Stand: 27.11.2019 12:00 Uhr

Holstein Kiel: Aufbruch nach Umbruch?

Umbruch – dieses Wort mag bei Holstein Kiel niemand mehr gerne hören. Denn wie schon 2018, musste der Fußball-Zweitligist auch in diesem Sommer eine neue Mannschaft zusammen stellen. Was 2018 mit Trainer Tim Walter noch - völlig unerwartet - hervorragend gelang, konnte Andre Schubert zum Beginn dieser Saison nicht wiederholen. Der Tabellensechste der vergangenen Serie geriet in Abstiegsgefahr. Die Folge: Zunächst musste am 15. September Andre Schubert seinen Platz auf der Trainerbank räumen, drei Wochen später war dann auch für den sportlichen Leiter Fabian Wohlgemuth Feierabend in Kiel.

Hoffnungen ruhen auf dem "Kieler Jung"

Unter dem neuen Trainer Ole Werner, der bis dahin für die zweite Mannschaft in der Regionalliga verantwortlich war, stabilisierte sich das Team. Mit dem 31-Jährigen holte Holstein Kiel 13 Punkte und rückte nach dem spektakulären 6:3-Erfolg bei Wehen Wiesbaden auf den achten Tabellenplatz vor. Nun hoffen alle in Kiel, dass die Mannschaft mit ihrem neuen Trainer weiter so erfolgreich spielt. Und mindestens genauso wichtig: dass der „Kieler Jung“ Ole Werner im kommenden Sommer nicht den Verein verlässt. Denn noch ein Umbruch könnte Holstein Kiel zurück in die dritte Liga führen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Magazin | 19.12.2019 | 19:30 Uhr

Wählen Sie die Mannschaft des Jahres 2019 in SH!

Klassenerhalt, Meistertitel, Endspiele: Welches Team aus Schleswig-Holstein hat Sie 2019 am meisten beeindruckt? Der Landessportverband sucht die "Mannschaft des Jahres". Stimmen Sie ab! mehr

Sportler des Jahres: Die Porträts

Sechs Frauen, sechs Männer und sechs Teams haben die Chance, "Sportler des Jahres" 2019 in Schleswig-Holstein zu werden. In unseren Kurzporträts erfahren Sie mehr über die Athleten. mehr