Hör mal 'n beten to

Die plattdeutsche Morgenplauderei "Hör mal 'n beten to" gehört seit 60 Jahren zum Alltag in Norddeutschland. Hier werden die Wunderlichkeiten des Alltags betrachtet. So klingt es, wenn wir Norddeutschen uns selbst auf die Schippe nehmen - liebevoll bis spöttisch, selten mit dem Finger in schmerzenden Wunden, aber immer an Stellen, an denen wir kitzelig sind.

LINK KOPIEREN

Stieve Been

20.09.2019 10:40 Uhr

Jan Graf nimmt ein Gespräch mit seiner Schwiegermutter zum Anlass, um über die norddeutsche Musikkultur nachzudenken. Audio (01:47 min)

Fritt keen Brot

19.09.2019 10:40 Uhr

Achim Kussmann knöpft sich eine Redensart vor. Audio (01:35 min)

Nahmeddag op'n Buernhoff

18.09.2019 10:40 Uhr

Thomas Lenz wohnt auf dem Land und bekommt nun verwöhnte Kinder zu Besuch, aus der Stadt. Audio (01:37 min)

Levensmiddel

17.09.2019 10:40 Uhr

Was ist da eigentlich genau drin', im Vanilleeis? Jasper Vogt hat mit seinen beiden Stammtischkollegen wieder ein kontroverses Thema am Wickel. Audio (01:41 min)