Stand: 25.11.2019 13:21 Uhr

Volleyball: SSC Schwerin im Pokal-Halbfinale

SSC-Zuspielerin Britt Bongaerts pritscht einen Ball über das Netz. © imago images / Pressefoto Baumann
SSC-Zuspielerin Britt Bongaerts überzeugte gegen Potsdam.

Die Volleyballerinnen des SSC Schwerin haben ihre Erfolgsserie fortgesetzt und sind nur noch zwei Siege von der erfolgreichen Cupverteidigung im DVV-Pokal entfernt. Die Mecklenburgerinnen, nunmehr seit acht Pflichtspielen ungeschlagen, zogen am Sonntag vor 1.578 Zuschauern beim SC Potsdam mit einem 3:1 (25:22, 25:21, 13:25, 25:20) nach 105 Spielminuten in das Halbfinale des Wettbewerbs ein.

Gegen Meister MTV Stuttgart im Halbfinale

Im Halbfinale wartet nun eine schwere Aufgabe auf die SSC-Frauen. Am 11. Dezember (18.10 Uhr) geht es in der Neuauflage des Pokalfinales der vergangenen Saison zum Meister MTV Stuttgart. "Stuttgart und dann noch auswärts, das ist natürlich nicht unser Wunschlos", sagte Kapitänin Denise Hanke der "Schweriner Volkszeitung".

Koslowski: "Wer den Pokal will, muss sie alle packen"

SSC-Trainer Felix Koslowski demonstrierte vor dem erneuten Aufeinandertreffen der beiden besten deutschen Volleyball-Teams Gelassenheit. "Jetzt ist es, wie es ist. Außerdem: Wer den Pokal will - und das möchten wir schon gern - der muss sie alle packen", sagte der 35-Jährige.

Hoffnung macht der Erfolg im Supercup vor wenigen Wochen gegen die Schwäbinnen. Das zweite Halbfinale bestreiten der Dresdner SC und der VfB Suhl. Das Endspiel findet am 16. Februar 2020 in Mannheim statt.

Britt Bongaerts beste SSC-Akteurin

In der Neuauflage des vorjährigen Meisterschafts-Halbfinals wähnten sich die Gäste nach den beiden ersten Abschnitten schon klar auf der Siegerstraße. Potsdam kam aber zurück, spielte nun volles Risiko und brachte das Team von Trainer Felix Koslowski damit ernsthaft in Schwierigkeiten. "Sie haben uns beeindruckt in der Phase", sagte der Coach. Beste Spielerin beim SSC war Zuspielerin Britt Bongaerts. Als erfolgreichste Punktesammlerinnen zeichneten sich die deutsche Nationalspielerin Kimberly Drewniok (17) und die Amerikanerin Mckenzie Adams (16) aus.

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 24.11.2019 | 22:50 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Gøran Søgard Johannessen (l.) von der SG Flensburg-Handewitt im Champions-League-Spiel gegen  Elverum HH beim Wurf © imago images / Beautiful Sports

Flensburg-Handewitt müht sich zum Sieg gegen Elverum

Flensburgs Handballer haben in der Champions League Außenseiter Elverum geschlagen. Die SG tat sich allerdings schwer. mehr

Jeffrey Boomhouwer vom Bergischen HC wirft auf das Tor der TSV Hannover-Burgdorf, in dem Urban Lesjak staht. © imago images/Joachim Sielski Foto: Joachim Sielski

TSV Hannover-Burgdorf verschenkt den Sieg

Die "Recken" haben im Bundesligaspiel gegen den Bergischen HC in 74 Sekunden eine Drei-Tore-Führung verspielt. mehr

Daniel Meyer von Eintracht Braunschweig © imago images/Hübner Foto: Michael Tager

Trainer Meyer: "Fußball macht in Corona-Zeiten nur bedingt Spaß"

Fußball zwischen Corona, Entfremdung von den Fans und dem sportlichen Überleben. Braunschweig-Trainer Daniel Meyer im Interview. mehr

Mike Frantz von Hannover 96 © imago images/Joachim Sielski

Mike Frantz - Antreiber und Wegweiser von Hannover 96

Der erfahrene Mittelfeldmann soll die "Roten" zum Aufstieg führen - auf seine eigene, besondere Art und Weise. mehr