Stand: 26.01.2020 14:16 Uhr

Phil Taylor und Co.: Legenden bei Kieler Darts Gala

von Samir Chawki

Es ist laut, sehr laut. Es wird gebrüllt, weil einige der Weltbesten ihres Sports werfen. Eigentlich ein normales Bild in der Kieler Arena, dem Handball-Tempel des THW. Doch heute ist alles ein wenig anders. Geworfen wird nicht mit Bällen, sondern mit Pfeilen. Und die Athleten, denen zugejubelt wird, sehen ganz anders aus als die Handballer, die hier sonst angefeuert werden. Heute wird in der Arena Darts gespielt. Im Starterfeld sind einige der besten ihrer Disziplin. Gefeiert werden sie auch von dem Kieler Matthias Hoop und seiner Frau Carmen.

Darts Gala statt Romantik-Urlaub

Die beiden freuen sich schon lange auf den Abend. Sie lösen heute ihr Weihnachtsgeschenk ein. Sie haben sich gegenseitig das Ticket zur Darts Gala geschenkt. Für eine vergleichbare Summe hätte sich das Paar sicher auch einen romantischen Urlaub in einem schicken Hotel an Nord- oder Ostsee gönnen können. Doch die Hoops lieben diesen Sport. Früher spielten sie sogar in der Regionalliga für einen Kieler Verein, doch das ist schon lange her. Nun freuen sie sich besonders auf den Mann, den jeder automatisch mit Darts verbindet: Phil Taylor.

Dartspieler Phil Taylor (l.) gibt Michael van Gerwen auf der Bühne einen Handschlag. © NDR Foto: Samir Chawki

AUDIO: "There is only one Phil Taylor" in Kiel (1 Min)

Taylor, van Gerwen und die Queen am Start

Seinetwegen haben die Hoops sich das VIP-Paket gebucht. Es enthält unter anderem ein "Meet and Greet" mit den Spielern. Dies verlief allerdings nicht ganz so, wie Matthias es erwartet hatte. "Leider haben die Spieler nicht viel Zeit gehabt. Das ist aber auch verständlich. Hoffentlich bekommen wir trotzdem eine gute Show geboten". Und die bekommt er: Die anwesenden Stars haben große Namen: Rekord-Weltmeister Phil Taylor (16 WM-Titel) aus England, der WM-Zweite und Weltranglistenerste Michael van Gerwen aus den Niederlanden sowie WM-Halbfinalist Gerwyn Price aus Wales sind dabei. Neben den männlichen Stars der Szene tritt heute auch Fallon Sherrock an. Sie hatte bei der vergangenen WM als erste Frau einen Mann besiegt und erreichte auch als erste Frau die Runde der Top 32. Sie wird von den Fans als "Queen of the Palace" gefeiert.

Fun, Verkleidungen und Lokalmatadoren

Neben den Dartprofis tritt auch THW-Star Rune Dahmke an. Der Linksaußen misst sich in einem Schaukampf mit dem Dritten der Weltrangliste, Gerwyn Price. Der Handballer packt beim Warmmachen einige platzierte Würfe aus und gewinnt sogar ein Leg gegen den Waliser. Aber am Ende ist der Profi gnadenlos und schlägt ihn deutlich. Gefeiert wird Rune aber dennoch von den zahlreichen verkleideten Fans in der Halle. Denn Verkleidungen gehören zum Dart dazu, wie das gemeinsame Singen der gängigen Hymnen dieses Sports. Neben Dahmke hat es noch ein weiterer Kieler auf die Bühne geschafft. Sven Kallweit hat sich in einem Turnier für ein Match gegen Phil Taylor qualifiziert. Der Rekordweltmeister schlägt ihn deutlich, angefeuert wird er dabei lautstark von Matthias Hoop. Er sieht sein Idol gewinnen und feiert das begeistert, wie eigentlich fast alle der angereisten Fans. Denn wann immer Taylor die Bühne betritt, stimmt die Halle in einem Chor die Ode an ihn an: "There is only one Phil Taylor, one Phil Taylor, walking along singing this song, walking in a Taylor wonderland" ertönt es dann aus den mehr als 3.500 Kehlen.

Oldie but Goldie Taylor

Phil Taylor ist es auch, der als erster sein Halbfinale gewinnt. Er schlägt Fallon Sherrock und zieht damit ins Finale ein. Dort trifft er auf Michael van Gerwen, den aktuell besten Darter der Welt. Der Niederländer geht schnell in Führung, doch Taylor lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen und gewinnt den alles entscheidenden letzten Satz. Die Halle und Familie Hoop sind begeistert und jubeln Taylor zu, obwohl Matthias feststellt: "Van Gerwen hat am Ende nicht mehr durchgezogen, so konnte Phil gewinnen." Ihm ist das aber egal, er schunkelt mit, hat seine Frau im Arm und stimmt zum wiederholten Mal an diesem Abend in den Chor mit ein als alle singen: "There is only one Phil Taylor, one Phil Taylor ...". Man kann auch ohne Romantikhotel einen richtig schönen Abend verbringen.

Weitere Informationen
Zusammenstellung aus 3 Bildern: Zwei Handballer im Zweikampf (THW Kiel - Flensburg Handewitt) /  Jacob Heidtmann beim Schwimmen / Reiter Nisse Lüneburg im Sprung. © imago images Foto: BEAUTIFUL SPORTS/DRP,  Conor Molloy, Passion2Press/Markus Fischer

So sportlich wird 2020 für Schleswig-Holstein

Egal ob Handball-EM oder Olympia - der Terminkalender von Schleswig-Holsteins Topathleten ist voll. Und auch im nördlichsten Bundesland selbst steigen 2020 viele Highlights. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Aktiv | 26.01.2020 | 14:05 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Die Spieler von Holstein Kiel bejubeln die Führung im Spiel gegen den VfL Bochum. © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter

"Störche" setzen Höhenflug fort: Holstein Kiel nun Erster

Zweitligist Holstein Kiel hat sich am Freitagabend zu Hause im Topspiel gegen den VfL Bochum mit 3:1 (1:1) durchgesetzt. mehr

Meppens Yannick Osee überspringt seinen Magdeburger Gegenspieler Raphael Obermair. © imago images / Werner Scholz

SV Meppen holt einen Punkt in Magdeburg

Nach dem torlosen Remis haben die Emsländer zumindest vorübergehend den letzten Tabellenplatz der Dritten Liga verlassen. mehr

Grünes Werder-Logo am Stadion.

Werder Bremen erhält Zusage für Corona-Kredit

Damit ist die Liquidität des Fußball-Bundesligisten für die laufende Spielzeit im Wesentlichen gesichert. mehr

Flensburgs Handballer Franz Semper © imago images / Holsteinoffice

Kreuzbandriss: Flensburg monatelang ohne Semper

Der 23 Jahre alte Handball-Nationalspieler hat zudem einen Meniskusschaden erlitten und soll in Kürze operiert werden. mehr