Stand: 13.09.2020 16:37 Uhr

Deutsche Segler überzeugen bei Kieler Woche

Philipp Buhl © picture alliance/Frank Molter/dpa Foto: Frank Molter
Laser-Weltmeister Philipp Buhl siegte in Kiel.

Die deutsche Segel-Nationalmannschaft hat die 126. Kieler Woche erfolgreich beendet. Im Heimatrevier vor Kiel gewannen Laser-Weltmeister Philipp Buhl (Sonthofen) und die 49erFX-Seglerinnen Tina Lutz/Susann Beucke (Chiemsee Yacht-Club/Norddeutscher Regatta-Verein) überzeugend die Titel. Das Frauen-Duo sicherte sich mit der Gala-Vorstellung zum Ende der nationalen Ausscheidung zugleich das Olympia-Ticket und blickt nach zwei gescheiterten Versuchen 2012 und 2016 der Olympia-Premiere 2021 in Tokio entgegen. "Es war eine super Woche, die wir uns nicht besser hätten erträumen können", sagte Beucke.

Ein weiteres Top-Ergebnis gelang in den insgesamt sechs ausgefahrenen olympischen Segeldisziplinen der Mixed-Katamaran-Crew Paul Kohlhoff/Alica Stuhlemmer. Die Kieler segelten vor der eigenen Haustür auf Rang drei und konnten die argentinischen Olympiasieger Santi Lange/Cecilia Carranza als Vierte in Schach halten.

Positive Bilanz nach acht Tagen Segelsport

Nach acht Tagen Segelsport ohne Publikum in Kiel-Schilksee zogen die Organisatoren der weltgrößten Regattaserie mit rund 2.500 Aktiven in mehr als 350 Wettfahrten eine positive Bilanz. Man habe "wirtschaftlich mit einem blauen Auge, organisatorisch mit breiter Brust und im Prestige mit einem dicken Plus" agiert, hieß es im Abschluss-Statement. "Wir waren jederzeit Herr der Menge der Aktiven, die hier im Hafen waren. Wir hatten viel Aufmerksamkeit von anderen Verbänden bis hin zum DFB", sagte Organisationsleiter Dirk Ramhorst am Sonntag: "Uns war bewusst, dass wir diese Kieler Woche nicht nur für den Segelsport machen, sondern als Leuchtturmprojekt für den deutschen Sport und darüber hinaus. Das ist gut gelungen."

"Weitere wichtige Schritte in Richtung Tokio"

DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner freute sich über die Leistungen der Top-Akteure im German Sailing Team nach langer Corona-bedingter Wettkampfpause: "Wir sind dankbar, dass wir bei der Kieler Woche endlich wieder auf hohem Niveau Regatta segeln konnten. Wir konnten zwei Olympia-Qualifikationen mit klaren Ergebnissen abschließen und haben damit weitere wichtige Schritte in Richtung Tokio gemacht." Alle Qualifikationshürden bereits genommen haben neben Lutz/Beucke auch Buhl sowie die WM-Dritten und Kieler-Woche-Sechsten Erik Heil und Thomas Plößel im 49er.

Weitere Informationen
Tina Lutz (r) und Susann Beucke in der 49erFX-Klasse bei einer Wettfahrt im Rahmen der Kieler Woche. © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter

Segeln: Lutz/Beucke sichern sich Olympia-Ticket

Das teaminterne Duell ist entschieden: Tina Lutz und Susann Beucke haben sich bei der Kieler Woche ihren Olympia-Startplatz in der 49erFX-Klasse gesichert. mehr

Leiter der Segelregatta zur Kieler Woche Dirk Ramhorst (rechts) spricht mit anderen Seglern auf ihren Booten. © NDR Foto: Frauke Hain

Kieler Woche: Unterwegs mit dem Regattaleiter

Als Regattaleiter der Kieler Woche ist Dirk Ramhorst unter anderem für die Segelwettkämpfe vor Schilksee verantwortlich. Aber nicht nur auf dem Wasser hat er seine Augen und Ohren überall. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 13.09.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Sander Sagosen vom THW Kiel © picture alliance/dpa Foto: Ronny Hartmann

Souveräner Sieg in Minden: THW Kiel nach Niederlage gut erholt

Die "Zebras" spielten sich die bittere Pleite in Magdeburg aus den Klamotten und bleiben dem Rivalen aus Flensburg auf den Fersen. mehr