Bremerhavens Luca Glaeser (l.) und Tomas Sykora (r.) attackieren Wolfsburgs Jan Nijenhuis. © IMAGO / Jan Huebner

Pinguins gegen Grizzlys: Nur der Sieger darf weiterträumen

Stand: 24.04.2021 10:48 Uhr

Die Entscheidung fällt in Bremerhaven: Die Fischtown Pinguins und die Grizzlys Wolfsburg kämpfen heute (17.30 Uhr) um den Einzug ins Play-off-Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

Wer gewinnt, darf weiter vom ersten Meistertitel der Clubgeschichte träumen. Bei einer Niederlage ist dagegen die Saison beendet. "Wir müssen den Schwung jetzt mitnehmen", forderte Grizzly-Routinier Garrett Festerling. Der 35 Jahre alte Deutsch-Kanadier erzielte beim 3:2-Erfolg der Niedersachsen am Donnerstagabend zwei Treffer und hatte großen Anteil am Ausgleich in der Serie nach dem Modus "best of three".

"Wir haben die richtige Antwort gefunden", sagte Grizzlys-Verteidiger Janik Möser. Denn anders als in Spiel eins drehten die Wolfsburger einen 1:2-Rückstand. "Wir haben gekämpft und an uns geglaubt, das braucht man in den Play-offs", erklärte Trainer Pat Cortina.

"Es wird ein harter Kampf"

Die Pinguins haben dagegen die erste Chance auf das Halbfinale verpasst. Nach der 2:1-Führung habe sein Team "aus unerklärlichen Gründen ein bisschen den Faden verloren", sagte Trainer Thomas Popiesch. Zudem war das 2:3 sechs Sekunden vor Ende des zweiten Drittels "ein bisschen ein Nackenschlag. Leider hat es heute nicht gereicht."

Die erstmalige Halbfinal-Teilnahme soll nun am Sonnabend in der heimischen Eisarena folgen. Auch ohne Zuschauer haben beide Clubs ihren Heimvorteil in einem jeweils engen Match bislang nutzen können. "Es wird ein harter Kampf", kündigte Cortina an.

Weitere Informationen
Wolfsburgs Max Goertz (l.) versucht, den Puck gegen Bremerhavens Anders Krogsgaard zu behaupten. © IMAGO / Jan Huebner

Eishockey: Nordduell im Kampf ums DEL-Halbfinale

Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven gehen als leichter Favorit in die heute beginnende "Best of Three"-Serie gegen die Grizzlys Wolfsburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 24.04.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Wolfsburgs Svenja Huth (vorne) setzt sich gegen Bayern durch. © picture alliance/dpa

1:1 gegen Bayern: Wolfsburg darf nur noch ein bisschen hoffen

In den letzten beiden Saisonspielen müssen die Wolfsburgerinnen auf einen Ausrutscher des Tabellenführers bauen, um noch nach der Meisterschaft zu greifen. mehr