Stand: 20.11.2020 14:46 Uhr

Land gibt SSC-Volleyballerinnen 100.000 Euro für Champions League

Die Bundesliga-Volleyballerinnen des SSC Schwerin erhalten 100.000 Euro vom Land Mecklenburg-Vorpommern für die Teilnahme an der Champions League. Das teilte das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung am Freitag mit. "Eine Nichtteilnahme des Vereins an diesem europäischen Wettbewerb wäre ein herber Rückschlag für den Volleyballsport in der Region", sagte Sportministerin Stefanie Drese (SPD). Die Unterstützung sei eine "allgemeine Sportförderungsmaßnahme des Landes Mecklenburg-Vorpommern".

Weitere Informationen
Schwerins Trainer Felix Koslowski ballt die Faust © picture alliance/Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Volleyball: SSC Schwerin im Pokal-Finale gegen Potsdam

Die Mecklenburgerinnen bezwangen im Halbfinale den Dresdner SC mit 3:1. Im Endspiel geht es gegen den SC Potsdam. mehr

Angesichts der Corona-Pandemie soll die Champions League in dieser Spielzeit im Turniermodus ausgespielt werden. Der SSC tritt in seiner Gruppe nach den derzeitigen Planungen in der ersten Dezember-Woche in Florenz gegen Scandicci und Busto Arsizio aus Italien sowie SkyRes Rzeszów aus Polen an. In der Rückrunde in der ersten Februar-Woche 2021 ist der deutsche Rekordmeister dann Gastgeber in der heimischen Arena.

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 20.11.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Hansa Rostocks Manuel Farrona Pulido (r.) bejubelt einen Treffer. © picture alliance / Fotostand

Hansa Rostock beendet Sieglos-Serie: 2:0 gegen Bayern II

Die Norddeutschen bleiben durch den Erfolg in der Dritten Liga auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. mehr

Wout Weghorst jubelt © imago images/MIS

VfL Wolfsburg - Werder Bremen: "Stadion hätte gebebt"

Der 5:3-Sieg der Wolfsburger im Nordduell gegen Bremen geriet in Corona-Zeiten zu einem stillen Spektakel. mehr

Daniel Meyer von Eintracht Braunschweig © imago images/Hübner Foto: Michael Tager

Eintracht Braunschweig: Zu viele Gegentore, zu viele Fehler

Spätestens seit dem 0:4 in Darmstadt hat die Eintracht mehr als eine reine Ergebniskrise. Trainer Meyer hadert mit seinem Team. mehr

St. Paulis Trainer Timo Schultz © WITTERS Foto: ValeriaWitters

Tristesse beim FC St. Pauli: Schultz braucht Antworten

Nach dem 0:1 gegen Osnabrück ist die Ernüchterung am Millerntor groß. Drei Spiele lang sind die Kiezkicker nun schon punkt- und torlos. mehr