Stand: 07.11.2017 22:14 Uhr

Rocklegenden begeistern beim Funkhauskonzert

Es war ein unvergesslicher Abend beim Funkhauskonzert der Rocklegenden im Foyer des NDR Landesfunkhauses in Schwerin: Mit einem Unplugged-Programm in familiärer Atmosphäre begeisterten die Musiker rund um die Frontmänner Toni Krahl, Dieter "Maschine" Birr und Claudius Dreilich etwa 100 Fans.

Die Rocklegenden stehen beim Funkhauskonzert in Schwerin auf der Bühne. © NDR Fotograf: Uwe Pillat

Rocklegenden: Funkhauskonzert zum Nachhören

Mit einem Unplugged-Programm in familiärer Atmosphäre begeisterten die Musiker rund um die Frontmänner Toni Krahl, Dieter "Maschine" Birr und Claudius Dreilich etwa 100 Fans.

4,41 bei 46 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Vom Experiment zur Institution

Was 2014 als Experiment startete, ist mittlerweile eine Institution im hiesigen Rockgeschäft. City, Karat und die Puhdys, die sich 2016 nach 47 Jahren in die wohlverdiente Rockerrente verabschiedeten, begannen damals gemeinsame Konzerte zu spielen. Gemeinsam im besten Sinne des Wortes: ein Gipfeltreffen deutscher Rockmusik mit interaktiven Kollaborationen, ungeahnten Duetten und einmaligen Konstellationen. Das Etikett "Rocklegenden" ist nicht hochgestapelt - gemeinsam können sie auf 160 Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken und auf 60 Millionen verkaufte Tonträger verweisen: Die drei größten DDR-Rocklegenden, Karat, City und Dieter Birr von den Puhdys, genannt "Maschine", gehen 2018 erneut gemeinsam auf Tour.

Rocklegenden in Schwerin: Der Abend in Bildern

Exklusives Unplugged-Programm

Die Rocklegenden stehen für ein ergreifendes Konglomerat aus großen Hits, neuen Liedern und persönlichen Lieblingssongs, deren gemeinsame Klammer das musikalische Können und die Leidenschaft sind. Elf Musiker standen auf der Bühne: Neben den drei Frontmännern Toni Krahl (City), Dieter Birr (Ex-Puhdys) & Claudius Dreilich (Karat) gab es unter anderem auch ein Wiedersehen und -hören mit den legendären Gitarristen Bernd Römer (Karat), Fritz Puppel (City) und Uwe Hassbecker von Silly.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.11.2017 | 19:30 Uhr

So rockte die DDR

Aus den Lautsprechern dröhnt Karat und im Hintergrund lauert der Kulturfunktionär: Im Ostrockmuseum Kröpelin wird die musikalische Alternativszene der DDR lebendig. mehr

Ist Musikkultur lenkbar?

Die DDR-Regierung kontrollierte die Musik der DDR. Jugendliche sollten nach sozialistischen Idealen erzogen werden. Weststars dienten als Propagandamittel. mehr