Stand: 14.09.2018 09:10 Uhr

Grizzlys Wolfsburg: Ein neues Kapitel beginnt

Bild vergrößern
Neu an der Bande bei den Grizzlys: Coach Pekka Tirkkonen.

Für die Grizzlys Wolfsburg bricht in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eine neue Zeitrechnung an: Mit dem Finnen Pekka Tirkkonen als Coach gehen die Niedersachsen in die Saison, die für sie mit einem Auswärtsspiel in Iserlohn beginnt. Der 50-Jährige ist Nachfolger von Pavel Gross, der acht Jahre erfolgreiche Arbeit in Wolfsburg geleistet hat und nun den Liga-Konkurrenten Adler Mannheim trainiert. "Es bricht ein neues Kapitel an", betonte Wolfsburgs Nationalspieler Björn Krupp.

Keeper Brückmann fällt die komplette Saison aus

Denn nicht nur auf der Trainerbank gab es Veränderungen bei den Grizzlys: "Elf neue Spieler sind gekommen. Für uns ist das ein etwas größerer Umbruch", sagte Manager Charly Fliegauf. Einige wichtige Stützen der vergangenen Jahre mussten ersetzt werden. Der ehemalige Kapitän Tyler Haskins hatte bereits im März nach einer erneuten Gehirnerschütterung seine Karriere beendet. Stürmer Mark Voakes wechselte zum Meister nach München. Keeper Felix Brückmann musste sich einer Hüftoperation unterziehen und fällt wohl die gesamte Saison aus. "Ein Schock", so Fliegauf. Ersatz fanden die Wolfsburger erst vier Tage vor dem Saisonstart. Der 34 Jahre alte ehemalige Münchner David Leggio erhielt einen Vertrag bei den Niedersachsen, nachdem der Kanadier Tanner Jaillet sich im Training und bei Testspieleinsätzen nicht empfehlen konnte. Auch in der Offensive ereilte die Niedersachsen das Verletzungspech: Die Neuzugänge John Albert (Fuß) und Corey Elkins (Schulter) zogen sich in der Vorbereitung gravierende Blessuren zu und fallen mehrere Wochen aus.

Platz sieben bis zehn sollte möglich sein

Bild vergrößern
Wolfsburgs Björn Krupp und Keeper Jerry Kuhn (l.).

Konstanz war in den vergangenen Jahren ein Erfolgsrezept in Wolfsburg. In dieser Spielzeit dürften es die Grizzlys schwerer haben, in den Rhythmus zu kommen, obwohl Coach Tirkkonen genaue Vorstellungen hat, was er von seinen Profis erwartet: "Wir wollen ein hart arbeitendes Team sein und aktives, aber simples Eishockey spielen. Unser System basiert auf einer guten Defensivarbeit. Eine gute Defensive bedingt eine gute Offensive." In den letzten Testspielen konnte Tirkkonen Spieler die Vorgaben ihres Trainers allerdings nicht immer umsetzen.

Was ist möglich für die "neuen" Grizzlys? Der direkte Viertelfinal-Einzug (mindestens Rang sechs) dürfte für die Niedersachsen angesichts der starken Konkurrenz schwer zu erreichen sein. Doch unter die besten zehn und damit in die Play-offs sollte es Wolfsburg schaffen.

Weitere Informationen

Ergebnisse und Tabelle DEL

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 13.09.2018 | 22:40 Uhr

Mehr Sport

03:09
Hallo Niedersachsen

Vor 40 Jahren: VfL Osnabrück schlägt Bayern

23.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
30:30
Sportclub

Sportclub Story: Der Ben-Johnson-Skandal

23.09.2018 23:35 Uhr
Sportclub
11:08
Sportclub