Sendedatum: 19.04.2019 16:40 Uhr

Osterbräuche aus aller Welt

Ostern bedeutet in Deutschland zumeist bunt gefärbte Eier, gebracht vom Osterhasen, die im Garten versteckt und später gesucht werden und jede Menge Schokolade. Kein Wunder also, dass das christliche Fest, ebenso wie Weihnachten, nicht mehr nur aus religiöser Überzeugung gefeiert wird, sondern auch aus Spaß an den schönen Bräuchen. Und die sehen in vielen Ländern ganz unterschiedlich aus.

Ostertraditionen aus aller Welt

Ostern in Frankreich

Auf den ersten Blick wirken die Osterbräuche unserer Nachbarn wie bei uns: Es wird jede Menge Schokolade konsumiert und bunte Eier gesucht. Doch anstatt kleiner Hasen, sind die Überbringer der bemalten Ostereier in Frankreich die Kirchenglocken. Ab Gründonnerstag dürfen die nicht mehr geläutet werden, denn sie befinden sich, so der Glaube, auf dem Weg nach Rom zum Papst. Auf ihrem Rückweg am Ostersonntag lassen sie bunte Eier in die französischen Gärten fallen, um anschließend wieder volltönend zum Kirchgang zu rufen.

Ostern in Dänemark

In Dänemark ist an Ostern vor allem die Post besonders: Sie ist gleichzeitig ein Frühlingsgruß. Deshalb liegt ihr ein gepresstes Schneeglöckchen bei. Der traditionelle Osterbrief enthält außerdem ein kleines Gedicht, das den Empfänger raten lassen soll, wer ihm den Oster-, beziehungsweise Frühlingsgruß, geschickt hat.

Ostern in Finnland

Weit weniger frühlingshaft geht es im kalten Norden zu. In Finnland liegt zur Osterzeit meist noch Schnee. Statt bunte Ostereier im grünen Gras zu verstecken, gehen Finnen traditionell an Ostern zum Eisfischen. Süßigkeiten für die Kinder gibt es aber natürlich trotzdem: Die Kleinen verkleiden sich als Hexen und ziehen von Haus zu Haus, sagen Gedichte auf und bekommen dafür Geld oder Süßes.

Ostern auf Hawaii

In vielen anderen Ländern ist es hingegen schlichtweg zu warm für eine lange Ostereiersuche. Auf Hawaii beispielsweise verstecken die Eltern schnell ein paar Schokoladeneier am frühen Morgen im Garten und schicken ihre Kinder sofort danach raus, um sie zu suchen, bevor sie sich bei den hohen Temperaturen verflüssigen. Ostern wird außerdem nur am Wochenende gefeiert. Unser Ostermontag ist auf Hawaii wieder ein ganz normaler Arbeitstag.

Ostern in Polen

Sehr nass geht es am Ostermontag in Polen zu. Beim "Smigus Dyngus" bespritzen sich Jugendliche und junge Erwachsene gegenseitig mit Wasser. Ursprünglich war der Brauch eine Art Balzritual: Junge Männer versuchten, das Mädchen, auf das sie ein Auge geworfen hatten, mit Wasser zu übergießen. Das Mädchen, das am Ende des Tages am nassesten war, galt als die Schönste. Mittlerweile ist daraus an vielen Orten einfach eine große Wasserschlacht geworden. Doch auch an den anderen Osterfeiertagen werden in Polen Traditionen gepflegt. An Karfreitag wecken Eltern ihre Kinder mit Wacholderzweigen. Das soll an den Tod Jesus' erinnern, dem an Karfreitag gedacht wird. Danach wird ein Korb mit Lebensmitteln gepackt, der Ostersamstag in der Kirche mit Weihwasser gesegnet wird. In dem Korb sind Dinge wie Brot, Hefekuchen, Süßigkeiten, gefärbte Eier und Schinken, die dann am Ostersonntag im Kreis der Familie gegessen werden.

Ostern auf Jamaika

Auf Jamaika wird an Ostern traditionell "Bun and cheese" gegessen. Das ist eine Art Kuchen, der mit Rosinen und anderen getrockneten Früchten gefüllt wird. Gebacken wird er in einer Pfanne, serviert mit viel Käse. Ostereier werden in den letzten Jahren hier auch vermehrt gesucht, das gehört aber eigentlich nicht zur ursprünglichen Ostertradition.

Ostern in Bulgarien

Einfach munter Ostereier bemalen, ist in bulgarischen Familien, die Ostertraditionen pflegen, nicht ratsam: Hier ist es Brauch, dass das erste Osterei von der ältesten Frau der Familie bemalt wird. Auch die Farbe für dieses erste Ei ist vorgegeben: Rot soll es sein.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Aktiv | 19.04.2019 | 16:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/wellenord/Osterbraeuche-aus-aller-Welt,ostern1100.html

Die Osterfeiertage und ihre Bedeutung

Was bedeutet Gründonnerstag? Was geschah an Karfreitag und wer legt den Termin des Osterfestes fest? Erklärungen zu den Feiertagen und ihre religiösen Hintergründe. mehr

Hasen, Feuer, Lämmer, Eier: Die Ostersymbole

So manches Ostersymbol, etwa das Osterfeuer, geht nicht auf christliche, sondern heidnische Riten zurück. Die Idee, dass ein Hase die Eier bringt, ist dagegen noch relativ jung. mehr

Osterfeuer in Schleswig-Holstein

In vielen Städten und Dörfern in Schleswig-Holstein brennen am Osterwochenende wieder zahlreiche Osterfeuer. Auf unserer Karte finden Sie eine Auswahl. mehr

So machen Sie Ihre Ostereier trendy

Bunte Eier gehören zum Osterfest einfach dazu. Doch müssen die jedes Jahr gleich aussehen? Wir finden nicht und geben Tipps für trendige Ostereier-Deko. Viel Spaß beim Nachmachen. mehr