Stand: 04.07.2019 19:34 Uhr

Wimbledon: Kerber scheitert früh - Görges weiter

Bitteres Aus für Angelique Kerber in Wimbledon.

Titelverteidigerin Angelique Kerber ist nach einer enttäuschenden Vorstellung überraschend in der zweiten Runde von Wimbledon ausgeschieden. Die 31 Jahre alte Tennisspielerin aus Kiel verlor am Donnerstag in London 6:2, 2:6, 1:6 gegen die Weltranglisten-95. Lauren Davis aus den USA. Julia Görges aus Bad Oldesloe schaffte dagegen den Sprung in die dritte Runde des Grand-Slam-Klassikers.

Kerber bricht nach Satzgewinn ein

Kerber hatte bei ihrem Lieblingsturnier schon zu Beginn gegen Davis einige Probleme. Gleich die ersten beiden Aufschlagspiele musste die Favoritin abgeben, schaffte allerdings jeweils umgehend das Re-Break. Nachdem ihre nur 1,57 m große Gegnerin bei einem Vorstoß ans Netz ausrutschte und sich dabei vermeintlich eine Knieverletzung zuzog, schien das Match beinahe entschieden. Im ersten Durchgang gewann Davis anschließend kein Spiel mehr, beantragte in der Satzpause eine medizinische Auszeit. Danach jedoch bäumte sich die 25-Jährige noch einmal auf und schaffte ein eindrucksvolles Comeback. Kerber agierte dagegen extrem fehlerhaft, haderte zunehmend mit dem eigenen Spiel und schaute mehrfach fragend in die eigene Box zu Trainer Rainer Schüttler. Nach 1:57 Stunden beendete die Kielerin das Match mit einem Fehler - die Sensation war perfekt.

"Energie war nicht da"

"Natürlich bin ich traurig und enttäuscht", sagte Kerber: "Natürlich ist das nicht der Weg, wie ich das Turnier beenden wollte. Du musst das akzeptieren. Du musst versuchen, das so schnell wie möglich zu vergessen." Sie habe "von Beginn an nicht gut gespielt", sagte die beste deutsche Tennisspielerin: "Die Energie war nicht da, ich weiß nicht, warum."

Görges bekommt Duell gegen Williams

Damit ist Görges die letzte deutsche Hoffnung bei den Damen. Die 30-Jährige stürmte mit einem überzeugenden Auftritt in die dritte Runde, besiegte die russische Qualifikantin Warwara Flink 6:1, 6:4. "Ich habe die entscheidenden Punkte gemacht und bin zufrieden mit meiner Leistung", bilanzierte die Schleswig-Holsteinerin. Nun kommt es zur Neuauflage des Halbfinals aus dem Vorjahr gegen US-Superstar Serena Williams. Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin Williams gewann am Abend gegen Kaja Juvan (Slowenien) in drei Sätzen. 2018 hatte Görges bei ihrem ersten Halbfinal-Einzug auf Grand-Slam-Ebene 2:6, 4:6 gegen Williams verloren. Von vier Duellen mit der 37-Jährigen hat sie noch keines gewinnen können. "Erst mal freue mich über meinen Sieg heute und ab morgen geht die Vorbereitung los", sagte Görges.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 04.07.2019 | 19:25 Uhr

Mehr Sport

44:56
Sportclub
02:49
Schleswig-Holstein Magazin