Spieler der Basketballmannschaft "Rstock Seawolves" laufen nach einer Niederlage bedrückt vom Spielfeld. © Rostock Seawolves Foto: Sylvia Funk

Seawolves und Empor verzichten am Wochenende auf Zuschauer

Stand: 07.04.2021 19:19 Uhr

Die Zweitliga-Basketballer der Rostock Seawolves und die Drittliga-Handballer des HC Empor Rostock verzichten am kommenden Wochenende auf ihre Modellprojekte, Heimspiele vor Zuschauern auszutragen.

Wegen steigender Corona-Zahlen und der Überlegungen, auf einen verschärften Lockdown hinzuarbeiten, sei es "kein gutes Signal, am nächsten Wochenende noch Spiele vor Zuschauern durchzuführen", erklärte Empor-Geschäftsführer Stefan Güter am Mittwoch. Ursprünglich war vorgesehen, dass die Seawolves ihr Heimspiel in der Zweiten Liga ProA gegen Jena am Sonnabend (19.30 Uhr) und die Empor-Handballer ihr Aufstiegsspiel zur Zweiten Liga gegen den TuS Spenge am Sonntag (16 Uhr) vor jeweils 500 Zuschauern in der Rostocker Stadthalle austragen.

Modellprojekte sollen an anderem Tag stattfinden

Das Gesundheitsamt Rostock hatte im Vorfeld die Sicherheits- und Testkonzepte geprüft und grünes Licht für die Hygienekonzepte gegeben. "Die Entscheidung fühlt sich richtig an, auch wenn der damit verbundene umfangreiche Aufwand und der nicht gesetzte erste Schritt in die richtige Richtung frustrierend sind", sagte Seawolves-Geschäftsführer André Jürgens. Die Modellprojekte sollen an einem anderen Tag stattfinden.

Weitere Informationen
Rain Veideman von den Rostock Seawolves beim beliebten Alles-Paletti-Cup gegen die Hamburg Towers in Rostock. © picture alliance/Patrick Franck Foto: Patrick Franck

Fan-Rückkehr: Seawolves und Empor warten auf "Okay" der Politik

Der Basketball-Zweitligist und der Handball-Drittligist aus Rostock möchten ihre Heimspiele am Wochenende vor Zuschauern austragen. mehr

Symbolbild Hansa Rostock - Ostseestadion © NDR Foto: Katrin Schäfer

Hansa Rostock gegen Magdeburg ohne Fans

Der Fußball-Drittligist will für das Spiel am 10. April keinen Antrag auf Zulassung von Publikum stellen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 07.04.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Braunschweigs Spieler bejubeln im Hintergrund einen Treffer, während Osnabrücks Spieler bedient sind. © IMAGO / Revierfoto

Livecenter: Osnabrück droht zehnte Heim-Pleite in Serie

Osnabrück duelliert sich im Zweitliga-Kellerduell mit Braunschweig. Hannover trifft auf Heidenheim. Die Partien jetzt hier im Livecenter verfolgen. mehr