Stand: 17.07.2020 17:50 Uhr

Hamburg Towers beim BBL-Pokal nicht dabei

Die Basketballer der Hamburg Towers © picture alliance / Eibner-Presse
Die Hamburg Towers waren zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs Tabellenletzter in der BBL.

Der schlechten Nachricht begegneten die Hamburg Towers mit Galgenhumor. "Das Double können wir uns schon mal abschminken", schrieben die Basketballer aus der Hansestadt auf ihren Social-Media-Plattformen. Weil der BBL-Pokal im kommenden Jahr einmalig in einem neuen Modus ausgetragen wird, haben die Towers genauso wie Aufsteiger Niners Chemnitz keine Startberechtigung erhalten.

Vier Quali-Turniere und das Final Four

Die BBL will den Pokalsieger 2021 nach einem neuen Modus in fünf Turnieren ermitteln: Geplant sind vier Qualifikationsturniere am 17./18. und 24./25. Oktober mit je vier Teams. Zwei Turniere sollen im Norden, zwei im Süden ausgetragen werden. Nur die Gruppensieger spielen beim Final Four am 1./2. November. Diese Idee hätte sich mit zwei Mannschaften mehr nur schwer umsetzen lassen.

Wirtschaftliche und finanzielle Nachteile

Zum Lachen dürfte den Hamburgern aber nicht zumute sein, die Entscheidung der BBL bringt sowohl finanziell als auch sportlich einen Nachteil mit sich. Einerseits werden sie nicht an den Werbeeinnahmen bei den Turnieren beteiligt, andererseits müssen sie nach Testspielpartnern Ausschau halten, um wie die Konkurrenten im Spielrhythmus zu bleiben. Einen potenziellen Gegner gibt es schon, die ebenfalls spielfreien Chemnitzer haben schließlich dieselben Probleme.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 17.07.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Marvin Knoll (l.) vom FC St. Pauli im Duell mit Bochums Robert Zulj © Witters Foto: Christof Koepsel

St. Pauli rettet mit furiosem Schlussspurt ein Remis

Der FC St. Pauli hat zum Abschluss des ersten Zweitliga-Spieltags ein 2:2 beim Aufstiegskandidaten VfL Bochum geschafft. Die Hamburger lagen bereits mit 0:2 zurück, trafen dann in der Schlussphase doppelt. mehr

Verteidiger Toni Leistner vom Hamburger SV kehrt nach einer Auseinandersetzung mit einem Fan von Dynamo Dresden in den Innenraum des Rudolf-Harbig-Stadions zurück © imago images / Steffen Kuttner

Leistner und HSV legen Einspruch gegen Sperre ein

Verteidiger Toni Leistner und Zweitligist Hamburger SV haben beim DFB Einspruch gegen die Sperre von fünf Spielen gegen den 30-Jährigen eingelegt. Die Erfolgsaussichten scheinen gering zu sein. mehr

Der russische Tennis-Profi Andrej Rublev beim Turnier am Hamburger Rothenbaum © Witters Foto: Valeria Witters

Rublev am Rothenbaum weiter - Aus für Simon

Mitfavorit Andrej Rublev hat seine Auftakthürde beim Tennis-Turnier in Hamburg gemeistert. Gilles Simon ist hingegen bereits ausgeschieden. Der NDR überträgt ab Mittwoch live vom Rothenbaum. mehr

Auf Asche: Ein Ball liegt auf einem Tennisplatz. © istockphoto/tucko019
31 Min

Tennis Podcast 1. Aufschlag vom Rothenbaum #Folge 1

Rafael Nadal hat am Rothenbaum triumphiert, Roger Federer und Michael Stich. Im Corona-Jahr kommen so viele Top-20-Spieler wie lange nicht. Der NDR ist für euch dabei. 31 Min