Sendedatum: 31.01.2019 06:40 Uhr

Chor mit Biercharme

von Anina Pommerenke
Der Dithmarscher Kneipenchor ist einer von drei Kneipenchören in Schleswig-Holstein. Er entstand 2017 aus einer Schnapsidee.

Pünktlich um 19.30 Uhr ploppen bei Festgarderobe Laue in Tellingstedt die ersten Biere auf. Normalerweise werden hier festliche Kleider verkauft, jetzt probt hier der Dithmarscher Kneipenchor, wie jeden Montagabend. Damit dürfte er der Chor mit dem denkbar ungewöhnlichsten Probenraum in ganz Schleswig-Holstein sein: römische Säulen, Freskenmalereien an der Decke und zahllose glitzernde Brautkleider zieren den Saal. Nach und nach trudeln die Sängerinnen und Sänger ein. Bevor die Probe startet, gibt es erstmal einen netten Klönschnack. Über die Kinder und was gerade so los ist in Dithmarschen.

Der Chor basiert auf einer Schnapsidee

Chorleiter Uwe Eschner (56) hat Geburtstag. Deswegen ist das Bier heute umsonst. Ein anderes Chormitglied hat Nussecken und Muffins mitgebracht. "Den Chor zu gründen war eine absolute Schnapsidee", grinst Henning Jürgensen (37). Gemeinsam mit einem befreundeten Pärchen hatte er bei einem "konspirativen Samstagabendumtrunk" darüber diskutiert, dass Dithmarschen nun auch endlich einen Kneipenchor brauche. Ganz nach dem Vorbild der mittlerweile überregional bekannten Hamburger Goldkehlchen. "Zum Glück habe ich die Idee nicht am nächsten Morgen verworfen, sondern gleich eine Whatsapp-Gruppe gegründet und im Freundeskreis herum gefragt, wer Lust hätte dabei zu sein."

Singen macht nicht nur unter der Dusche Spaß

Bild vergrößern
Henning Jürgensen ist der Initiator des Dithmarscher Kneipenchors.

Lust hatten knapp 35 Sängerinnen und Sänger, von denen auch heute Abend die meisten in ihren dunkelblau-weiß gestreiften Shirts, grauen und schwarzen Hoodies samt selbst konzipiertem Logo dabei sind. Das Logo zieren zwei Bierflasche mit einer Note darauf. Seit fast zwei Jahren kommt der Chor regelmäßig zusammen, um "die Sau raus zu lassen". Denn bei Kneipenchören steht die Geselligkeit und der Spaß am Singen im Vordergrund. "Ich habe zwei Kinder und will einfach auch mal Nicht-Mutti-Sachen machen", sagt Miri Jasper (33) aus dem Sopran. Wie die meisten hier hat sie vorher noch nie in einem Chor gesungen. "Ich singe laut - nicht immer schön. Dafür überall, egal ob im Auto oder unter der Dusche."

Kneipenchöre in Schleswig-Holstein

Die Idee der Kneipenchöre hat sich in Schleswig-Holstein schnell verbreitet. Beim Lübecker Pendant herrscht aufgrund der großen Nachfrage mittlerweile sogar Aufnahmestopp. Der Kneipenchor in Kiel wurde von Studierenden der Christian-Albrechts-Universität gegründet. Auch viele andere Chöre in Schleswig-Holstein verfolgen den Ansatz, dass die Freude am Singen wichtiger ist, als hohe Ambitionen. Eine Aufnahmeprüfung vor dem Chorleiter abzulegen, ist dann zum Beispiel nicht nötig.

Weitere Informationen

Gänsehaut pur bei "Schleswig-Holstein singt"

Der größte Chor Schleswig-Holsteins: Horst und Mandy singen mit 3.500 Schleswig-Holsteinern in Neumünster. Alle zusammen erleben einen unvergesslichen Abend. mehr

Geselligkeit steht im Vordergrund

Uwe Eschner startet die Chorprobe mit Einsingen. Seine Sängerinnen und Sänger stehen entspannt im Kreis. Die meisten halten dabei ein Bierchen in der Hand. Der Chorleiter findet, dass es hier auf ganz besondere Art und Weise gelinge, mit einer wahnsinningen Mischung aus Vergnügtheit und Ernsthaftigkeit Qualität herzustellen. Er arrangiert die Stücke selbst - manchmal mit bis zu sechs Stimmen. Aktuell stehen Songs von Green Day, den Foo Fighters oder Daft Punk auf dem Programm. Er kombiniert aber auch mal einen klassischen Kanon mit aktuellen Popklassikern. Das klingt großartig und hat sich schon über die Grenzen des Kreises herum gesprochen.

Auftritt vor Handballstars

"Wir sind schon auf mehreren Hochzeiten aufgetreten, aber auch auf dem 'Hin und wech'-Festival in Heide oder beim Kultursommer in Meldorf", berichtet Jürgensen. Sogar auf der offiziellen Weihnachtsfeier der SG Flensburg-Handewitt hatte der Chor einen Auftritt. "Das war natürlich aufregend. Viele von uns sind Handballfans. Da klopft das Herz schon ein bisschen schneller, wenn man auf einmal vor den Profis singen darf", erinnert er sich. Mehrere der Spieler sind in der Zwischenzeit Weltmeister geworden. Ein Highlight, an das die Chorgemeinschaft immer wieder gerne zurück denkt.

Hauptsache keine Kirchenlieder

Immer wieder wird bei der Probe herzhaft gelacht. Wie die meisten Chormitglieder schunkelt auch Bianca Wein (52) beim Singen mit. "Ich bin froh, dass wir hier keine Kirchenlieder singen müssen". Währenddessen versorgt Jürgensen die Truppe mit Nachschub aus dem Kühlschrank: "Wir haben einen unprofessionellen Biercharme - das soll auch so bleiben." Die Leidenschaft und Begeisterung des Chores steckt sofort an: Man möchte selbst direkt mitsingen. Wer sich davon überzeugen möchte, hat am 22. März in Dellstedt "In der Eiche" die Gelegenheit dazu. Oder im Sommer beim "Hin und wech"-Festival. Wenn Horst Hoof und Mandy Schmidt von NDR 1 Welle Nord am 8. Februar den größten Chor des Landes in Neumünster zusammen bringen, ist eine Fraktion des Kneipenchors aus Dithmarschen natürlich auch mit dabei. "Wir haben mega Bock drauf!", freut sich Jürgensen.

Karte: Jedermann-Chöre in Schleswig-Holstein

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Horst und Mandy am Morgen | 31.01.2019 | 06:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/wellenord/programm/Chor-mit-Biercharme,kneipenchor126.html

Gänsehaut pur bei "Schleswig-Holstein singt"

08.02.2019 19:30 Uhr

Der größte Chor Schleswig-Holsteins: Horst und Mandy sangen mit 3.500 Schleswig-Holsteinern in Neumünster. Alle zusammen erlebten einen unvergesslichen Abend. mehr