Sendedatum: 14.01.2019 08:40 Uhr

Ein Mann bringt den Norden zum Singen

von Torsten Creutzburg

Markanter Dreitagebart, strahlende Augen, breites Lächeln und Energie wie ein Elektrizitätswerk - wenn man Niels Schröder trifft, bekommt man automatisch gute Laune. Der 35-Jährige aus Elmshorn liebt, was er lebt. "Ich habe einfach wahnsinnig viel Lust auf Musik. Ich liebe Musik über alles, die bewegt sich in mir." Und das merkt man regelmäßig bei einem seiner Chor-Events, wie zum Beispiel in Flensburg, Kiel, Kaltenkirchen, Norderstedt oder Hamburg, wenn er mit seiner Band über die Bühne fegt. Die Leidenschaft für Musik hat er schon früh vom Vater mitbekommen, der zu Hause "plattdeutsche Volksmusik geschmettert hat". In der 4. Klasse im Grundschulorchester experimentiert Niels zunächst mit Klanghölzern, entscheidet sich aber später doch dazu, Klavierunterricht zu nehmen. Der Rhythmus und das Trommeln begleiten ihn weiterhin überall, wenn er zum Beispiel beim Singen oder Musikhören mit den Fingern auf der Tischplatte mitspielt.

Horst Hoof, Niels Schröder und Mandy Schmidt stehen in einem Aufnahmestudio des NDR. © NDR Foto: Dominik Dührsen

"Das singende Interview" mit Niels Schröder

NDR 1 Welle Nord - Horst und Mandy am Morgen -

Wenn man Chorleiter Niels Schröder zum Interview bittet, dann wird natürlich gesungen. Das weiß auch Horst Hoof und hat seine Gitarre mitgebracht.

4,4 bei 30 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wenn aus Spaß Berufung wird

Ein Austauschjahr in den USA legt den Grundstein für die Chorkarriere. Im Schulchor in Houston/Texas singt er von Beginn an mit. 3000 Schüler hat die Highschool und Niels ist laut eigener Aussage der "lausigste" aller Sänger. "Vielleicht hatte ich den Austauschschüler-Bonus, aber es hat riesig Spaß gemacht", kommentiert er lachend. Zurück in Deutschland gründet er noch während der Schulzeit seinen ersten Gospelchor und entscheidet sich nach dem Abitur für ein Musikstudium. Jetzt ist er studierter Chorleiter.

Gänsehaut, einfach nur Gänsehaut

Niels Schröder ist Perfektionist - das ist seine Stärke, "aber sicher auch manchmal meine Schwäche, wenn ich zum Beispiel möchte, dass meine Band jeden Ton richtig spielt. Das ist für die sicher etwas anstrengend", meint er schmunzelnd.  Angefangen mit dem eigenen Schul-Gospelchor entscheidet sich Niels 2011 für ein Wagnis. Nachdem ihm eine schwedische Freundin von einem Jedermann-Chor berichtet, in dem sie singt, ohne singen zu können, kommt er auf die Idee für eine eigene Chorevent-Reihe.

Nach einem Jahr Vorbereitung wissen Niels und sein Team nicht, ob die Idee von "Der Norden singt", einem Chor für jedermann, funktioniert - bis mehr als 500 Leute beim ersten gemeinsamen Singen zusammenkommen. Mittlerweile finden diese Events an zehn Orten in Norddeutschland statt und immer noch steht Niels jedes Mal glücklich beseelt auf der Bühne, "wenn der Chor tief Luft holt, eine kleine Pause entsteht und dann auf einmal los singt. Das ist Gänsehaut, einfach nur Gänsehaut". Und so freut sich Niels Schröder umso mehr auf den größten Chor Schleswig-Holsteins mit Horst Hoof und Mandy Schmidt, denn "es ist eine traumhafte Idee, dass Menschen aus ganz Schleswig-Holstein in der Mitte zusammen kommen, um etwas so Schönes und Besonderes zu machen."

Weitere Informationen

Gänsehaut pur bei "Schleswig-Holstein singt"

Der größte Chor Schleswig-Holsteins: Horst und Mandy singen mit 3.500 Schleswig-Holsteinern in Neumünster. Alle zusammen erleben einen unvergesslichen Abend. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Horst und Mandy am Morgen | 14.01.2019 | 08:40 Uhr