Stand: 18.10.2020 15:30 Uhr

Deutschland-Achter gewinnt Ruder-Marathon souverän

Der Deutschland-Achter hat einen überlegenen Start-Ziel-Sieg beim 20. Kanal-Cup gefeiert. Eine Woche nach dem EM-Triumph von Posen setzte sich die Crew um Schlagmann Hannes Ocik am Sonntag beim Ruder-Marathon über 12,7 Kilometer zwischen Breiholz und Rendsburg mit fast einer Minute Vorsprung vor Polen und dem deutschen U23-Achter durch. Das zweite deutsche Boot war kurzfristig eingesprungen, weil die Briten sowie die US-Amerikaner wegen verschärfter Reiseauflagen in der Corona-Pandemie nicht kommen durften und zudem die Niederlande ihren Startverzicht erklärt hatten.

VIDEO: Deutschland-Achter siegt beim Kanal-Cup überlegen (3 Min)

Sieg Nummer 15 für das deutsche Boot

Das Rennen auf dem Nord-Ostsee-Kanal begann mit einer rund 20-minütigen Verspätung, weil offenbar noch ein Schiff durchgekommen war und den Bereich der Rennstrecke erst passieren musste. Das deutsche Paradeboot erwischte dennoch einen Start nach Maß, schon nach 1.000 Metern betrug der Vorsprung eine Bootslänge. Am Ende verbuchte der Favorit seinen insgesamt 15. Sieg beim Ruder-Klassiker in Schleswig-Holstein.

"Ich bin sehr zufrieden. Die Mannschaft ist technisch und taktisch ein gutes Rennen gefahren", sagte Trainer Uwe Bender zum Abschluss der von der Pandemie überschatteten Saison mit der Verlegung der Olympischen Spiele von Tokio und der Absage der Weltcups. "Wir hatten in dieser Saison so wenig Rennen, deshalb wollten wir das unbedingt nutzen. Wir waren für jeden Zuschauer dankbar, das tat gut", so Crewmitglied Richard Schmidt.

Weitere Informationen
Schlagmann Hannes Ocik im Deutschland-Achter (2.v.u.) © imago images/SVEN SIMON Foto: Elmar Kremser

Achter-Schlagmann Ocik: "Der Kanal-Cup ist Extremsport"

Hannes Ocik vor der 20. Auflage des Ruder-Klassikers auf dem Nord-Ostsee-Kanal im Interview. (Vom 14.10.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 18.10.2020 | 22:45 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Hamburgs Simon Terodde bejubelt das 1:1 gegen Würzburg. © imago images / Eibner

Terodde wieder mit Doppelpack - HSV schlägt Würzburg

Die Hamburger feierten in der Zweiten Liga den fünften Sieg in Folge und bauten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze aus. mehr

Der benommene Steffen Weinhold (THW Kiel) muss gestützt werden. © imago images/Werner Scholz

THW Kiel schlägt Nordhorn - Harte Aktion gegen Weinhold

Mit dem 35:29-Sieg im Nordduell eroberten die Kieler zumindest vorübergehend die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga. mehr

Hannovers Florent Muslija bejubelt sein Tor zum 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf mit Niklas Hult, Marvin Ducksch und Hendrik Weydandt (v.r.) © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Aufstiegskampf? Hannover 96 zeigt Düsseldorf, wie's geht

Hannover 96 hat das vermeintliche Topspiel gegen Fortuna Düsseldorf souverän gewonnen. So spielen die Niedersachsen oben mit. mehr

Rostocks Torschütze Bentley Baxter Bahn (2.v.r.) und seine Kollegen bejubeln einen Treffer. © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

Hansa Rostock wie im Rausch: Kantersieg gegen Viktoria Köln

Drittliga-Spitzenreiter, zumindest vorübergehend: Hansa gewann zu Hause 5:1 und blieb das fünfte Mal in Folge ungeschlagen. mehr