir macht es eine große Freude, die Helgoländer zu verschenken. Ich backe immer die dreifache Menge."

    Zutaten: 1 kg Mehl, 500 gr Margarine, 450 gr Zucker, 20 ml dunkler Sirup, 15 gr Pottasche in einem Löffel Wasser aufgelöst, 15 gr Braunkuchengewürz aus acht Gewürzen, 50 gr gehackte Mandeln, 50 gr Zitronat gehackt, 1 Zitrone

    Zubereitung: Margarine, Zucker, Sirup in einem Topf erwärmen. Aus den Zutaten einen Mürbeteig herstellen und in Stränge mit etwa drei Zentimeter Durchmesser rollen. Den Teig erkalten lassen und in knapp einen halben Zentimeter dünne Scheiben schneiden. Auf ein Backbleck legen und bei mittlerer Hitze (180 Grad, Umluft) backen. Lagerung: Am besten frühzeitig backen und in einer Blechdose lagern, damit die Gewürze ihr Aroma entfalten.

  • Schokoladenberge

    Ein Rezept von Katrin Hafner aus Ottendorf

    Über das Rezept: "Lecker, lecker!"

    Zutaten: 300 g Zartbitterschokolade, 150 g Butter, 150 g Zucker, 100 g brauner Zucker, 1 TL Vanille-Extrakt, 200 g Frischkäse, 2 Eier, 200 g Mehl, 45 g Kakao, 1 TL Backpulver, Prise Salz

    Zubereitung: Die Zartbitterschokolade hacken und 50 Gramm davon über dem Wasserbad zerlassen. Butter, Zucker und Vanille-Extrakt cerming aufschlagen. Geschmolzene Schokolade , Frischkäse und Eier dazugeben und alles verrühren. Mehl mit Kakao, Backpulver und Salz verrühren. Die restliche Schokolade untermischen. Den Backofen auf 190 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Mithilfe von zwei Teelöffeln mit etwas Abstand zueinander Teighäufchen auf die Bleche setzen. Die Kekse portionsweise im Ofen acht bis zehn Minuten backen. Kurz auf dem Blech liegen lassen.

zurück
1/4
vor

 

Für Zuckerschnuten

Backen im Advent - Rezepte und Tipps

Die Adventszeit ist ein idealer Anlass zum Backen. Tipps und Wissenswertes rund um Plätzchen, Stollen und Co. sowie viele Rezepte. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Horst und Mandy am Morgen | 01.12.2018 | 09:10 Uhr