Stand: 29.12.2017 11:07 Uhr

Hamburger Jung Edebali kehrt zu Saints zurück

Kasim Edebali ist zu den New Orleans Saints zurückgekehrt.

Kasim Edebali hat nur einen Tag nach seiner Entlassung bei den Los Angeles Rams einen neuen Arbeitgeber in der amerikanischen Football-Profiliga NFL gefunden. Die New Orleans Saints nahmen den Linebacker aus Hamburg am Freitag unter Vertrag. Die Saints sind bei noch einem ausstehenden Spiel in der Hauptrunde als Spitzenreiter der NFC Süd vorzeitig für die Play-offs qualifiziert. Für die Saints spielte der 28-Jährige von 2014 bis 2016 und verzeichnete dort acht Sacks sowie 54 Tackles.

Vor seinem erneuten Engagement in New Orleans war Edebali bei den Los Angeles Rams nach nur sieben Tagen entlassen worden. Erst am 21. Dezember hatte der Hamburger einen Vertrag bei den Rams unterzeichnet. Der Linebacker kam für das Team aus Kalifornien in keinem Spiel zum Einsatz. Für ihn war es bereits die dritte Entlassung in der laufenden Spielzeit. Zuvor wurde der Defensivspieler von den Denver Broncos und Detroit Lions aussortiert. Insgesamt kam Edebali in dieser Saison in 13 Spielen zum Einsatz. Die ersten drei Jahre seiner NFL-Karriere verbrachte er bei den Saints, die ihn im März Richtung Denver ziehen lassen hatten.

Erfolgreiche Zeit am Boston College

Bild vergrößern
Edebali im Trikot des Boston College.

Edebali hatte im Alter von zehn Jahren bei den Hamburg Huskies mit dem Football begonnen. Das Talent durfte schon als Jugendlicher bei der Herrenmannschaft mitspielen. Der Sport gab ihm Halt und eine berufliche Perspektive. 2007 ging er auf die Kimball Union Highschool in New Hampshire und bewarb sich anschließend erfolgreich für ein College-Stipendium. In Boston machte Edebali einen Abschluss in Kommunikationswissenschaften. Vor allem aber machte der Hamburger aus dem Stadtteil Osdorf im Football-Team als Defensive End in vorderster Verteidigungsreihe auf sich aufmerksam. Auch Edebalis Vater, ein US-Soldat, zu dem Kasim zuvor keinen Kontakt hatte, sah seinen Sohn im Fernsehen und rief ihn an. So lernte der Football-Spieler seine "amerikanische Familie" in Los Angeles kennen.

NFL-Einstieg in New Orleans

Im Frühjahr 2014 schien sich die Hoffnung auf einen Platz in der NFL für Edebali zerschlagen zu haben. Beim sogenannten Draft, in dem sich die Profi-Mannschaften die Rechte an Nachwuchsspielern sichern, wurde der Hamburger nicht ausgewählt. Doch die New Orleans Saints luden ihn ins Trainingscamp ein, der Deutsche schaffte zum ersten Mal den Sprung in einen NFL-Kader.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 29.12.2017 | 09:25 Uhr

Mehr Sport

01:13
NDR 2

Arnold: "Wir waren katastrophal"

20.04.2018 22:43 Uhr
NDR 2
03:18
NDR 2

Lieberknecht: "Jeder Punkt zählt"

20.04.2018 22:45 Uhr
NDR 2
02:48
NDR 1 Welle Nord

Wie fit ist Weiche Flensburg für einen Aufstieg?

20.04.2018 14:40 Uhr
NDR 1 Welle Nord