Stand: 04.08.2020 10:35 Uhr

Eishockey: DEL startet am 13. November

Szene aus dem DEL-Duell zwischen Wolfsburg und Bremerhaven. © imago images / Jan Huebner
Ab 13. November soll es auch für Wolfsburg und Bremerhavern wieder um DEL-Punkte gehen.

Die neue Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) soll am 13. November beginnen. Darauf haben sich die 14 Clubs am Dienstag in einer Videokonferenz geeinigt. "Durch diese Entscheidung haben alle Beteiligten mehr Planungssicherheit. Selbstverständlich wissen wir, dass sich die Rahmenbedingungen in diesen Corona-Zeiten immer wieder ändern können. Daher können wir nur starten, wenn von den Behörden grünes Licht kommt und hierbei für die Clubs ein Spielbetrieb wirtschaftlich darstellbar ist", erklärte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

Konzepte für Spielbetrieb mit Zuschauern

Besonders die individuellen Hygienekonzepte vor Ort seien nun "extrem wichtig. Daran arbeiten alle Beteiligten in den Clubs weiterhin mit Hochdruck, damit wir von unserer Seite alle Parameter erfüllen, um in den Spielbetrieb mit Zuschauern einsteigen zu können", so Tripcke weiter. Die Clubs sind finanziell stark von den Zuschauereinnahmen abhängig.

Normaler Spielplan, Play-off-Modus verkürzt

Ein konkreter Spielplan soll voraussichtlich Mitte September veröffentlicht werden. In Planung ist auch ein Vorbereitungsturnier mit allen 14 DEL-Clubs im Vorfeld der Saison. Termin und Austragungsort sind noch offen. Die DEL plant weiterhin mit 52 Hauptrundenspielen, aber einem "leicht angepassten" Play-off-Modus: Ab dem Viertelfinale soll im Best-of-Five statt im Best-of-Seven-Modus gespielt werden. Die Saison 2019/2020 hatte die DEL am 10. März aufgrund der Corona-Pandemie ohne Meister vor Beginn der Play-offs abgebrochen.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 04.08.2020 | 11:25 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Stefanos Tsitsipas © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Rothenbaum: Achtelfinale Cuevas - Tsitsipas jetzt live

Der NDR überträgt jetzt das Achtelfinal-Match am Hamburger Rothenbaum zwischen Pablo Cuevas - Stefanos Tsitsipas im Livestream. Am Abend live: Casper Ruud - Fabio Fognini. Die Streams im Überblick. mehr

Stadioneingang der Spielstätte des VfL Osnabrück an der Bremer Brücke © imago images / Noah Wedel

VfL Osnabrück gegen Hannover 96 vor 3.200 Fans

Der VfL Osnabrück empfängt am Freitag Hannover 96 - und das vor rund 3.200 Zuschauern. Die Stadt hat grünes Licht gegeben, sodass der VfL mit Unterstützung seiner Fans ins Landes-Duell geht. mehr

Sander Sagosen vom THW Kiel im Champions-League-Spiel gegen Zagreb © imago images/Pixsell
2 Min

Sander Sagosen: Angekommen beim THW Kiel

Mit Sander Sagosen hat sich der THW Kiel den zurzeit wohl besten Handballer der Welt geangelt. Corona hat den Start des Norwegers an der Förde etwas ausgebremst. Jetzt will Sagosen aber durchstarten. 2 Min

Clemens Fritz von Werder Bremen © imago images/Nordphoto Foto: Kokenge

Werders Fritz: "Nicht kritikfähig? Völliger Blödsinn!"

Nach der 1:4-Pleite gegen Hertha BSC hat Werder Bremen viel Kritik einstecken müssen. Clemens Fritz hat Verständnis für die Fans, wehrt sich aber auch. Am Sonnabend gegen Schalke soll es besser werden. mehr