Stand: 16.07.2018 12:49 Uhr

Kerber in London geehrt - Tanz mit dem "Joker"

Angelique Kerber erschien im eleganten roten Kleid zum Champions Dinner.

Am Montag machte sich Angelique Kerber auf den Weg von London ins polnische Puszczykowo. Einen Tag wird die frischgebackene Wimbledon-Siegerin bei ihren Großeltern verbringen, bevor sie nach Stuttgart weiterreist, um dort am Dienstag eine Pressekonferenz zu geben. An viel Schlaf ist für die 30 Jahre alte Tennisspielerin derzeit nicht zu denken. Sie sei überglücklich, aber nach zwei "gigantischen Wochen" auch "durch, fertig, mental platt", sagte die Kielerin. Auch ihre letzte Nacht in England war kurz, stand doch am Sonntagabend noch das Champions Dinner von Wimbledon auf dem Programm. Kerber genoss es trotz aller Strapazen nach ihrem dritten Grand-Slam-Sieg in vollen Zügen.

Siegertanz mit Djokovic

"Das hier ist einer der speziellsten Abende meiner Karriere", erklärte die Kielerin in der Londoner Guildhall, wo sie als erste deutsche Wimbledonsiegerin seit Steffi Graf 1996 gewürdigt wurde. Ein kurzes Tänzchen mit dem Serben Novak Djokovic, der die Herrenkonkurrenz gewann, inklusive. Der "Joker", wie der 31-Jährige genannt wird, forderte die Rasenkönigin auf - unter "Oh und Ah" aus dem Publikum - und verbeugte sich anschließend vor ihr.

"Aufhören ist ganz weit weg"

Multimedia-Doku
Multimedia-Doku

Triumph in Wimbledon - Kerbers Weg zurück

Melbourne, New York und nun auch London: Angelique Kerber hat sich nach dem Seuchenjahr 2017 wieder nach oben gekämpft und in Wimbledon triumphiert. Ein Rückblick. mehr

Und vielleicht darf Kerber, die im eleganten roten Kleid erschien, im kommenden Jahr ja wieder in der Guildhall tanzen - dann als Titelverteidigerin. An einen baldigen Abschied von der Tour verschwendet die gebürtige Bremerin jedenfalls keinen Gedanken, wie sie der "Bild" erklärte: "Aufhören ist ganz weit weg. Das ist überhaupt kein Thema." Der 30-Jährigen Rücktrittsgedanken zu unterstellen, war dabei keineswegs abwegig. Schließlich war sie nach ihren beiden Grand-Slam-Erfolgen 2016 im Jahr darauf in eine lang anhaltende Formkrise geraten. Die Folge war der Sturz vom ersten auf den 21. Weltranglistenplatz.

Nun pirscht sich die Kielerin wieder in Richtung der Spitze des WTA-Rankings. Im am Montag von der Spielerinnenvereinigung veröffentlichten Klassement machte Kerber sechs Plätze gut und ist nun Vierte. Für sie ist es die beste Platzierung seit dem 14. August 2017. "Es kann sein, dass sie noch mal sagt, jetzt greife ich noch mal die Eins an. Sie ist die Konstanteste", erklärte die deutsche Damen-Chefin Barbara Rittner.

Becker, Merkel und Co. gratulieren

  • Tennis-Legende Boris Becker

    "Wir müssen nun unser Wohnzimmer teilen !!! Steffi, Michael und Ich... (vielleicht sollten wir es etwas vergrößern...)."

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel

    "Ganz herzlichen Glückwunsch an Angelique Kerber. Ich freue mich sehr mit ihr über ihre begeisternde Leistung und ihren ersten Sieg in Wimbledon."

  • Tennis-Legende Steffi Graf

    "Ich habe mich wirklich sehr für Angie gefreut. Dieser Triumph ist ein klasse Erfolg."

  • Ex-Fußballprofi Philipp Lahm

    "Was für eine unglaubliche Leistung - Glückwunsch zum Wimbledon-Sieg, Angelique Kerber."

  • Basketball-Star Dirk Nowitzki

    "Sehr stark Angelique Kerber. Gratuliere."

  • Tennisprofi Alexander Zverev

    "Gut gemacht, ich könnte mich nicht mehr für dich freuen."

  • Barbara Rittner, DTB Head of Women's Tennis

    "Wir sind Wimbledon-Sieger. Das ist ein Bild für die Ewigkeit. Jetzt kann sie sich beruhigt zurücklehnen. Angie ist ein Gewohnheitstier, aber der Trainerwechsel war enorm wichtig für sie."

  • Bundesligist Werder Bremen

    "Geboren in Bremen, vergoldet in Wimbledon. Herzlichen Glückwunsch Angelique Kerber zu dieser überragenden Leistung! Ganz großer Sport!"

  • Handball-Bundesligist THW Kiel

    "Wahnsinn! Der THW Kiel gratuliert @AngeliqueKerber zum ersten Wimbledonsieg! Wir verneigen uns vor dieser historischen Leistung!"

  • Bundesaußenminister Heiko Maas

    "Ein Traum geht in Erfüllung. Gratulation @AngeliqueKerber zu einer fantastischen Leistung und dem historischen Sieg in #Wimbledon. Wahnsinn!"

  • Ex-Handballer Stefan Kretzschmar

    "Na bitte. Glückwunsch, Angelique Kerber. Unfassbare Vorstellung."

  • Team Deutschland (Deutsche Olympiamannschaft)

    "Wir dürfen vorstellen: Wimbledon Champion 2018 @AngeliqueKerber. Wir verneigen uns vor dieser Hammer-Leistung! #TeamDeutschland #wimbledon"

  • Nationalspieler Ilkay Gündogan

    "Yesssssss!!!! Wimbledon Champion!! Unfassbare Leistung"

  • Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther

    "Super, Angelique Kerber! Sie hat immer an sich geglaubt - und daher freue ich mich umso mehr, dass ihr ausgerechnet in Wimbledon eine so herausragende Leistung geglückt ist."

  • IOC-Präsident Thomas Bach

    "Ein würdiger Wimbledon-Champion. Es war großartig, dabei zu sein. Es war ein großartiges Spiel zweier Athletinnen, die im besten Sinne des Fair Plays angetreten sind."

  • DFB-Frauenfußball (Nationalmannschaft)

    "Das ist ja der Hammer, @AngeliqueKerber! Herzlichen Glückwunsch! Einfach irre!"

zurück
1/4
vor

 

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.07.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Sport

00:50
Sportclub

Der HSV und die 8-Millionen-Euro-Frage

21.10.2018 22:50 Uhr
Sportclub
03:46
NDR 90,3

Titz-Aus: Den erstbesten Zeitpunkt genutzt

23.10.2018 16:22 Uhr
NDR 90,3
08:48
Sportclub