Stand: 18.09.2018 14:29 Uhr

"Gerechtigkeit ist ein Thema, das alle angeht"

Bild vergrößern
Protagonisten der ARD-Themenwoche (v.l.n.r.): Volker Herres, Christoph Bach, Alwara Höfels, Imogen Kogge, Maria Ketikidou, Anneke Kim Sarnau, Charly Hübner, Lutz Marmor.

Gerechtigkeit und Chancengleichheit in unserer Gesellschaft - darum geht es in der ARD-Themenwoche vom 11. bis 17. November 2018. "Gerechtigkeit ist ein Thema, das alle angeht", sagte NDR Intendant Lutz Marmor bei der Pressekonferenz in Hamburg. Volker Herres, Programmdirektor des Ersten, erklärte: "Eine Gesellschaft hält nur zusammen, wenn jeder sich in seiner Würde gerecht behandelt fühlt."

Alle Fernseh- und Radioprogramme sowie die Online-Angebote der ARD beschäftigen sich vielfältig mit dem Thema und laden zur Diskussion ein. Die Genres reichen von dokumentarisch bis fiktional, von informativ und investigativ bis unterhaltsam und spielerisch. Federführend ist in diesem Jahr der Norddeutsche Rundfunk.

Gerechtigkeit hat viele Facetten

Die Frage nach Gerechtigkeit hat viele Facetten. Deshalb gliedern sich die Angebote der ARD-Themenwoche in folgende Themenfelder: Gerechtigkeit bei Arbeit und Einkommen, unter den Geschlechtern, in der Bildung, vor dem Gesetz, unter den Generationen und in einer globalisierten Welt. Im Fernsehen wird zum Beispiel die Dokumentation "Ausgetrickst bei Miete, Einkommen und Rente" das Thema soziale Gerechtigkeit aufgreifen, ebenso der Film "Keiner schiebt uns weg". In dem "Polizeiruf 110: Für Janina" aus Rostock wird der Mord an einer junger Frau neu aufgerollt - was ist, wenn die Justiz irrt? Die Dritten Programme setzen mit einem breiten Angebot starke regionale Akzente.

Menschen über Gerechtigkeit in Deutschland zwiegespalten

Wie gerecht es in Deutschland zugeht, darüber sind die Meinungen deutlich geteilt. 51 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren empfinden die Situation als eher gerecht, 46 Prozent dagegen nehmen sie als eher ungerecht wahr. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Infratest dimap im Zeitraum 27. bis 29. August 2018 im Auftrag des NDR.

repräsentative Umfrage

Wie steht es um die Gerechtigkeit in Deutschland?

Wie gerecht geht es zu in Deutschland? Fühlen sich die Menschen gerecht behandelt? Eine repräsentative Umfrage von Infratest dimap zur ARD-Themenwoche gibt Antworten. mehr

Gerechtigkeit in Daten: das datenjournalistische Projekt

In einem datenjournalistischen Projekt geben Zahlen spannende Antworten auf Fragen der Gerechtigkeit. Die Wirtschaft boomt - und was ist mit den Löhnen? Kann man nach vielen Jahren Arbeit gut von seiner Rente leben? Verdienen Frauen wirklich weniger als Männer? Haben Kinder aus sozial schwachen Familien heute bessere Aufstiegschancen?

Richter spielen - Wie würden Sie entscheiden?

In einer interaktiven Anwendung können User Richter spielen und über typische Gerichtsfälle entscheiden. Anschließend sehen sie, wie andere User sowie echte Richter und Staatsanwälte entschieden haben. Die Daten stammen von einem deutsch-französischen Forschungsprojekt. Während der ARD-Themenwoche im November werden die Antworten ausgewertet.

Mitmachen

Im Namen des Users: Spielen Sie Richter!

Wie würden Sie urteilen bei Diebstahl oder Körperverletzung? Spielen Sie Richter in typischen Gerichtsfällen und vergleichen Sie Ihre Entscheidungen mit denen Anderer. mehr

Die ARD-Themenwoche gibt es seit 2006. Ihr Ziel ist es, gesellschaftlich relevante Fragen breit und vielfältig aufzunehmen, viele Menschen damit zu erreichen und nachhaltig eine öffentliche, sachliche Diskussion anzustoßen.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 18.09.2018 | 19:30 Uhr

Panorama - die Reporter

Der kleine Unterschied 2018

Panorama - die Reporter

18 Frauen, 18 Alltagsberichte: Unsere Protagonistinnen erzählen über ihr Berufsleben, über Macht, Sexismus und Ungerechtigkeit. Sind Männer und Frauen wirklich gleichberechtigt? mehr