Stand: 08.09.2019 17:11 Uhr

Golf: Casey siegt bei European Open in Winsen/Luhe

Bild vergrößern
Strahlender Sieger: Paul Casey.

Golfprofi Paul Casey hat am Sonntag das PGA-Turnier in Winsen/Luhe vor den Toren Hamburgs gewonnen. Der Engländer spielte eine fast fehlerfreie 66er-Schlussrunde und beendete die European Open mit insgesamt 274 Schlägen (14 unter Par). "Jeder Sieg ist emotional. Aber dieses Jahr ist es schon etwas Besonderes. Die European Open sind ein Traditionsturnier. Der Schlüssel zum Erfolg war, dass ich die gesamte Woche gut geputtet habe", freute sich der Sieger.

Bernd Ritthammer aus Nürnberg, der als Führender in die Schlussrunde gegangen war, lag nur einen Schlag hinter Casey und wurde ausgezeichneter Zweiter. Damit feierte er das bislang beste Ergebnis seiner Karriere. Trotzdem war er nicht ganz zufrieden: "Ich hatte heute leider ein paar Schwächen, unter anderem mit dem Driver", so Ritthammer: "Aber vier unter für die Runde sind schon okay."

Zu seinen bisher erspielten 565.930 Euro Preisgeld kamen für den Franken nun 149.140 Euro hinzu. Viel wichtiger waren für Ritthammer aber die Punkte in der Rangliste der Europa-Tour, dem sogenannten Race to Dubai. Dort belegt er mit 348,2 Zählern jetzt Platz 117. Die besten 110 Spieler erhalten die Startberechtigung für die kommende Saison. "Ich habe jetzt ein reelle Chance", sagte Ritthammer.

Wiesberger mit überragender 64er-Runde

Der nach der dritten Runde gemeinsam mit dem Nürnberger führende Schotte Robert McIntyre leistete sich am Sonntag einige Fehler, unter anderem schlug er den Ball an Loch 11 ins Wasser, und fiel deshalb auf Rang zwei zurück. Schlaggleich mit Ritthammer und McIntyre kam der Österreicher Matthias Schwab ins Clubhaus. Fünfter wurde Bernd Wiesberger, der die beste Runde des Sonntags spielte. Der Österreicher benötigte lediglich 64 Schläge auf dem Par-72-Kurs.

Mehrere Führungswechsel am letzten Tag

Die letzte Runde in Winsen/Luhe war von Beginn an spannend und bot den Zuschauern einige Führungswechsel. McIntyre lag zunächst vorn, kam nach seinem Fauxpas am elften Loch jedoch ein wenig aus dem Tritt. Casey behielt hingegen die Kontrolle und arbeitete sich im Leaderboard nach oben. Trotzdem musste er am letzten Loch zittern: Ritthammer hatte mit einem Putt zum Birdie die Chance, ein Stechen zu erzwingen. Er vergab aber um wenige Zentimeter.

Allen John scheitert am Cut

US-Star Xander Schauffele, diesjähriger Zweiter beim Masters in Augusta, spielte zum Ende seines durchwachsenen Turniers eine Par-Runde und belegte den geteilten 46. Rang. Der beinahe gehörlose Allen John, im vergangenen Jahr Überraschungszweiter hinter Richard McEvoy (England), scheiterte diesmal nach zwei Runden am Cut.

Turnierdirektor Richard Atkinson kündigte an, dass die European Open auch im kommenden Jahr "definitiv in Winsen" ausgetragen werden. Der Termin für das dann vierte Turnier in der Nähe Hamburgs steht bereits fest: Gespielt wird vom 3. bis zum 6. September 2020. Insgesamt waren nach Veranstalter-Angaben in diesem Jahr 39.200 Zuschauer auf der Anlage. Den Schlusstag verfolgten 15.500 Golffans.

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 08.09.2019 | 22:30 Uhr

Mehr Sport

01:41
NDR 1 Welle Nord
01:19
NDR Info