Stand: 25.06.2020 16:15 Uhr

Kielerinnen gewinnen Kinder- und Jugendpreis

Bild vergrößern
In diesem Jahr sind Greta Balow und Sila Akcay (Mitte) von "Schenke ein Lächeln" aus Kiel die Gewinnerinnen des Deutschen Kinder- und Jugendpreises in der Kategorie Solidarisches Miteinander.

Greta Balow und Sila Akcay lagen selbst einmal länger im Krankenhaus und wissen daher, wie langweillig es dort für Kinder werden kann. Sie hätten immerhin noch Besuch von Freunden und Familie gehabt. "Wie ist es wohl für Kinder, die gar keinen Besuch bekommen, weil die Eltern den ganzen Tag arbeiten oder die Freunde weit weg wohnen?", fragt Greta. So sind sie auf die Idee gekommen, ihr Projekt zu gründen. Bei "Schenke ein Lächeln!“ sollen Menschen animiert werden, bis zu zweimal pro Woche Kinder zwischen 4 und 12 Jahren im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel zu besuchen - und ihnen ein Lächeln zu schenken. Das geht auf viele Arten: spielen, basteln, lesen, lachen. Alles, was Kinder eben glücklich macht. In Kiel wurden sie dafür am Donnerstag mit dem Deutschen Kinder- und Jugendpreis 2020 in der Kategorie "Solidarisches Miteinander" ausgezeichnet.

Die Preisträger aus Kiel (mittig) und die Gewinner der "Lobenden Erwähnung" aus Plettenberg (rechts) zusammen mit Ministerpräsident Daniel Günther und Christian Kipper © Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

"Schenke ein Lächeln!" Projekt aus Kiel

NDR 1 Welle Nord - Horst und Mandy am Morgen -

Die Kielerinnen Greta Balow und Sila Akcay sind die Gewinnerinnen des Deutschen Kinder- und Jugendpreises 2020 in der Kategorie "Solidarisches Miteinander".

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Große Pläne für die Zukunft

Angefangen haben die beiden zu zweit, mittlerweile haben sie auch einige Mitstreiter gefunden. Um die organisatorischen Aufgaben kümmern sich die Jugendlichen dabei selbst. Sie suchen sich zum Beispiel eigenständig Sponsoren. Auch die notwendigen Absprachen mit dem Krankenhaus übernehmen sie allein und damit auch die Verantwortung. Zukünftig soll das Projekt auf andere Kliniken ausgeweitet werden.

Jugendliche Beteiligung als Grundpfeiler

Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes, betont die Wichtigkeit von Kindern und Jugendlichen für die Gesellschaft. Denn wer sich selbst als aktiv gestaltend erfahre, beteilige sich auch als Erwachsener eher an der Gestaltung des Gemeinwesens. "Mit der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen wird somit ein wesentlicher Grundpfeiler unserer Demokratie gestärkt", so Hofmann.

Höchstdotierter Jugendpreis Deutschlands

Mit dem Deutschen Kinder- und Jugendpreis werden Projekte gewürdigt, bei denen Kinder und Jugendliche an der Gestaltung ihrer Lebens- und Umwelt mitwirken und damit eine Vorbildfunktion einnehmen. Dabei gibt es drei verschiedene Kategorien: Solidarisches Miteinander, Politisches Engagement und Kinder- und Jugendkultur. Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro der bundesweit höchstdotierte Preis für Projekte von Kindern und Jugendlichen. Unterstützt wird er von der Deutschen Fernsehlotterie und dem Europa-Park in Rust.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Horst und Mandy am Morgen | 25.06.2020 | 08:10 Uhr

03:39

"Schenke ein Lächeln!" Projekt aus Kiel

Die Kielerinnen Greta Balow und Sila Akcay sind die Gewinnerinnen des Deutschen Kinder- und Jugendpreises 2020 in der Kategorie "Solidarisches Miteinander". Audio (03:39 min)

Mehr als nur Hilfspakete für Lübecker Obdachlose

Angefangen als kleine Privatinitiative ist die Lübecker Obdachlosenhilfe mittlerweile ein großer Notanker für Bedürftige. Vor allem während der Corona-Pandemie ist auch ein offenes Ohr wichtig. mehr

Einkaufshelfer: "Nicht nur an sich selbst denken"

Sie selbst können derzeit nicht arbeiten, helfen wollen sie trotzdem: Drei junge Männer erledigen in Kiel freiwillig Einkäufe für Menschen, die momentan selbst nicht mehr einkaufen können. mehr