Stand: 08.07.2019 17:59 Uhr

Hymnen-Eklat: Box-Präsident bot Rücktritt an

Bild vergrößern
Bei einer Boxveranstaltung in Steinhude kam es zu einem Hymnen-Eklat.

Nach dem Hymnen-Eklat bei einer Box-Veranstaltung in Steinhude hat der Präsident des Niedersächsischen Box-Sport-Verbandes (NBSV) seinen Rücktritt angeboten. Aus seinem Verband erhielt Manfred Schumann aber die volle Rückendeckung. "Unsere beiden Unterverbände haben mir ihre hundertprozentige Loyalität zugesichert", sagte Schumann am Montag. Sollte der Verband zu großen Schaden nehmen, wäre ein Rücktritt denkbar. Das sei aber derzeit kein Thema, erklärte der NBSV-Präsident.

"Ich stelle mich selbstverständlich vor meinen Verband"

"Ich stelle mich selbstverständlich vor meinen Verband. Und wenn das nun solche politischen Wellen schlägt, dann ziehe ich auch die Konsequenzen und trete sofort zurück", hatte Schumann zuvor der "Welt" (Montagausgabe) gesagt und damit seinen Rücktritt angedeutet. Die Möglichkeit eines solchen Schrittes hatte er zuvor bereits bei NDR Hallo Niedersachsen angekündigt.

Vorfall bei Veranstaltung gegen Rassismus

Bei dem internationalen Box-Vergleich am 29. Juni, der unter dem Motto "Boxen am Meer - Sportler gegen Rassismus und Gewalt" stand, war es vor dem Vergleich zwischen einer niedersächsischen und einer südafrikanischen Staffel zu einem Eklat gekommen. Statt der deutschen Hymne war die erste Strophe des Deutschlandliedes gespielt worden. Der anwesende deutsche Boxverbands-Präsident Jürgen Kyas war daraufhin empört zu den Verantwortlichen geeilt und hatte das Abspielen abbrechen lassen.

Schumann: "War ein tragisches Unglück"

Der ehemalige Hürdenläufer Schumann betonte, er habe sich nach dem Vorfall umgehend bei allen Anwesenden entschuldigt. Er kritisierte aber zugleich, dass aus dem Vorfall nun so eine große Sache gemacht werde: "Es war ein tragisches Unglück, wenn man so will, aber ich finde es irgendwo unverständlich, dass das so hochgedreht wird. Das hat mit Rassismus gar nichts zu tun."

Hintergrund

Das Deutschlandlied - ein Lied mit Geschichte

Das "Lied der Deutschen" schrieb der Dichter Hoffmann von Fallersleben auf der Insel Helgoland. Mit dem Lied ging es auf und ab. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 07.07.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Sport

00:44
NDR 1 Welle Nord