Tennisspielerin Angelique Kerber jubelt © imago images/Shutterstock Foto: Javier Garcia

Kerber erreicht Wimbledon-Viertelfinale - Zverev raus

Stand: 05.07.2021 21:35 Uhr

Angelique Kerber hat ihre Siegesserie am Montag im Achtelfinale von Wimbledon fortgesetzt: Die Tennissspielerin aus Kiel bezwang Cori Gauff aus den USA 6:4, 6:4. Alexander Zverev hat das Viertelfinale hingegen verpasst. Der Hamburger unterlag dem Kanadier Felix Auger-Aliassime 4:6, 6:7 (6:8), 6:3, 6:3, 4:6.

Für Kerber ist es der größte Erfolg seit ihrem Gewinn des Londoner Traditionsturniers vor drei Jahren. Danach war die ehemalige Weltranglisten-Erste total aus dem Tritt geraten. Bei den Australian Open und den French Open schied die dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin in diesem Jahr jeweils schon in der ersten Runde aus. Doch rechtzeitig zu ihrem Saisonhöhepunkt hatte sich die 33-Jährige mit dem Sieg beim von ihr selbst mitorganisierten Rasenturnier in Bad Homburg zurückgemeldet - und ihre Formkurve zeigt in der englischen Hauptstadt weiter nach oben.

"Ich genieße meine Zeit hier, es macht so einen Spaß, vor euch zu spielen. Ihr gebt mir die Energie, mein bestes Tennis zu zeigen", sagte Kerber nach ihrem Erfolg gegen Gauff zu den Fans auf dem Centre Court und fügte hinzu: "Das ist so ein magischer Platz für mich."

Kerber mit hochkonzentrierter Vorstellung

Zu Beginn des Matches war es hin- und hergegangen. Beide Spielerinnen taten sich beim eigenen Aufschlag schwer. Doch die Kielerin berappelte sich als Erste, holte sich das Break zum 3:2 und brachte danach ihre Aufschlagspiele durch.

Im zweiten Satz blieb Kerber, die auf Rang 25 fünf Plätze unter erst 17-jährigen Gauff gesetzt ist, dann hochkonzentriert. Diesmal gelang ihr das entscheidende Break zum 2:1. Wieder ließ sich die gebürtige Bremerin danach nicht beirren und nutzte nach 1:16 Stunden den ersten Matchball.

Vorfreude auf Viertelfinal-Duell mit Muchova

Die Norddeutsche trifft im Viertelfinale am Dienstag auf die diesjährige Australian-Open-Halbfinalistin Karolina Muchova aus Tschechien. Die bisherigen beiden Vergleiche gegen die 24-Jährige hat Kerber gewonnen.

"Ich freue mich wirklich auf morgen. Ich schaue nicht zu weit voraus und bleibe im Moment", sagte die Kielerin am Montag nach ihren Chancen im Turnier gefragt. Auch ihre unterlegene Gegnerin lobte sie: "Coco ist so eine talentierte Spielerin. Ich bin sicher, sie wird hier noch oft spielen und vielleicht eines Tages den Titel holen."

Zverev kämpft erbittert - aber vergeblich

Zverev begann derweil im Kampf um sein erstes Wimbledon-Viertelfinale stark und führte bald mit 4:2. Sogar mehrere Breakchancen zum 5:2 hatte er, doch nutzen konnte sie der Hamburger nicht. Stattdessen holte Auger-Aliassime vier Spiele in Folge und damit einen schon verloren geglaubten ersten Satz. Den Frust setzte Zverev zu Beginn des zweiten Satzes in Energie um und nahm dem Kanadier sofort wieder das Aufschlagspiel ab. Doch am Ende ging es in den Tiebreak, den Zverev mit 6:8 verlor.

"Ich habe das Match wegen meines Aufschlags verloren. Ich habe nicht annähernd auf dem Level gespielt, wie ich es bei einem Grand Slam tun müsste." Alexander Zverev

Nachdem der 24-Jährige zuvor viele Probleme mit seinem Aufschlag gehabt und ein Dutzend Doppelfehler produziert hatte, spielte er danach wie verwandelt. Mit 6:3 und 6:3 glich er aus und erzwang so noch den Entscheidungssatz. Aber prompt gab er wieder sein Aufschlagspiel ab - mit drei Doppelfehlern. Am Ende waren es 20. Zwar kämpfte sich der Weltranglisten-Sechste nach einem 0:2-Rückstand noch mal zum 2:2, auf das erneute Break von Auger-Aliassime zum 4:3 für den Kanadier fand der Hamburger jedoch keine Antwort mehr.

Weitere Informationen
Tennisspielerin Angelique Kerber jubelt © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Gollnow

Keine Pause nötig: Kerber mit Motivationsschub nach Wimbledon

Rechtzeitig zu ihrem Saisonhöhepunkt ist die Tennisspielerin aus Kiel wieder in Form gekommen - und hat neuen Mut geschöpft. mehr

Angelique Kerber © picture alliance/empics Foto: John Walton

Wimbledon-Siegerin! Kerber am Ziel ihrer Träume

Angelique Kerber hat sich den ersten Wimbledon-Titel ihrer Karriere gesichert. Die 30-Jährige schlug im Finale die US-Amerikanerin Serena Williams und erfüllte sich einen Kindheitstraum. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 05.07.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Alexander Zverev in Aktion beim Match gegen Chardy © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Tennis: Zverev fordert Djokovic im Olympia-Halbfinale

Der Hamburger setzte sich im Viertelfinale gegen Jeremy Chardy durch. Im Halbfinale bekommt er es mit dem Weltranglistenersten Novak Djokovic zu tun. mehr