Stand: 23.06.2020 10:39 Uhr

Trotz Corona: Hamburg plant Marathon mit Abstand

Die Organisatoren des Hamburg-Marathons haben am Dienstag ihr Hygiene-Konzept vorgestellt und sind optimistisch, dass die Stadt die Erlaubnis für die Veranstaltung am 13. September gibt. "Es ist möglich, weil die Infrastruktur da ist", sagte Marathon-Chef Frank Thaleiser. Er verwies unter anderem darauf, dass für Start und Ziel der gesamte Messebereich statt der bisher nur drei Hallen zur Verfügung stehen werden. Der Start der maximal zugelassenen 10.000 Teilnehmer wird auf nahezu zwei Stunden ausgedehnt. Im Halbmarathon dürfen maximal 4.000 Läufer auf die Strecke, die am Heiligengeistfeld beginnt. Die beliebten Staffelläufe sowie der Schülerlauf "Das Zehntel" entfallen.

Keine Zuschauertribünen an der Messe

In den Hallen werden Abstands-Markierungen auf den Boden gemalt, während das Windschattenlaufen auf der Strecke untersagt ist.

Videos
05:27

Marathon-Chef Thaleiser: "Wir wollen!"

Die Organisatoren des Hamburg-Marathons haben am Dienstag ihr Hygiene-Konzept vorgestellt. Marathon-Chef Frank Thaleiser über Möglichkeiten und Risiken. Video (05:27 min)

Zudem sollen die Wasserstellen verlängert werden. Mit Blick auf die Zuschauer sagte Thaleiser: "Wir werden an der Messe keine Tribünen aufbauen und auf der Strecke auch keine Hotspots einrichten."

Wie groß ist das Restrisiko durch Corona? "Ich bin kein Virologe. Und wenn ich drei Virologen frage, werde ich drei unterschiedliche Aussagen bekommen. Aber dadurch, dass wir nur 92 Teilnehmer pro Minute auf die Strecke lassen, gibt es einen Mindestabstand in jede Richtung von 4 m, den wir garantieren können. Ich denke, dass das ausreichend sein sollte", sagte Marathon-Chef Frank Thaleiser dem NDR.

"Das ist für den Breitensportler wie für den Leistungssportler ein ziemlich wichtiges Signal, weil das Konzept vielleicht auch anderen Veranstaltern als Blaupause dienen kann." Marathon-Ass Philipp Pflieger

"Der Teilnehmer muss sein Verhalten ändern"

Auf die Marathonis kommt indes nicht nur die sportliche Herausforderung zu.

Downloads

Hygienekonzept Hamburg-Marathon

Organisations- und Hygienekonzept Hamburg-Marathon 2020. 40 Seiten. Download (6 MB)

Unterschiedliche Startzeiten, unterschiedliche Zeiten, in denen das Gelände betreten werden darf - "Der Teilnehmer muss sein Verhalten ändern. Das Hygienekonzept funktioniert, wenn er sich dran hält", so Thaleiser: "Wir können das Konzept zur Verfügung stellen, aber bei der Umsetzung auf der Strecke muss der Teilnehmer extrem mitarbeiten." Die Organisatoren hoffen, dass die Stadt sechs bis acht Wochen vor dem Veranstaltungstermin die Entscheidung fällt, ob der Marathon tatsächlich stattfinden darf.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 23.06.2020 | 14:00 Uhr