Stand: 19.02.2019 21:05 Uhr

Volleyball-Champions-League: SSC schlägt Łódź

von Christian Kahlstorff, NDR.de

Der SSC aus Schwerin hat in der Champions League seinen zweiten Sieg eingefahren. Am Dienstag gewann das Team von Trainer Felix Koslowski vor 1.815 Zuschauern gegen Łódź aus Polen mit 3:1 (23:25, 25:21, 25:18, 25:17). Mit dem klaren Sieg wahren die Schwerinerinnen zumindest die mathematische Chance auf ein Weiterkommen in der Königsklasse des europäischen Volleyballs. Beste Spielerin bei Schwerin war an diesem Abend Jennifer Geerties (21 Punkte). Die 24-Jährige spielte zudem eine überragende Partie in der Defensive (zwölf Ballannahmen, drei Blocks) und bekam nach dem Spiel völlig verdient die Auszeichnung mit dem goldenen Ball als MVP.

Volleyball: Schwerin gewinnt 3:1 gegen Łódź

SSC bügelt Fehlstart überzeugend aus

Beim SSC startete Tessa Polder für die leicht angeschlagene Beta Dumancic. Ob es diese kleine Umstellung war oder die stark aufspielenden Gäste - Schwerin kam etwas langsamer in das Spiel und verlor den ersten Satz mit 23:25. Dann aber besannen sich die Schwerinerinnen auf ihre Stärken. Immer wieder gelangen Geerties, McKenzie Adams oder Lauren Barfield Punkte nach langen Ballwechseln. Beide Teams lieferten sich ein Duell auf hohem europäischen Niveau. Nach 25:21 und 25:18 konnte Schwerin mit einer Führung in den vierten Satz gehen, die sie an diesem Abend nicht mehr gefährden wollten. Mit 25:17 ging Satz vier und das Match an Schwerin.

Minimale Chance aufs Weiterkommen gewahrt

Coach Koslowski freute sich nach dem Spiel sichtlich über den letztlich entschlossenen Auftritt seines Teams. "Wir sind etwas verkrampft ins Spiel gestartet, konnten dann aber den Schalter umlegen. Ich bin sehr froh. Wir wollten unbedingt unsere weiße Weste zu Hause bewahren", so der Trainer. Ein besonderes Lob hatte Koslowski für seine Kapitänin Jennifer Geerties: "Jennifer hat unglaublich gut gespielt heute - sehr fokussiert und aggressiv. Jetzt müssen wir sie konservieren und am Sonntag in genau der gleichen Form wieder 'rausholen", scherzte der SSC-Trainer mit Blick auf das Pokalfinale gegen Stuttgart am kommenden Sonntag. Am Dienstag danach wird Schwerin Scandicci zum letzten Gruppenspiel der Champions League empfangen. Mit einem klaren Sieg würde der deutsche Volleyball-Meister die winzige Chance auf ein Weiterkommen behalten.

Weitere Informationen

SSC verpasst erneute Sensation denkbar knapp

In der Volleyball-Champions-League hat der deutsche Meister aus Schwerin nach starkem Auftritt gegen Conegliano mit 2:3 verloren. Erst im Tiebreak konnte sich der Titelfavorit durchsetzen. mehr

ZAPP

Volleyball: Teure Sportrechte belasten Vereine

14.11.2018 23:15 Uhr
ZAPP

Im Fußball lassen sich mit der Champions-League-Teilnahme Millionen verdienen. Ganz anders ist es im Volleyball: Für Meister Schwerin ist der Start in der Königsklasse ein Verlust-Geschäft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Sport aktuell | 20.02.2019 | 08:25 Uhr