Stand: 19.05.2019 00:08 Uhr

"Pop am Kalkberg": 10.000 Fans feiern Giesinger und Co.

von Anne Passow

"Er kommt hier hoch" - die Frauengruppe ganz oben in der Kalkbergarena in Bad Segeberg ist nervös, als Max Giesinger das Bad in der Menge wagt. Mitten in seinem Konzert bei "Pop am Kalkberg" springt er von der Bühne, klatscht rechts und links die Fans ab, "leiht" sich von einer Frau den Hut und schreitet die Ränge hoch. Dabei erzählt er von seiner WG-Zeit mit Michael Schulte - und klopft plötzlich Alexander Klaws auf die Schulter. Der Winnetou-Darsteller der diesjährigen Karl-May-Spiele sitzt mitten im Publikum - und ist genauso gut drauf wie die anderen rund 10.000 Fans. Sie singen mit, jubeln, tanzen zu Giesingers Songs wie "Legenden", "Nicht so schnell", "Wenn sie tanzt" oder "80 Millionen".

Jubeln und Mitsingen am Kalkberg

Fans vom Teenager bis zum Senior

Die Horst & Hoof Band hatte das Publikum zuvor in Stimmung gebracht. Mit Coversongs, viel guter Laune und einem Nasenflöten-Solo von NDR 1 Welle Nord Moderator Horst Hoof. Während das Wetter anfangs mit mehr als 20 Grad und Sonne richtig gut mitspielt, zieht sich der Himmel während des Konzertes zu. Den Menschen in der Arena ist das egal. Sie singen auch bei leichtem Nieselregen mit. Vom Teenager, der mit seinen Eltern hier ist, über die Frauengruppe, das verliebte Paar bis hin zu gut gelaunten Fans jenseits der 60 - die Bandbreite der Besucher ist groß.

Michael Schulte versprüht Charme

Viele Fans erliegen schnell dem Charme von Michael Schulte, der als erster Star des Abends auftritt. Er präsentiert ein breites Repertoire seiner Songs. Richtig mit geht das Publikum bei seinem ESC-Hit "You Let Me Walk Alone". Mit seinen Sommersprossen und Locken kommt der Singer-Songwriter aus Eckernförde an, vor allem bei den weiblichen Fans.

Auch Milow tritt auf

Als letzter Star kommt Johannes Oerding auf die Bühne. Zur Winnetou-Melodie der Karl-May-Spiele bahnt er sich seinen Weg durch die Menge bis zu seinem Mikrofon. "Alles brennt", "Nie wieder Alkohol" und "Hundert Leben" singt er unter anderem. Und zwischendurch erzählt er seinen Fans von seiner ersten Begegnung mit der Kalkbergarena. Mit der ganzen Familie fuhr er als Kind aus dem Rheinland nach Norddeutschland in den Urlaub - und dabei durften auch die Karl-May-Spiele nicht fehlen. Das Lied "Weiße Tauben" singt Oerding am späten Abend nicht alleine, sondern mit dem belgischen Singer-Songwriter Milow. Als guter Freund von Oerding ist er an diesem Abend mit dabei.

"Max ist eine Zuckerschnecke"

Mit "Hallelujah", einem Duo von Max Giesinger und Johannes Oerding, klingt der Abend aus. 10.000 Zuschauer sind begeistert - und machen sich langsam auf den Weg nach Hause. "Super gut", "einfach cool", "mega", "ganz toll" und "Max ist eine Zuckerschnecke" - so äußern sich die Fans, vor allem die weiblichen, nach "Pop am Kalkberg".

Weitere Informationen
03:51

"Das singende Interview" mit Johannes Oerding

02.05.2019 06:10 Uhr

Wenn man Sänger Johannes Oerding zum Interview bittet, dann wird natürlich gesungen. Das weiß auch Horst Hoof und hat seine Gitarre mitgebracht. Video (03:51 min)

02:18

Schnelles Interview mit Michael Schulte

02.05.2019 06:12 Uhr

Was macht Michael Schulte, wenn er auf der Bühne einen Texthänger hat und welches Lied singt er seinem Kind zum Einschlafen vor? Der Musiker im schnellen Interview. Video (02:18 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Aktiv | 18.05.2019 | 16:10 Uhr