Stand: 01.07.2018 13:50 Uhr

Kenianer Lomwai gewinnt Hamburger Halbmarathon

Bild vergrößern
Kalipus Lomwai lief beim Halbmarathon in Hamburg als Erster ins Ziel.

Die kenianischen Läufer haben am Sonntag die 24. Auflage des Halbmarathons in Hamburg dominiert. Bei den Männern setzte sich Kalipus Lomwai in 1:01:22 Stunden vor seinem Landsmann Emmanuel Kiprono durch, der drei Sekunden langsamer war. Auf Platz drei kam der Äthiopier Jiksa Tadesse mit einer Zeit von 1:02:19 Stunden. Unter den Top Ten landeten sieben Läufer aus Kenia. Schnellster Deutscher war Tobias Blum (11./LC Rehlingen), der in 1:04:38 Stunden die beiden Düsseldorfer EM-Marathonstarter Philipp Baar (13./1:05:47) und Sebastian Reinwand (15./107:00) hinter sich ließ.

Streckenrekord bei den Frauen

Bei der Frauen-Konkurrenz belegten die Ostafrikanerinnen die ersten vier Plätze. Siegerin wurde Gladys Jeptepkeny mit dem Streckenrekord von 1:10:13 Stunden vor Nancy Jelagat (1:10:18) und Milliam Ebongon (1:10:34). Vorjahressiegerin Flomena Chepchirchir wurde in 1:12:28 Vierte. Als beste Deutsche platzierte sich Fabienne Amrhein (Mannheim) mit einem Rückstand von 2:43 Minuten auf Rang fünf. Die Hamburgerin Svenja Meyer wurde Siebte (+6:58), die Flensburgerin Natalie Jachmann (+8:59) Zehnte.

Wenn Sie auch einer der rund 11.500 Teilnehmer waren, dann entdecken Sie sich vielleicht auf einem der Fotos der NDR.de Aktion "Ihr Bild vom Hamburg-Halbmarathon 2018":

Weitere Informationen

Ihr Bild: Hamburg-Halbmarathon 2018

Tausende Läufer und Skater waren beim Halbmarathon 2018 in Hamburg am Start. Auch Sie? Dann entdecken Sie sich vielleicht hier auf einem der Fotos. mehr

Ihr Bild: Hamburg-Halbmarathon 2017

Tausende Läufer und Skater waren beim Halbmarathon in Hamburg am Start. Auch Sie? Dann entdecken Sie sich vielleicht hier auf einem der Fotos. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 01.07.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Sport

00:38
Hamburg Journal
02:24
Hamburg Journal
03:00
Hallo Niedersachsen