Stand: 07.11.2017 17:43 Uhr

Anleitung zum Glücklichsein

von Lisa Pandelaki

Glück lässt sich finden, wenn wir danach suchen.

Die Schleswig-Holsteiner haben Glück - in jeder Beziehung. In dem Bundesland, wo die Menschen laut Glücksatlas am glücklichsten mit ihrem Leben sind. Glück. Das klingt schön, nach Wolke sieben und Friede-Freude-Eierkuchen. Glück ist warm wie dicke Socken an einem kalten Wintertag und schmeckt nach Himbeeren im Sommer. Glück scheint nur einen Wimpernschlag entfernt, aber doch auch irgendwie so unerreichbar weit weg. Glück ist oft nur dann, wenn etwas Besonderes passiert oder man gerade noch einmal so davon gekommen ist. Und auch dann ist Glück oft nur ein kleiner Moment, ein kurzer Freundentaumel. Aber Glück als Grundstimmung? Ganz ohne rosarote Brille a lá Hollywood? Ganz ohne Schönreden und sich selbst etwas vormachen? Ja, das geht, aber man muss es üben.

Der Schlüssel zum Glück: Dankbarkeit

Werden wir gefragt, was uns glücklich macht, denken wir kurz nach und nennen dann oft gar nicht die großen Dinge wie einen Lotteriegewinn, eine Traumhochzeit oder eine Weltreise. Eine Tasse Kaffee am Morgen, eine nette Nachricht von einem lieben Freund, Zeit mit der Familie oder ein leuchtender Sonnenuntergang - es sind die kleinen Dinge, die das Glück perfekt machen. Wenn wir also anfangen, uns diese Dinge aktiv in Erinnerung zu rufen und aufmerksam nach solchen kleinen Glücksmomenten Ausschau zu halten, wenn wir dankbar für sie sind, sie also nicht klein achten, dann verändern wir Stück für Stück unsere Sichtweise auf unser Leben. Wir werden optimistischer und dadurch glücklicher.

Studie belegt Zusammenhang

Eine viel zitierte US-amerikanische Studie von Robert A. Emmons stellte 2003 genau diesen Zusammenhang fest. Er unterteilte seine Probanden in drei Gruppen. Die erste Gruppe sollte zehn Wochen lang notieren, wofür sie dankbar ist, die zweite Gruppe alles, was schlecht gelaufen war. Die dritte Gruppe sollte ihren Alltag neutral reflektieren. Die erste Gruppe war nach diesen zehn Wochen messbar optimistischer als die anderen beiden Gruppen, fühlte mehr Lebensfreude und Vitalität.

Die Herausforderung

Dankbar wird man nicht von heute auf morgen. Und doch reicht eine recht kurze Zeitspanne von zehn Wochen, um erste Veränderungen zu spüren. Machen wir es uns zur Gewohnheit, dankbar zu sein - und glücklicher zu sein. Nicht, indem wir unser Leben auf den Kopf stellen, aus allem negativem ausbrechen und ständig der siebten Wolke hinterherrennen. Sondern einfach, indem wir uns die kleinen Glücksmomente, die uns jeden Tag über den Weg laufen, Beachtung schenken. Sie vielleicht sogar aufschreiben und uns ganz bewusst an ihnen erfreuen und dankbar dafür sind.

Das Glück einfangen

Die Strahlen der Herbstsonne auf den Holzdielen im Wohnzimmer, der Duft der warmen Suppe, der durch die Wohnung zieht, die Tasse Kaffee mit einem guten Freund, Kinderlachen, Ausschlafen, Schokolade - es gibt so vieles, für das jeder von uns dankbar sein kann. Kleine Dinge und Momente, die sich neben all den kleinen oder großen Katastrophen konstant durch unseren Alltag ziehen. Es sind diese kleinen Dinge, auf die Glück sich aufbaut - wenn wir anfangen sie zu beachten und wertzuschätzen.

Weitere Informationen
mit Video

Schleswig-Holsteiner haben Glas nie halb leer

Es bleibt dabei: Die glücklichsten Menschen leben in Schleswig-Holstein. Das geht aus dem aktuellen Glücksatlas hervor. Zum fünften Mal sind wir auf dem ersten Platz. mehr

Glücksatlas: Der Norden hat gut lachen

Laut aktuellem Glücksatlas sind die Schleswig-Holsteiner wieder die glücklichsten Menschen in Deutschland. Und auch die übrigen Norddeutschen haben gut lachen. mehr

Hilft dem Glück auf die Sprünge - Glücksbringer

Der Schornsteinfeger tut es, das Kleeblatt auch - Glück bringen. Aber woher kommt dieser Glaube eigentlich und können Gegenstände wirklich dem eigenen Glück nachhelfen? Ja, sagen Forscher. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein bis 2 | 07.11.2017 | 12:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/wellenord/Anleitung-zum-Gluecklichsein,glueck494.html