Stand: 01.08.2018 14:01 Uhr

Mehr Jobs für Frauen: Fast immer Teilzeit

Frauen haben überdurchschnittlich von dem Wirtschaftswachstum der letzten Jahre profitieren können. Die Zahl der weiblichen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat sich von Juni 2006 auf Juni 2016 um rund 2,5 Millionen erhöht. Insgesamt waren Mitte 2016 laut BA rund 14,5 Millionen Frauen in sozialversicherungspflichtigen Jobs beschäftigt.

Dabei zeigt sich zudem: Die Beschäftigungsentwicklung der zehn Jahre war bei den Frauen wesentlich konstanter als bei den Männern. Während die Männer von der Wirtschaftskrise stärker betroffen waren, stieg die Zahl der beschäftigten Frauen konstanter an. Traditionelle Männerberufe seien stärker von dem Auf und Ab der Konjunktur abhängig, sagen Arbeitsmarktforscher.

Die Zunahme der Frauenbeschäftigung in den letzten zehn Jahren basiert allein auf mehr Teilzeitbeschäftigung. Die Zahl der vollzeitbeschäftigten Frauen hat sich hingegen nicht wesentlich verändert.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Forum am Sonntag | 11.11.2018 | 06:05 Uhr